Das Bild zeigt einen Weihnachtsmann vor einem Weihnachtsbaum.
© Netflix
Filme

Weihnachtsfilme 2018: Im TV, im Kino, auf Netflix & Co.

Was wäre ein Weihnachten ohne feierliche Filme und die großen, allumfassenden Geschichten? Wir verraten dir im Zuge unseres Weihnachts-Specials, welche Weihnachtsfilme 2018 im Kino anlaufen, welche wann im Fernsehen zu sehen sind und welche du bei Netflix findest – vom neuesten Kinostart bis zu den beliebtesten Klassikern!

ANZEIGE

Weihnachtsfilme 2018 im Kino: Feierlicher Familienspaß

Mary Poppins‘ Rückkehr (2018)

Der Dezember 2018 steht bei Disney im Zeichen eines neu aufgelegten Klassikers der Familienunterhaltung.

ANZEIGE

In Mary Poppins‘ Rückkehr zaubert sich das wohl berühmteste Kindermädchen der Welt auf die internationalen Kinoleinwände zurück.

Das Bild zeigt Emily Blunt als Mary Poppins ind Mary Poppins' Rückkehr.

Um die 20 Jahre sind vergangen seit die Kinder der Familie Banks von dem gutmütig-schrulligen Kindermädchen gehütet, belehrt und verzaubert wurden. Die Geschwister Jane und Michael, mittlerweile erwachsen und gebeutelt von der Weltwirtschaftskrise im London der Dreißigerjahre, stecken in Schwierigkeiten: Das geliebte Haus in der Cherry Tree Lane ist in Gefahr und Michaels drei Kinder geraten nach dem frühen Tod der Mutter außer Rand und Band. Klar, dass Mary Poppins der Familie mit mutmachenden Liedchen, lustigen Sprüchen und sehr viel Zauberei beisteht und ihr neuen Lebensmut verleiht.

Das festliche Musical verzaubert durch eine hinreißende Emily Blunt in der Hauptrolle der Popkultur-Ikone, durch nostalgische Bildmagie und eine Meryl Streep, wie man sie schräger in ihrer gesamten Karriere noch nicht gesehen hat.

Mary Poppins‘ Rückkehr startet am 20.12.2018 in den deutschen Kinos. Marry Poppins – das Original von 1964 – ist in der Unitymedia Videothek erhältlich. 

In unserem Weihnachts-Special präsentieren wir dir die schönsten weihnachtlichen Serien-Specials, unkonventionelle Weihnachtsfilme und unser großes Weihnachtsmänner-Quiz!

Der Grinch (2018)

Ein weiterer Weihnachtsklassiker erwartet das Kinopublikum in einer Neuauflage von Der Grinch. Im Animationsfilm versucht die grün befellte Spaßbremse einmal mehr, das viel zu heimelig-harmonische Weihnachtsfest ins Wasser fallen zu lassen. Zurückgezogen und einsam lebt der missgelaunte Miesepeter auf dem Mount Crumpit mit seinem Hund Max.

Das Bild zeigt den Grinch als Weihnachtsmann verkleidet.
Der grüne Weihnachtshasser will den Menschen das Weihnachtsfest gründlich verderben |© Universal Pictures Germany

Doch in der Weihnachtszeit kommt dem verbitterten Griesgram plötzlich eine Idee: All die Herzlichkeit, die fröhlichen Gesichter und die Festlichkeit in der Weihnachtszeit in den Häusern der Menschen sind schließlich einfach nicht zum Aushalten. Weihnachten muss verhindert werden, inklusive Geschenken, Weihnachtsbäumen und Festtagsessen! Kurzerhand verkleidet sich der Grinch als Weihnachtsmann, Hund Max wird zum Rentier umfunktioniert. Und los geht’s mit einer großangelegten Anti-Weihnachtsaktion.

Comedy-Urgestein Otto Waalkes spricht den Grinch, der auch in der Neuauflage der Vorlage Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat von Kinderbuchautor Dr. Seuss treu bleibt. Kindgerecht und unterhaltsam.

