Home Wissen & FunWissen Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers – Was wir über das Finale wissen

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers – Was wir über das Finale wissen

von Sven Schüer
Lesezeit: 11 Min.

Schon 2019 kommt mit Star Wars: Episode 9 das Finale der neuen Trilogie in die Kinos. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über den neuen Film wissen müsst.

Letztes Update: 08.07.2019.

Das Jahr 2015 ließ die Herzen der Star Wars-Fans höher schlagen: Mit Star Wars: Episode 7 – Das Erwachen der Macht startete eine völlig neue Trilogie rund um den Krieg der Sterne in den Kinos. Mittlerweile sind wir schon bei Episode 8 angekommen und damit dem Finale einen Schritt näher. Deshalb sammeln wir hier alle wichtigen Informationen zu Kinostart, Handlung, Besetzung und mehr zu Star Wars 9.

Da der Text Spoiler enthält, solltet ihr Episode 7 und Episode 8 gesehen haben. Marco verrät euch im Video, was es vor dem Schauen zu wissen gilt.

Wann startet Star Wars: Episode 9?

Für den letzten Film gibt es tatsächlich schon einen fixen Termin: Star Wars 9 kommt am 19. Dezember 2019 in die deutschen Kinos. Damit bleibt Disney seinem Zweijahresrhythmus bei der Veröffentlichung der neuen Trilogie treu. Das Erwachen der Macht startete im Dezember 2015, Die letzten Jedi kam im Dezember 2017 in die deutschen Kinos.

Ursprünglich hatte Disney geplant, Star Wars 9 im Mai 2019 zu veröffentlichen. Weil aber Regisseur Colin Trevorrow (Jurassic World) im August 2015 durch J.J. Abrams (Star Trek) ersetzt wurde, musste auch das Startdatum nach hinten verschoben wurden. Die Folgen dürften allerdings wenig dramatisch sein, schließlich fällt die Weltpremiere von Star Wars 9 damit in die Weihnachtszeit. Außerdem geht Disney der internen Konkurrenz mit dem nächsten Avengers-Film, der im Mai 2019 erscheint, geschickt aus dem Weg.

Auch die Porgs sind schon ganz gespannt, wie es weitergeht | © 2017 Lucasfilm Ltd.

Der Aufstieg Skywalkers: Der Titel und seine Bedeutung

Mit der Veröffentlichung des Filmtitels Rise of  Skywalker, im Deutschen Der Aufstieg Skywalkers, starteten auch gleich die Spekulationen, wer oder was damit nun genau gemeint ist. Handelt es sich um eine konkrete, einzelne Person oder sind dabei mehrere Personen, die Familie der Skywalker oder ist gleich eine ganze Bewegung gemeint?

Gerade Rey, Kylo Ren oder auch Luke Skywalker selbst sind die offensichtlichsten Kandidaten, die mit dem Titel gemeint sein könnten. Oder wird im Star Wars-Finale etwa noch eine weitere Figur eingeführt, die der Familie der Skywalkers angehört? Doch auch andere Theorien machen durchaus Sinn.

Daisy Ridley und Oscar Isaac in Star Wars 9

Ist Rey die im Titel genannte Skywalker? | © Walt Disney

Gerade durch den Umstand, dass der Orden der Jedi im Laufe der Star Wars-Reihe immer mehr demaskiert wurde, spricht für die zahlreichen Theorien, dass mit dem Titel auf eine neue Generation von Machtnutzern mit neuen Idealen angespielt wird. Vielleicht ist es nach ihrer Rolle in den Klonkriegen, Lukes Erfahrungen mit der dunklen Seite der Macht und vor allem den zahlreichen mächtigen Sith (Count Doku, Darth Vader, Kylo Ren), die aus den Reihen der Jedi hervorgegangen sind, ja wirklich Zeit für eine Veränderung.

