Home Wissen Better Watch Out 2 – Bekommt die Thrillerkomödie eine Fortsetzung?

Better Watch Out 2 – Bekommt die Thrillerkomödie eine Fortsetzung?

von Sebastian Daniels
Olivia DeJonge und Levi Miller in Better Watch Out
Lesezeit: 4 Min.

Die blutige Kevin – Allein zu Haus-Variante Better Watch Out feierte bereits im Jahr 2016 Premiere, lief damals jedoch eher unter dem Radar. Erst seit seiner Veröffentlichung auf Netflix im Dezember 2019 erfährt der kompromisslose Film seine verdiente Aufmerksamkeit. Nach dem offenen Ende fragen sich nun zu Recht alle, ob die pechschwarze Komödie eine Fortsetzung bekommt. Hier kriegst du die Antwort.

Der australisch-amerikanische Reißer Better Watch Out ist ein bisschen wie der viel zu feuchte Wangenkuss der ungeliebten Tante zu Weihnachten: Er kommt unerwartet und wenn es passiert, lässt er dich den ganzen Abend nicht mehr los. Der Unterschied ist jedoch, dass der Film immerhin jede Menge Spaß bringt.

Allerdings solltest du dich von dem weihnachtlichen Sujet und der anfänglich heiteren Grundstimmung nicht in die Irre führen lassen, denn Better Watch Out ist alles andere als ein Wohlfühlfilm. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen extrem makaberen Streifen, der zwischen Home Invasion, Feiertagssatire und Psychothriller pendelt.

Nicht nur deshalb fügt sich Better Watch Out perfekt in die Liste der besten Weihnachts-Horrorfilme ein.

Olivia DeJonge und Levi Miller in Better Watch Out

Olivia DeJonge und Levi Miller spielen die Hauptrollen in Better Watch Out | © Constantin Film

Achtung, es folgen Spoiler zu Better Watch Out!

Die Handlung von Better Watch Out: Wenn die Pubertät zuschlägt

Alles beginnt so harmlos: Die 17-jährige Ashley (Olivia DeJonge) soll am Vorweihnachtsabend ein letztes Mal auf den 12-jährigen Luke (Levi Miller) als Babysitterin aufpassen, da dessen Eltern ausgehen. Für die clevere Teenagerin eine Fingerübung, gilt die Gegend doch als absolut sicher und Luke als braver und netter Junge, mit dem sie gut auskommt.

Was Ashley jedoch nicht weiß: Luke ist heimlich in sie verliebt und plant, mit der Hilfe seines Freundes Garrett (Ed Oxenbould), seinen Schwarm genau heute endlich rumzukriegen. Doch Ashley riecht den Braten recht schnell, da sich Luke ungewöhnlich dreist und übermütig verhält.

Das wird aber bald zur Nebensache, denn ein maskierter Fremder schleicht um das Haus herum, terrorisiert die drei Kids und will sich gewaltsam Zutritt verschaffen. Als ihm dies gelingt, beginnt ein harter Überlebenskampf, bei dem Garrett scheinbar dran glauben muss.

Ed Oxenbould, Olivia DeJonge und Levi Miller in Better Watch Out

Ashley will Garrett und Luke mit allen Mitteln beschützen | © Constantin Film

Danach offenbart sich jedoch die erste Wahrheit: Der gefährliche Eindringling existiert gar nicht. Alles war nur ein inszeniertes Laienspiel der beiden Jungs, um Luke als Helden dastehen zu lassen. Während Ashley verständlicherweise diese Erkenntnis mit Unmut quittiert, kommt die nächste Wahrheit ans Licht.

Luke schlägt sie plötzlich k. o., fesselt sie und entpuppt sich rasch als deutlich skrupelloser als bisher angenommen. Oder kurz gesagt: Der angebliche Musterknabe ist ein ausgeprägter Sadist, der auch vor Mord nicht zurückschreckt.

Ashley gibt sich allerdings nicht einfach so auf, weshalb ein blutiges Psychoduell zwischen beiden entbrennt, in das nicht nur Garrett, sondern auch Ashleys Freund Ricky (Aleks Mikic) und Ex-Flamme Jeremy (Stranger Things-Star Dacre Montgomery) hineingezogen werden.

Zweifellos gehört Luke aus Better Watch Out damit zu den mörderischsten Filmkindern.