Der Grinch ist seit dem 29.11.2018 in deutschen Kinos zu sehen.

Der Nussknacker und die vier Reiche (2018)

Mit seinem Zweiten weihnachtlichen Blockbuster setzte Disney dieses Jahr mit Der Nussknacker und die vier Reiche neben Mary Poppins ein zweites Mal auf die Verfilmung zweier großer Weihnachtsklassiker: Sowohl E.T.A. Hoffmanns Erzählung Nussknacker und Mausekönig sowie Tschaikowskys Ballett Der Nussknacker bildeten die Basis für den US-amerikanischen Fantasyfilm von Lasse Hallström (Das Leuchten der Stille, Bailey) und Joe Johnston.

Das Bild zeigt Keira Knightly als Zuckerfee in Der Nussknacker und die vier Reiche.
Keira Knightly als Zuckerfee (Mitte) in Der Nussknacker und die vier Reiche | © The Walt Disney Company Germany

Nach dem Tod ihrer Mutter erhält das in sich gekehrte Mädchen Clara von ihrem Patenonkel Drosselmeyer zu Weihnachten ein geheimnisvolles Geschenk. Dabei handelte es sich um eine kleine verschlossene Spieluhr, zu der Clara aber keinen Schlüssel besitzt. Auf der Suche nach ihm gelangt Clara in eine kunterbunte Parallelwelt mit zahlreichen märchenhaften Bewohnern, die sich im Land der Süßigkeiten, im Land der Blumen, im Land der Schneeflocken und im Land von Herrscherin Mutter Ingwer, die nichts Gutes im Schilde zu führen scheint.

Doch schon bald findet Clara heraus, dass sie mehr als nur eine Besucherin in der zauberhaften Welt ist und dass eine finstere Macht die vier Reiche, die sie ausmacht, das Königreich bedroht. Zum Glück steht ihr bei den aufregenden aber auch riskanten Abenteuern Soldat Philipp, der Anführer der Königswache zur Seite, denn das fantastische Königreich muss unbedingt verteidigt werden!

Der Nussknacker und die vier Reiche ist derzeit in deutsche Kinos zu sehen.

Nicht jeder Weihnachtsfilm wird ein Kino-Hit! Finder hier heraus, welcher große Weihnachts-Blockbuster floppte und vor allem, warum das an Hollywoods „unheimlichstem Tal“ und seinem „König“ lag.

Weihnachtsfilme 2018 auf Netflix: Neu und alt

The Christmas Chronicles (2018)

Im Hause Netflix wartete man in dieser Weihnachtssaison mit einer neuen Weihnachtsgeschichte auf, in der Kurt Russel den Santa Claus mimt…

Das Bild zeigt Kurt Russel als Santa Claus in The Chrsitmas Chronicles.
Kurt Russel als Santa Claus in The Chrsitmas Chronicles | © Netflix

Die aufgeweckten Geschwister Teddie und Kate Pierce sind auf einer ganz eigenen weihnachtlichen Mission: Sie wollen unbedingt beweisen, dass es den Weihnachtsmann tatsächlich gibt. Wozu gibt es schließlich Kameras? Doch bei der Erbringung des ultimativen Weihnachtsmann-Beweises geht alles schief: Der Schlitten geht zu Bruch, die Rentiere und der Geschenkesacke sind wie vom Erboden verschluckt und Weihnachten steht kurz vor dem Ausfallen. Zum Glück gibt es da die treuen Elfen-Helfer des Weihnachtsmannes, die mit den Kindern auf eine abenteuerliche Reise aufbrechen, um das Weihnachtsfest doch noch zu retten.

The Christmas Chronicles ist auf Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

Das Wunder von Manhattan (1994)

Die Kaufhaus-Angestellte Dory Walker steckt in der Klemme: Sie ist verantwortlich für die Besetzung des Weihnachtsmannes in der alljährlichen New Yorker Weihnachtsparade. Doch dann kommt der übliche Santa Claus-Darsteller sternhagelvoll zur Arbeit. Welch ein Glück, dass der gutmütige ältere Herr, der ebenfalls im Kaufhaus arbeitet, seine Dienste anbietet. Der freundliche Kriss Kringle ist wie geboren für den Job. Und den macht er sogar so gut, dass er als Kaufhaus-Weihnachtsmann schon gleich darauf Eltern und Kinder gleichermaßen begeistert.