Der ursprüngliche Arbeitstitel lautete „Black Diamond“, wurde aber Anfang 2018 in „trIXie“ umbenannt. Die Gründe für die Änderung sind unbekannt, vermutlich dürfte der neue Titel J.J. Abrams nach dessen Übernahme der Dreharbeiten einfach besser gefallen haben. Eine tiefere Bedeutung kann also mit großer Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.

Die bisherigen Star Wars-Filme trugen übrigens folgende Arbeitstitel:

  • „Adventures of the Starkiller: Episode 1 – Star Wars“ (Episode IV)
  • „Blue Harvest“ (VI)
  • „The Doll House“ (I)
  • „Jar Jar’s Big Adventure“ (II)
  • „The Bridge“ (III)
  • „AVCO“ und „Foodles“ (VII)
  • „Space Bear“ (VIII)
  • „Los Alamos“ (Rogue One)
  • „Red Cup“ (Solo)

Der Regisseur: Wer dreht Star Wars 9?

Regie führt dieses Mal wieder J.J. Abrams, der schon für Episode 7 verantwortlich zeichnete. Nach aktuellem Stand arbeitet er gemeinsam mit dem Autor Chris Terrio (Argo, Justice League) am Drehbuch. Episode-8-Regisseur Rian Johnson soll derweil eine völlig neue Triolgie für das Star-Wars-Universum entwickeln.

Der Cast: Welche Schauspieler sind dabei?

Ende Juli veröffentlichte Disney die offizielle Liste der Besetzung von Star Wars 9. Darunter sind einige bekannte Gesichter, aber auch neue Schauspieler und ein ganz großer Name aus dem Star Wars-Universum.

Daisy Ridley wird wieder als Rey dabei sein. Logisch, schließlich ist die junge Jedi-Schülerin von Luke Skywalker der Hauptcharakter und es sind einfach noch viele Fragen offen, was ihre Vergangenheit und Zukunft angeht.

© 2017 Lucasfilm Ltd.

Natürlich ist Protagonistin Rey (Daisy Ridley) wieder dabei | © 2017 Lucfasfilm Ltd.

Adam Driver verkörpert wieder Kylo Ren, nach Episode 8 und dem Tod von Anführer Snoke nun Kopf der Ersten Ordnung und der große Gegenspieler unserer Helden. Auch auf ihn dürfen wir gespannt sein. Lässt er sich doch noch einmal zur hellen Seite bekehren? Oder befindet er sich inzwischen auf dem endgültigen Pfad zur dunklen Seite?

John Boyega tritt erneut als Finn auf. Der Ex-Sturmtruppler hat es weit gebracht. Sein Handlungsstrang ließ aber in Episode 8 im Gegensatz zu den anderen Charakteren etwas nach. Hoffen wir, dass Abrams und Co. sich etwas ganz Spezielles für Finn ausgedacht haben.

© 2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

Finn (John Boyega) ist wieder dabei. Captain Phasma (Gwendoline Christie) eventuell | © 2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

Auch Poe Dameron, gespielt von Oscar Isaac, wird in Star Wars 9 im wahrsten Sinne des Wortes am Start sein. Der furchtlose X-Wing-Pilot reifte in Episode 8 und dürfte auch im Trilogie-Finale für jede Menge Action verantwortlich sein.

Chewbacca (Joonas Suotamo), Rose (Kelly Mary Tran), C-3PO (Anthony Daniels), Lieutenant Connix (Billie Lourd), General Hux (Domhnall Gleeson), Maz Kanata (Lupita Nyong’o) und Lieutenant Connix (Billie Lourd) tauchen ebenfalls auf der offiziellen Besetzungsliste auf.

Donald Glover in Solo: A Star Wars Story | © Walt Disney

Lange brodelte die Gerüchteküche, doch nach einem Bericht von The Hollywood Reporter wurde eine heißersehnte Rückkehr mittlerweile schon bestätigt: Billy Dee Williams wird nach 35 Jahren Sternenkriegspause wieder als Fanliebling Lando Calrissian in Star Wars 9 mit von der Partie sein.