Olivia DeJonge in Better Watch Out

Ashley erlebt die schlimmste Nacht ihres Lebens | © Constantin Film

Das passiert am Ende von Better Watch Out

Die Drehbuchautoren Chris Peckover (auch Regisseur) und Zack Kahn fanden für ihre Thrillerkomödie ein passend zynisches Ende. Nachdem Luke sowohl Garrett als auch Ricky und Jeremy auf brutale Weise getötet hat, sticht er Ashley mit einem Messer in den Hals, um auch sie zu ermorden.

Danach präpariert der pubertierende Psychopath die Tatorte so, dass alles nach einer verzweifelten Liebestat Jeremys aussieht, der zunächst Ricky, Garrett und Ashley und anschließend sich selbst umgebracht hat. Doch der perfide Plan Lukes geht nicht vollends auf…

Als seine Eltern wieder nach Hause kommen und die Leichen im Haus sowie ihren Sohn friedlich im Bett vorfinden, scheint Luke zu triumphieren. Da vermelden jedoch die herbeigerufenen Rettungskräfte plötzlich, dass Ashley noch am Leben sei. Mit Schrecken schaut Luke aus dem Fenster und sieht noch, wie seine Babysitterin in einem Rettungswagen abtransportiert wird und ihm den Mittelfinger zeigt.

Levi Miller in Better Watch Out

So etwas wie die ISIS-Variante von Kevin: Luke in Better Watch Out | © Constantin Film

Allen Hoffnungen auf ein kleines Happy End machen Peckover und Kahn aber unmittelbar danach einen Strich durch die Rechnung. Nur kurz nach Einsetzen des Abspanns folgt nämlich eine Mid-Credit-Szene, in der Luke zu seiner Mutter sagt: „Mom, ich hab‘ Angst um Ashley. Können wir ins Krankenhaus fahren?“

Better Watch Out 2: Kommt nach dem fiesen Ende eine Fortsetzung?

Alle Fans des Low Budget-Thrillers von 2016, die sich ein Sequel erhoffen, werden leider enttäuscht. Bisher gibt es keinerlei Pläne, die Geschichte um Luke und Ashley fortzuführen. Dabei hätte das offene Ende des Films durchaus Potenzial für einen Nachfolger, in der die Frage beantwortet wird, ob es Luke gelingt, Ashley im Krankenhaus zu töten.

Spekulationen zu Better Watch Out 2: So könnte Teil 2 aussehen

Die Fortsetzung müsste indes einen Zeitsprung vollführen und ein paar Jahre nach den Geschehnissen des ersten Teils spielen, da allein Luke-Darsteller Levi Miller mittlerweile bereits 17 Jahre alt ist und wahrlich nicht mehr als 12-jähriger Satansbraten durchgeht.

Olivia DeJonge und Levi Miller in Better Watch Out

So nah möchte Ashley Luke bestimmt nie wieder sein | © Constantin Film

Demzufolge könnte in einer Rückblende erzählt werden, wie Luke der armen Ashley im Krankenbett endgültig den Garaus macht und erneut damit davonkommt. Und da Psychopathen sich für gewöhnlich nicht bessern, würde Luke als fast Erwachsener natürlich weiter morden. Bahn frei also für ein weiteres krankes Abenteuer des Milchbubi-Monsters.

Eine andere Möglichkeit für Better Watch Out 2 wäre die erneute Konfrontation von Luke und Ashley, die schon einmal für morbiden Spaß sorgte. In dieser Variante könnte Ashley ins Koma gefallen sein und erst nach Jahren wieder aufwachen. Der Moment, auf den Luke gewartet hat, um sie auszuschalten. Doch diesmal dreht Ashley den Spieß um und macht ihrem ehemaligen Schutzbefohlenen das Leben zur Hölle.

Natürlich könnten noch viele weitere Ideen für eine Better Watch Out-Fortsetzung in den Raum geworfen werden. Solange diese aber nicht offiziell angekündigt wird, bleiben es leider nur Spekulationen. Die Filmgeschichte ist aber wohl der beste Beweis, dass man in dieser Hinsicht niemals nie sagen sollte.

Noch mehr gestörte Killer gefällig? Mit diesen grausamen Psychopathen aus Film, Serie und Doku bist du bestens versorgt.

Das könnte dir auch gefallen

WO STREAMT'S? - FILME & SERIEN

Ein Klick mehr zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.