© 20th Century Fox
Ist er der echte Weihnachtsmann? Susan kann das nicht so richtig glauben | © 20th Century Fox

Eines allerdings stößt schon bald übel auf: Mr. Kringle behauptet steif und fest, der einzige echte Weihnachtsmann zu sein. Das intelligente Scheidungskind Susan ist skeptisch. Nur wenn Mr. Kringle ihr ihren größten Wunsch – ein Haus, einen Bruder und einen Vater – erfüllt, kann er wirklich der Weihnachtsmann sein, meint Susan. Doch bevor Mr. Kringle sich daran machen kann, Susans Wunsch zu erfüllen, wird er verhaftet: Man hält den alten Mann für geisteskrank, weil er sich für den Weihnachtsmann hält. In einem unkonventionellen Gerichtsverfahren muss nun bewiesen werden, dass es keinen Weihnachtsmann gibt. Ein Klassiker, der ans Herz geht.

Zu sehen am 4. Dezember um 20:15 auf Super RTL und darüber hinaus verfügbar bei Netflix und Maxdome (Links zu Anzeigen) und in der Unitymedia-Videothek.

Kevin allein zu Haus (1990) & Kevin allein in New York (1992)

Der achtjährige Kevin lebt mit seiner Familie am Stadtrand eines Vorortes von Chicago und wird von seinen Geschwistern oft getriezt und verspottet. Doch es kommt noch schlimmer: Als die Familie in den Weihnachtsurlaub nach Paris fährt, vergessen Mutter und Vater McCallister ihren Sohn doch tatsächlich zu Hause – ohne es zu bemerken. Kevin allerdings tut der Abstand von seiner Familie ganz gut und macht es sich in der sturmfreien Bude gemütlich.

© 20th Century Fox
Auf sich allein gestellt: Kevin McCallister | © 20th Century Fox

Aber es gibt zwei, die das beinahe verlassene Haus etwas zu aufmerksam beobachten: Die beiden Gauner Harry und Marvin haben vor, in das Anwesen der McCallisters einzubrechen. Doch das kann der aufgeweckte Kevin auf keinen Fall zulassen … In der Rolle des auf sich allein gestellten Kevin McCallister schaffte Kinderstar Macaulay Culkin den internationalen Durchbruch.

In der Fortsetzung des Kinohits, Kevin allein in New York, gelangt der kleine Kevin über Umwege mutterseelenallein in die pulsierende Hauptstadt der USA. Doch auch dort weiß er sich gegen fiese Bösewichte zu behaupten und es sich obendrein ziemlich gut gehen zu lassen…

Kevin allein zu Haus  und Kevin allein in New York sind bei Netflix und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Alte Klassiker im TV

Vom Winde verweht (1939)

Während des amerikanischen Bürgerkriegs gerät die eigensinnige Südstaatenschönheit Scarlett O’Hara in eine leidenschaftliche Affäre mit dem verführerischen Rhett Butler. Der kämpft um sie wie ein Löwe, doch Scarlett ist ihrem Freund Ashley aus jüngeren Jahren hoffnungslos verfallen. Der wiederum ist bereits mit der bescheidenen und sanftmütigen Melanie Hamilton verheiratet. In den turbulenten Zeiten des Bürgerkriegs muss die verwöhnte Scarlett lernen, ihre Familie durchzubringen – und das mit allen Mitteln.