Der Ex-Kumpel von Han Solo, der bereits in Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter zu sehen war, gehörte lange Zeit zu den am höchsten gehandelten Namen für einen Auftritt im letzten Teil der Sequel-Trilogie. Wie groß seine Rolle sein wird, ist zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht bekannt.

Neu im Cast sind Naomi Ackie (Lady Macbeth), Richard E. Grant (Logan: The Wolverine) und Keri Russell (The Americans). Welche Rollen die Neuzugänge verkörpern werden, ist bisher noch nicht sicher. Die Gerüchteküche brodelt aber heftig, wie ihr weiter unten lesen werdet.

Einige Namen aus Episode 7 und Episode 8 fehlen in der Liste. Trotzdem halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Captain Phasma (Gwendoline Christie), DJ (Benicio del Toro) und Snoke (Andy Serkis) zumindest kurze Auftritte haben werden.

Maz Kanata (played by @lupitanyongo) from Star Wars: #TheForceAwakens

Ein Beitrag geteilt von Star Wars Movies (@starwarsmovies) am

Gerüchte: Frau Skywalker, die Tochter von Lando & Obi-Wan

Daneben gibt es jede Menge Gerüchte, welche Schauspieler wir in welchen Rollen in Star Wars 9 sehen werden:

Eher mit Vorsicht zu genießen ist das Gerücht, dass Obi-Wan Kenobi in Star Wars 9 einen Auftritt haben wird. Demnach soll Ewan McGregor wie schon in Episode 1, 2 und 3 den Mentor von Anakin und Luke Skywalker verkörpern. Fraglich ist allerdings, wie der Charakter in die Geschichte passen soll. Allerdings war McGregor als Obi-Wan schon in Star Wars 7 als Stimme zu hören.

© Lucasfilm Ltd.

Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi in Star Wars III: Das Rache der Sith | © Lucasfilm Ltd.

Eine neue Figur mit dem Namen Jannah wurde wiederum mit Naomi Ackie besetzt. Viel ist zu ihrem Charakter noch nicht bekannt, außer dass sie früher oder später die Wege von Rey, Poe und Finn kreuzen wird. Ist sie eine Mitstreiterin im Kampf gegen die dunkle Seite? Andere Theorien legen nahe, dass Jannah die Tochter von Lando Calrissian ist.

Die Liste der weiteren Gerüchte ist lang. Zum Beispiel die über Mara, im erweiterten (und inzwischen größtenteils als ungültig erklärten) Star Wars-Universum die Ehefrau von Luke Skywalker und Mentorin der Jedi-Schüler ihres Mannes, die letztendlich von ihrem abtrünnigen Neffen Jaecen Solo ermordet wird. Die Rolle könnte Keri Russell übernehmen. Andere Quellen vermuten, dass Russell als Reys Mutter auftreten wird.

Was ist mit Luke und Leia?

Nach Han Solo (Harrison Ford) hat Luke Skywalker (Mark Hamill) als nächster Held der alten Riege das Zeitliche gesegnet. Er selbst deutete seinen Tod schon 2016 an. Allerdings verkündete der Schauspieler auch, dass er in Episode 9 zurückkehren würde. Das könnte über Rückblicke oder seinen Machtgeist der Fall sein. In der offiziellen Besetzungsliste taucht Hamill jedenfalls auf.

Han Solo (Harrison Ford) hatte in Episode 7 seinen großen Auftritt | © 2014 Lucasfilm Ltd. & TM

Interessant ist aber auch, wie es mit Leia (Carrie Fisher) weitergeht. Immerhin ist die Schauspielerin 2016 überraschend verstorben. Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy zufolge will man auf die CGI-Technik verzichten, die in Rogue One: A Star Wars Story bei einer jungen Leia und beim ebenfalls verstorbenen Peter Cushing in seiner Rolle als Tarkin zum Einsatz kam.

Irgendeinen Auftritt muss Leia in Star Wars 9 allerdings haben. Da ihre Szenen in Episode 8 laut Johnson trotz ihres Todes unangetastet blieben, verstarb sie auf der Kinoleinwand auch nicht. Zwischen beiden Filmen soll es aber einen großen Zeitsprung geben.

Für Erstaunen sorgte schließlich die offizielle Besetzungsliste, in der Carrie Fisher genannt wird. Regisseur Abrams stellte dort aber direkt klar, dass weder Computereffekte noch eine neue Schauspielerin Leia auf die Leinwand bringen werden.

Einen vollends befriedigenden Abschluss der Skywalker-Saga ohne sie zu realisieren, entzog sich unserer Vorstellung. Wir wollten die Rolle niemals neu besetzen und niemals einen CGI-Charakter benutzen. Mit der Unterstützung und dem Segen ihrer Tochter Billie Lourd haben wir einen Weg gefunden, Carries Vermächtnis und ihre Rolle als Leia in Episode 9 zu ehren, indem wir ungesehenes Material aus Episode 7 verwenden.

Mit Leia Organa gab es einige emotionale Momente in Episode 8 | © 2017 Lucasfilm Ltd.

Star Wars 9: Die Handlung

Was in Star Wars 9 passieren wird, ist natürlich eine spannende Frage. Offizielle Informationen dazu gibt es noch nicht, wir müssen uns also auf das verlassen, was wir ausgehend von Episode 8: Die letzten Jedi erahnen können.

Besonders tragisch ist natürlich, dass sich jede Episode einem der alten Helden widmen sollte. Carrie Fisher erlebt Leias großen Auftritt nun aber nicht mehr, er muss also vermutlich grundlegend geändert werden – und damit auch die Handlung von Star Wars 9. Laut Kennedy wurde das Drehbuch danach fast komplett neu geschrieben.

Was die konkrete Handlung angeht, können wir wahrscheinlich das klassische Gut-gegen-Böse-Spektakel erwarten. Nachdem Kylo Ren zeitweise der guten Seite zugeneigt wirkte, erhebt er sich zum Ende von Episode 8 als Anführer der First Order. In Episode 9 wird er also als Nachfolger von Supreme Leader Snoke der Hauptgegner des Widerstandes sein – und sich vielleicht doch noch bekehren lassen?

Kylro Ren hat sich mit seiner inneren Zerrissenheit zu einem spannenden Gegenspieler entwickelt | © 2017 Lucasfilm Ltd.

Eine Chance, ihn doch noch auf die gute Seite zu holen oder ihn endgültig zu besiegen, hat wahrscheinlich nur Rey. Sie übernimmt als Machtbegabte auf der guten Seite die Rolle des letzten Jedi und tritt in die Fußstapfen von Luke Skywalker.

Ohne General Leia Organa könnte sich der durch die Ereignisse von Episode 8 gereifte Poe Dameron zum Anführer des Widerstandes erheben. Admiral Holdos aufopferungsvoller Tod sollte zumindest einen bleibenden Eindruck beim rebellischen Draufgänger hinterlassen haben.

Zwischen Finn und Rose scheint sich außerdem eine zarte Romanze anzubahnen. Da seine Zuneigung vorher Rey galt, könnte das womöglich für Spannungen sorgen. Im Großen und Ganzen können wir aber ziemlich sicher damit rechnen, dass sich der stark dezimierte und geschwächte Widerstand neu erheben wird, um der First Order in einer letzten Schlacht um die Galaxie entgegenzutreten.

Hoffentlich gibt es in Episode 9 noch einige epische Raumgefechte zu sehen | © 2017 Lucasfilm Ltd.

Wer sind Reys Eltern?

Eigentlich haben wir die Antwort auf diese Frage schon bekommen. Kylo Ren bezeichnet sie in Episode 8 als „Niemand“. Ein spannender Gedanke, dass mal jemand das Star-Wars-Universum unsicher macht, der nicht aus dem Hause Skywalker oder Solo stammt. Trotzdem wollen wir uns nicht so ganz damit zufrieden geben.