Schließlich heiratet sie ihren langjährigen Verehrer Rhett, obwohl sie Ashley noch keineswegs aufgegeben hat. Nicht gerade das Geheimrezept einer glücklichen Ehe…

Die Literaturverfilmung mit Vivien Lee und Clark Gable in den Hauptrollen gewann 1940 acht Oscars und zwei Ehrenoscars, unter anderem für den besten Film, die beste Regie und die beste Hauptdarstellerin. Das Südstaatenepos nach dem gleichnamigen Roman von Margret Mitchell gehört zum weihnachtlichen TV-Programm wie die Mütze zum Weihnachtsmann.

Vom Winde verweht ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Sissi – Die junge Kaiserin (1956)

Im zweiten Teil der Historienfilmreihe lebt Sissi mit ihrem Ehemann Franz auf Schloss Schönbrunn in Österreich. Die strengen Etikette machen dem temperamentvollen und lebenslustigen Mädchen vom Land schwer zu schaffen – ganz zum Unmut ihrer Schwiegermutter. Zwischen Liebesschwüren und Hof-Skandälchen versucht Sissi auf dem politischen Parkett Fuß zu fassen.

Bald wird die junge Kaiserin noch dazu schwanger und bringt ihr erstes Kind Sophie zur Welt. Doch Sissis Schwiegermutter traut ihr eine standesgemäße Erziehung der Kleinen nicht zu, und versucht immer mehr Einfluss zu nehmen … Eine prächtige Hochzeit, prunkvolle Kleider und familiäre Verstrickungen bei Kaisers zählen zum bombensicheren Festtagsrepertoire im Ersten.

  • Sissi – Die junge Kaiserin läuft am 24. Dezember um 20:15 Uhr im Ersten.
  • Die Wiederholung läuft am 25. Dezember um 15:55 Uhr.
  • Der zweite Teil läuft am 25. Dezember um 17.35 Uhr im Ersten.
  • Am 2. Weihnachtstag, dem 26. Dezember 2018, bildet Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin den Abschluss der Trilogie.
  • Sky startet am 25. Dezember 2018 ab 20.15 Uhr einen „Sissi“-Marathon.

Moderne Märchen-Verfilmungen

Die Schöne und das Biest (2017)

Die selbstbewusste Belle träumt von der großen weiten Welt und fühlt sich in ihrem kleinen Dorf als Außenseiterin. Dem Alltag entkommt sie am liebsten beim Lesen. Doch eines Tages muss sie aufbrechen, um ihren verschwundenen Vater zu suchen und gelangt in ein geheimnisvolles verwunschenes Schloss. Um das Leben ihres Vaters zu retten, lässt Belle sich vom Schlossherren, einem angsteinflößenden Biest, gefangen nehmen.

Doch schon bald wendet sich das Blatt und Belle und das Biest verlieben sich ineinander. Währenddessen schmiedet Belles eitler Verehrer Gaston finstere Pläne, um die junge Frau doch noch dazu zu bringen, ihn zu heiraten … Die opulente Realverfilmung des Zeichentrick-Klassikers mit Hollywood-Star Emma Watson in der Hauptrolle gilt als einer der erfolgreichste Filme des letzten Jahres.

Die Schöne und das Biest ist bei Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Cinderella (2015)

Schon in jungen Jahren wird die bescheidene Ella nach dem Tod ihrer Mutter zur Halbwaisen. Bald schon heiratet ihr Vater eine neue Frau, Lady Tremaine, die mit ihren beiden garstigen Töchtern Anastasia und Drizella einzieht. Doch die Lady hat es vor allem auf das Geld von Ellas Vater abgesehen. Als der überraschend verstirbt, wird Ella kurzerhand zum Dienstmädchen gemacht. Das junge Mädchen muss von nun an die Schikanen ihrer Stiefmutter und ihrer Schwestern über sich ergehen lassen.

Eines Tages trifft sie bei einem Ausritt auf einen Prinzen, der sich sofort in sie verliebt. Um sie wiederzufinden, veranstaltet er einen prächtigen Ball. Dank des Zaubers einer guten Fee gelingt es Ella, daran teilzunehmen. Doch dann muss sie das Fest überstürzt verlassen, denn der Zauber hält nicht ewig. Zum Glück hat der Prinz noch Ellas gläsernen Tanzschuh

Disneys Cinderella war 2016 bei den Oscars in der Kategorie Bestes Kostümdesign nominiert. Märchenhafter geht es kaum.

Cinderella ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (2013)

Die Königskinder Elsa und Anna genießen eine unbeschwerte Kindheit im Schloss ihrer Eltern. Doch eines Tages kommt es zu einem tragischen Unfall durch Elsas magische Kräfte. Das kleine Mädchen hat die Fähigkeit, alles um sich herum in Eis und Schnee zu verwandeln. Leider kann sie diese Fähigkeit kaum kontrollieren. Darum lebt sie seit dem Unfall einsam und zurückgezogen in ihrem Zimmer im Palast.

Doch eines Tages verzaubert Elsa unbeabsichtigt das Königreich in eine bitterkalte Schneelandschaft. Verzweifelt flieht sie alleine in die verschneiten Berge. Doch Schwester Anna macht sich mit ihrem Freund Sven und dessen Rentier auf die Suche nach Elsa. Können die Schwestern das Königreich vor dem ewigen Eis retten?

Der Film aus dem Hause Disney gewann 2014 jeweils einen Oscar und einen Golden Globe für den Besten Animationsfilm und den Besten Filmsong Let it Go.

Die Eiskönigin – Völlig unverfroren ist bei Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Liebesfilme zum Fest der Liebe

Titanic (1997)

April 1912, Southampton: Die junge Rose DeWitt Bukater bezieht ihre luxuriöse Kabine an Bord der Titanic, dem bisher größten Passagierschiff der Welt. Von dem heißt es, es sei unsinkbar. Genießen kann Sie den Aufenthalt auf dem Schiff allerdings nicht: Ihre Mutter verlangt von ihr, den gut betuchten aber unausstehlichen Caledon Hockley zu heiraten, um Geld in die Kassen der verarmten Familie zu schwemmen.

Doch als Rose an Bord den mittellosen Zeichner Jack Dawson trifft und sich beide verlieben, ist dieser Plan zum Ärger ihrer Mutter zum Scheitern verurteilt. Doch bevor die beiden das Schiff zusammen verlassen können, geschieht ein großes Unglück …

Fast 90 Auszeichnungen von internationalen Institutionen gewann James Camerons berühmtes Filmdrama. Darunter finden sich unter anderem Oscars für den besten Film, die beste Regie, den besten Schnitt, die beste Musik und das beste Kostümdesign.

Titanic ist bei Netflix, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Tatsächlich Liebe (2003)

Liebe liegt zur Weihnachtszeit in der Luft, doch die ist nicht immer einfach. Der mittlerweile erfolglose Sänger Billy Mack versucht verzweifelt, ein großes Comeback auf den Weg zu bringen. Der neue Premierminister muss sich in seinem Amt zurechtfinden, sehnt sich aber vor allem nach Liebe – Servierdame Natalie hat es ihm angetan. Verlagsleiter Harry hat Schwierigkeiten dabei, die Avancen seiner Kollegin abzuwehren, während seine Frau Karen alles genau beobachtet.

© Mars Distribution
Premierminister David hat mehr Lust auf Liebe als auf Politik | © Mars Distribution

Die junge Sarah ist schon seit über zwei Jahren verliebt – bringt es aber einfach nicht fertig, ihrem Schwarm ihr Interesse zu zeigen. Die frisch verheiratete Juliet bemerkt, dass der beste Freund ihres Mannes ihr völlig verfallen ist. Währenddessen verbringt Schriftsteller Jamie einen Urlaub in Frankreich, um über eine Trennung hinwegzukommen – gut, dass da noch das Hausmädchen Aurelia ist. Der Witwer Daniel trauert um seine verstorbene Frau. Sein Sohn ist völlig hingerissen von einer Mitschülerin, von der er glaubt, dass sie unerreichbar für ihn ist.

Drehbuchautor Richard Curtis zeigt in seiner romantischen Komödie die verschiedensten Facetten des schönsten Gefühls der Welt. Der Episodenfilm punktet vor allem mit einem hochkarätigen Cast.