Immerhin muss Kylo längst nicht die Wahrheit sagen. Laut Rian Johnson ist die Frage nach Reys Herkunft deshalb weiterhin offen. Wer Rey wirklich ist und wo sie herkommt, liegt ihm zufolge in der Hand der Autoren von Episode 9 – also Abrams und Terrio.

Für Johnson sei es eine dramaturgische Entscheidung gewesen. Hätte Kylo Ren einfach zwei Namen genannt, hätte es das Rey viel zu einfach gemacht. Sie musste aber als Heldin selbst reifen und lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Damit könnte es durchaus noch eine große Enthüllung geben, immerhin war Johnsons Entscheidung damit wichtig für den Moment, aber nicht unbedingt für die Gesamthandlung.

Daisy Ridley in Star Wars 9

Wer sind Reys Eltern? | © Walt Disney

Mittlerweile scheint es so, als ob die Frage um die Identität von Reys Eltern lange nicht so eindeutig geklärt ist, wie es uns Kylo weismachen will. So verriet J.J. Abrams in einem Interview mit The Collider: „Wir haben die Ereignisse von Episode 8 berücksichtigt. Aber da gehört mehr zu der Story [um Reys Eltern] als ihr bisher gesehen habt.“

Rey-Darstellerin Daisy Ridley wurde sogar noch deutlicher und bestätigte im Interview mit USA Today: „J.J. Abrams sagt, dass die Frage beantwortet wird. Also werdet ihr am Ende des Films wissen, was Sache ist.“ Wir dürfen also gespannt sein, was wirklich hinter dem Geheimnis um Reys Herkunft steckt.

Der erste Trailer zu Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers

Am 12. April wurde der erste Teaser-Trailer zu Star Wars 9 veröffentlicht. Neben einem megacoolen Backflip über einen Tie-Fighter durch Rey, verschiedenen kurzen Kampfszenen und dem Millennium Falken gibt uns dieser erstmals ein Gefühl für das, was kommen wird. Details zur Handlung lassen sich aus diesem atmosphärischen Bildmaterial aber immer noch nicht herauslesen.

Überzeugt euch selbst:

Rückkehr des Imperators: Darth Sidious in Star Wars 9 dabei?

Eine große Enthüllung haben die Macher dann aber doch noch am Ende des Trailers enthüllt. Und die hat es in sich! Denn das manisch-bösartige Lachen wurde von Star Wars-Fans erster Stunde natürlich sofort erkannt. Es gehört nämlich zu einem der wohl mächtigsten Widersacher der Jedi: dem Imperator alias Darth Sidious. Wird er der neue Bösewicht für Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers?

Doch Moment mal: Ist der Imperator nicht schon in Episode 6 gestorben? Das stimmt, denn im Finale der Originaltrilogie wurde der fiese Sithlord von Darth Vader höchstpersönlich in einen der tiefen Schächte des Todessterns geworfen. Seither galt Darth Sidious, der auch für Order 66 und den Genozid an den Jedi verantwortlich ist, offiziell als mausetot.

Ian McDiarmid in Star Wars 6

Der Imperator ist doch nicht so tot, wie wir glaubten | © Lucasfilms

Das könnte sich nun mit Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers wieder ändern. Dabei drängen sich gleich mehrere Fragen auf: Wie hat Darth Sidious überlebt? Schließlich kommt zum eigentlichen Sturz auch die völlige Zerstörung des Todessterns dazu. Wurde er gerettet oder nutzte er einen geheimen Sith-Trick? Wurde er vielleicht wiederbelebt? Schon gegenüber Anakin sprach in Episode 3 von den Möglichkeiten der Unsterblichkeit durch die dunkle Seite der Macht.

Eine fast genauso dringliche Frage andere kommt aber auch noch hinzu: Warum tritt er erst jetzt in Erscheinung? Schließlich hat er dem Erstarken der Neuen Ordnung unter der Führung seines Quasi-Sith-Konkurrenten Snoke tatenlos zugesehen. Oder auch nicht? Gehört alles zu einem großen Plan?

Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, dass uns der Trailer schlichtweg an der Nase herumführen soll. Doch nichtsdestotrotz: Wir sind gespannt, ob und wie all diese Fragen in Star Wars 9 beantwortet werden.

Wer verabschiedet sich aus dem Star Wars-Universum?

Seinen letzten Auftritt legt John Williams in Star Wars 9 auf das Parkett. Der Filmkomponist gehört zu den bekanntesten Persönlichkeiten seines Fachs und war in allen bisherigen Star Wars-Filmen (bis auf Rogue One: A Star Wars Story) zu hören. Er steckt hinter den eingängigen Titelmelodien von Filmen wie Jurassic Park und Indiana Jones. Nach 41 Jahren als Teil des Star Wars-Universums macht der 86-Jährige nun aber Schluss.

Wie geht es nach Star Wars 9 weiter?

Höchstwahrscheinlich wird Disney an einigen der geplanten Projekte aus dem Star Wars-Universum trotz des Flops von Solo: A Star Wars Story, den wir bereits vorausgeahnt hatten, festhalten. Kaum ein Film-Franchise verspricht einen derart sicheren Gewinn, nur Marvel kann da mithalten. Gut für Disney, dass auch das MCU zum Konzern gehört.

In Planung ist bereits eine neue Trilogie, die von Rian Johnson umgesetzt werden soll. Der Regisseur erntete für Star Wars 8: Die letzten Jedi zwar nicht nur positive Kritik, will aber trotzdem an seinen Visionen festhalten. Den ersten Film der neuen Trilogie soll Johnson selbst drehen, das Skript kommt ebenfalls vom 44-Jährigen, der nach eigener Aussage schon im Arbeitsprozess steckt.

© Lucasfilm

Der Skywalker-Zyklus endet mit Star Wars 9. | © Lucasfilm

Die neue Trilogie soll abseits des Skywalker-Zyklus, der Episode 1 bis 9 abdeckt, spielen. Viel mehr ist noch nicht bekannt. Neben Johnson arbeitet Ram Bergmann als Co-Produzent an dem Projekt. Bergmann hatte bereits bei Star Wars 8, Brick und Looper mit Johnson zusammengearbeitet.

Wishing a very Happy Birthday to @RianCJohnson!

Ein Beitrag geteilt von Star Wars Movies (@starwarsmovies) am

Eine weitere neue Filmreihe liegt außerdem in den Händen der Game of Thrones-Macher D.B. Weiss und David Benioff. Die beiden Showrunner sollen nach der 8. Staffel des Fantasy-Epos mit ihrer Arbeit beginnen.

Nach Rogue One: A Star Wars Story und Solo: A Star Wars Story sollen indes weitere Spin-Off-Filme aus dem Star Wars-Universum in Planung sein, auch wenn eine offizielle Bestätigung noch aussteht. Dabei soll es sich um die Charaktere Obi-Wan Kenobi und Boba Fett handeln, die ihre eigenen Filme bekommen sollen.

Im Video erklären wir, wie es mit Boba Fett weitergeht!

Darüber hinaus plant Disney mit The Mandalorian eine Live-Action-Serie im Star Wars-Universum. Diese wird von Regisseur Jon Favreau (The Jungle Book) umgesetzt und auf dem hauseigenen Streamingdienst Disney+ veröffentlicht werden. Als Hauptdarsteller konnte Narcos– und Game of Thrones-Star Pedro Pascal gewonnen werden. Alle Infos zu The Mandalorian könnt ihr hier nachlesen.

2018 wurde mit Star Wars Resistance eine Zeichentrick-Serie auf dem Disney Channel und Disney XD ausgestrahlt. Die Serie spielt vor den Ereignissen von Star Wars 7 und folgt dem Piloten Kazuda Xiono, der sich dem Widerstand anschließt und gegen die Erste Ordnung kämpft. Star Wars-Fans können sich über einige Auftritte bekannter Figuren wie Captain Phasma, Poe Dameron und BB-8 freuen.

Das könnte dir auch gefallen

WO STREAMT'S? - FILME & SERIEN

Ein Klick mehr zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.