Zu sehen am Dienstag, 18. Dezember 2018 auf ZDF neo 21.40 Uhr und Mittwoch, 26. Dezember 2018 auf ZDF neo. Darüber hinaus ist Tatsächlich Liebe bei Maxdome und Sky verfügbar (Links zu Anzeigen). 

Alte Weihnachtsfilme für Kinder

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973)

Nach dem Tod ihrer Mutter lebt das Waisenkind Aschenbrödel bei seiner tyrannischen Stiefmutter. Sie und ihre Tochter Dora sind dem bescheidenen Mädchen alles andere als wohlgesonnen. Immerhin hat Aschenbrödel noch ihren treuen Schimmel Nikolaus und ihren Hund Kasperle. Beim Hofball soll Dora dem Plan ihrer Mutter nach das Herz eines Prinzen für sich gewinnen. Im Wald begegnet der allerdings Aschenbrödel und das eigensinnige Mädchen weckt bei ihm sofort Interesse. Dank drei verzauberten Nüssen und der Hilfe der Tiere kann Aschenbrödel schließlich am Ball teilnehmen. Der Rest ist Märchengeschichte.

© WDR/Degeto
Aschenbrödel mit ihrem Schimmel Nikolaus | © WDR/Degeto

Selbst heute noch beschert der Kult-Märchenfilm von 1973 der ARD Traumquoten zur Weihnachtszeit. Kein Wunder, in der tschechischen Version darf die grimmsche Märchengestalt Aschenputtel immerhin reiten, schießen und auf Bäume klettern.

Unter anderem zu sehen am 24.12.2018 – 12:00 Uhr im Ersten
24.12.2018 – 15:05 Uhr im WDR
24.12.2018 – 16:40 Uhr bei NDR
25.12.2018 – 10:25 Uhr im Ersten
25.12.2018 – 23:15 Uhr auf HR
26.12.2018 – 8:00 Uhr auf SWR
26.12.2018 – 09:00 Uhr im RBB
26.12.2018 – 09:00 Uhr im BR
26.12.2018 – 16:10 Uhr auf MDR
28.12.2018 – 19:30 Uhr im KiKa

Du suchst weitere unterhaltsame Kinderfilme? Lass dich von unserem Kinderfilm-Special mit Film-Tipps inspirieren oder erfahre von einer Expertin, welche Filme deinem Kind guttun.

Der kleine Lord (1980)

Der achtjährige Ceddie Errol lebt mit seiner Mutter in bescheidenen Verhältnissen in New York. Plötzlich taucht ein Angestellter eines gewissen Earl of Dorincourt auf. Der berichtet, der adelige alte Herr wünsche sich, dass sein Enkel zu ihm nach England zieht, um sein Erbe zu werden. Auch eine standesgemäße Erziehung soll der Junge erhalten. Die Vorgeschichte: Als Ceddies Vater sich einst dazu entschloss, eine Amerikanerin zu heiraten, hatte der standesbewusste Graf den Kontakt zu seinem Sohn abgebrochen.

© ARD Degeto
Der kleine Ceddie erwärmt regelmäßig Herzen im weihnachtlichen TV-Programm | © ARD Degeto

Ceddie zieht dennoch zu seinem Großvater ohne zu wissen, wie schlecht das Verhältnis zwischen seiner Mutter und dem Grafen tatsächlich ist. Je mehr Zeit der verbitterte Alte mit dem lebensfrohen Kind verbringt, desto mehr fällt seine strenge und kalte Fassade. Doch dann taucht eine Frau auf, die behauptet, ihr Sohn sei der rechtmäßige Erbe des Schlosses.

Das Rührstück ist die Verfilmung des erfolgreichen Jugendbuch-Klassikers der britischen Autorin Frances Hodgson Burnett. Jedes Jahr pünktlich zu Weihnachten erweicht der kleine Ceddie seit 1982 das Herz des unnahbaren Grafen.

Zu sehen am Freitag, den 21. Dezember 2018 um 20.15 Uhr im Ersten. Die Wiederholung läuft am Samstag, 22. Dezember 2018 um 12.05 Uhr im Ersten. Außerdem ist der kleine Lord bei Sky und Maxdome erhältlich (Links zu Anzeigen).

Anti-Weihnachtsfilme: Andere oder blutige Weihnachten

El Camino Christmas (2017)

Für Eric Roth läuft an Weihnachten einfach gar nichts nach Plan. Auf der Suche nach seinem leiblichen Vater gerät er über Umwege in ein gottverlassenes Kaff namens El Camino in der Wüste Nevadas – und das an Heiligabend! Dann überschlagen sich die Ereignisse, als die örtlichen Polizeibeamten ihn für einen berüchtigten Drogendealer halten.

Kurzerhand verschanzt sich Eric in einem Getränkeladen und verbringt dort wohl oder übel mit einer Hand voll anderen verlorenen Seelen den Heiligabend. Doch die Kunden des Getränkeladens wissen so einiges aus ihrem Leben zu erzählen. Und das führt schließlich dazu, dass aus den völlig unterschiedlichen Persönlichkeiten ein starkes Team wird. Doch dann passiert noch ein ganz anderes Weihnachtswunder

Hollywoods Weihnachtsspezialist Tim Allen ist in dieser schwarzen Komödie der nicht ganz so heimliche Star. Luke Grimes gibt den Festtags-Pechvogel und Jessica Alba eine unermüdliche Journalistin. Wer garantiert nicht in Festtagsstimmung kommen will, für den ist El Camino Christmas genau das Richtige.

El Camino Christmas ist bei Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

A Christmas Horror Story (2015)

Wer zu Weihnachten weniger Lust auf rührige Familienfilme als auf Horror und Grusel hat, der kann sich bei diesem Film über die Feiertage richtig fürchten. Vier weihnachtliche Horror-Geschichten bringen garantiert keine anheimelnden Momente mit sich – versprochen.

Hier muss sich Santa Claus vor Zombie-Elfen in Sicherheit bringen, damit es überhaupt zur Bescherung kommen kann, während eine Familie im Wald nach dem perfekten Weihnachtsbaum sucht. Schon kurz darauf benimmt sich der siebenjährige Sohn allerdings sehr merkwürdig. Und dann gibt es da noch die drei Teenager, die von einem bösen Geist in den Keller ihrer Schule gelockt werden, um mit ihnen schaurig-schöne Weihnachten zu feiern.

A Christmas Horror Story ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Die Weihnachtsklassiker hängen dir zum Hals heraus? In unserem Video gibt es einige Filmtipps mit eher untypischen Weihnachtsfilmen.

Weihnachtliche Dokumentationen

Winterzauber – Weihnacht im hohen Norden (2017)

Fans des aktuellen Lifestyle-Trends Hygge dürfen diese weihnachtliche Dokumentation auf keinen Fall verpassen. Die schwedische Familie Wagenius führt althergebrachte skandinavische Traditionen zur Weihnachtszeit fort. Der norwegische Straßenreiniger aus einem verschlafenen norwegischen Örtchen, berichtet, wie er über die Feiertage dafür sorgt, dass niemand wegen der Wetterlage von der Zivilisation abgeschnitten ist. Der finnische Ranger Timo Reinvuo lebt im Nationalpark Pyhä-Luosto. Er genießt die besinnliche Ruhe und die verschneite Landschaft zur Weihnachtszeit im Park. Zu Weihnachten gehört für ihn lediglich seine Frau und eine würzige Festtagssuppe dazu.

Zu sehen in der NDR-Mediathek.

TEILEN
Janna Fund
Autor(in): Janna Fund
Ob ihr's glaubt oder nicht: Ich bin ein echtes audiovisuelles Supergirl. Eine Wonderwoman der Worte und Videos sozusagen. Ich checke Fakten gewissenhafter als Rory, bin kreativer als Carrie und investigativer als Lois und Clark zusammen. Lasst uns die digitale Welt zusammen retten!
Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.