Vaterfreuden von und mit Matthias Schweighöfer © Warner Bros.
© Warner Bros.
Fernsehen

Die TV-Tipps der Woche: Wahnwitzige Missionen

Diese Woche dreht sich alles um Missionen, Aufträge, Aufgaben und Anfragen.  Aber nicht so bürokratisch, wie ihr euch das jetzt vielleicht vorstellt – ganz im Gegenteil!

ANZEIGE

Montag, 28.05.: Lone Survivor

Wir beginnen den Montag mit einer Mission, die sich 2005 tatsächlich zugetragen hat: Während des Krieges in Afghanistan folgen Navy SEALs dem Auftrag, Talibananführer Ahmad Shah gefangenzunehmen oder zu töten.

Der Anführer Mike Murphy (Taylor Kitsch), Kommunikationsleiter Danny Dietz (Emile Hirsch) sowie die Scharfschützen Marcus Luttrell (Mark Wahlberg) und Matt Axelson (Ben Foster) geraten in eine fast ausweglose Situation: Sie werden von Anwohnern entdeckt und können keinen Kontakt zum Unterstützungsteam herstellen.

ANZEIGE

Der Kriegsfilm von Peter Berg ist von den Erinnerungen des Veteranen Marcus Luttrell inspiriert. Weitere Filme, die überraschenderweise wahre Hintergründe haben, findet ihr hier.

Wann & Wo: 23.15 Uhr, Kabel 1
Wh. am 31.05. um 02.30 Uhr / Kabel 1

Dienstag, 29.05.: Vaterfreuden

Matthias Schweighöfer, in der Rolle des Felix, verfolgt eine ganz besondere Mission: Das Herz der Mutter seines ungeborenen Kindes erobern. Das erweist sich aber noch schwerer, als man denken würde.

Felix spendet des Geldes wegen seinen Samen und wird kurz darauf von einem Frettchen unfruchtbar gemacht. Plötzlich merkt er, dass er nicht nur Erzeuger, sondern ein richtiger Vater werden möchte und findet auf illegalem Weg die Empfängerin seiner Frucht, Maren (Isabell Polak). Er schleicht sich in das Leben der Fernsehmoderatorin ein, die eigentlich bald ihren Freund Ralph (Tom Beck) heiraten möchte…

Die Komödie von und mit Matthias Schweighöfer sorgt für viele Lacher und ist an den wichtigen Stellen genau so tiefsinnig wie eindringlich. In eine ähnliche thematische Richtung gehen übrigens auch Filme und Serien, die auch eure Mütter lieben werden.

Wann & Wo: 20.15 Uhr, Sat. 1
Wh. am 03.06. um 08.05 Uhr / Sat. 1

Mittwoch, 30.05.: Top Gun

Bei einer heiklen Mission ignorieren Lieutenant Maverick (Tom Cruise) und Waffensystemoffizier Goose (Anthony Edwards) die Befehle ihres Kommandanten und werden daraufhin für die Ausbildung bei einer United States Navy Fighter Weapons School – kurz Top Gun – vorgeschlagen.

Maverick passt sich während dieser Ausbildung nicht an: Der Kampfpilot fliegt rücksichtslos, bricht wichtige Einsatzregeln und liefert sich eine Rivalität mit dem Flugschüler Tom (Val Kilmer). Darüberhinaus verliebt er sich in seine Ausbilderin Charlie (Kelly McGillis) und zweifelt, ob dieser Berufsweg das Richtige für ihn ist.

Der perfekte Zeitpunkt um das Actiondrama aus dem Jahr 1986 aufzufrischen! Denn spätestens 2019 wird Top Gun wieder top relevant. Es ist offiziell bestätigt: Joseph Kosinski nimmt für die Fortsetzung Top Gun: Maverick auf dem Regiestuhl Platz.

Wann & Wo: 20.15 Uhr, Kabel 1
Wh. am 31.05. um 22.05 Uhr / Kabel 1

© Paramount Pictures
Tom „Iceman“ Kazanski (Val Kilmer) und Rivale Pete „Maverick“ Mitchell (Tom Cruise) | © Paramount Pictures

Donnerstag, 31.05.: Ich – Einfach unverbesserlich 2

Superschurke Gru hat mit seiner kriminellen Vergangenheit abgeschlossen und widmet sich jetzt allein seiner Vaterschaft. Als die Geheimagentin Lucy plötzlich in sein Leben tritt, ist der Ex-Schurke aber gezwungen, die Mission Weltrettung anzunehmen.

Von jetzt an ist es an Gru, Kindergeburtstage und Gute-Nacht-Geschichten mit seinem neuen Auftrag unter einen Hut bringen. Ganz nebenbei muss der Einzelgänger damit klarkommen, dass Lucy ein Auge auf ihn geworfen hat, weil er es ihr ganz schön angetan hat…

Es erwarten euch Humor, ein bisschen Action und ganz viel Liebenswürdigkeit. Gru, seine Adoptivkinder und die quietschfidelen Minions erheitern einen gemütlichen Abend, an dem ihr abschalten könnt. Auch wenn wir es vermutlich nicht sagen müssen: Animationsfilme sind nicht nur was für Kinder.

Wann & Wo: 20.15 Uhr, VOX
Wh. am 01.06. um 00.10 Uhr / VOX

Freitag, 01.06.: Jurassic Park

In diesem Jahr feiert Jurassic Park 25-Jähriges! Hier noch mal eine kurze zusammenfassende Auffrischung: Alles beginnt mit einer Vision, geht über in eine Mission und endet im Chaos.

Der Unternehmer John Hammond (Richard Attenborough) will einen riesigen Vergnügungspark mit echten Dinosauriern eröffnen. Mithilfe von konservierter DNA und moderner Klon-Technik werden sie zum Leben erweckt. Die Paläontologen Dr. Allan Grand (Sam Neill) und Dr. Ellie Sattler (Laura Dern) fliegen ein, um den Park zu überprüfen. Aber nichts läuft wie geplant…

Wann & Wo: 20.15 Uhr, RTL II
Wh. am 02.06. um 09.45 Uhr / RTL II

Vergessene Welt: Jurassic Park 2 läuft am Samstag und Jurassic Park 3 am Sonntag – jeweils um 20.15 Uhr auf RTL II.

© Universal Pictures
Dr. Alan Grant (Sam Neill) kuschelt mit einem Triceratops in Jurassic Park © Universal Pictures

Samstag, 02.06.: Unfriend

Habt ihr schon einmal auf einer sozialen Plattformen eine Freundschaftsanfrage von Leuten angenommen, dir ihr kaum kanntet? Die Psychologiestudentin Laura (Alycia Debnam-Carey) tut genau das und muss bitter dafür bezahlen.

Die Postings von Marina (Liesl Ahlers) erweisen sich als zu seltsam, weswegen Laura die Freundschaft zu der Außenseiterin wieder beendet. Daraufhin begehen Freunde der Studentin Selbstmord. Um ihr Umfeld zu schützen, muss die verzweifelte Laura herausfinden, was Marina mit den vermeintlichen Suiziden zu tun hat.

Um den Horrorfilm von Simon Verhoeven besser zu verdauen, könnt ihr euch hinterher mit dem Humor französischer Komödien ablenken oder von Partyfilmen für die Nacht inspirieren lassen. Ihr bekommt nicht genug von Horror, wollt euch aber auch nicht vom Fleck bewegen? Spaziert gedanklich in die Spukhäuser der Horrorfilme für Zuhause herein. Seid gewarnt: Augen schließen bringt nichts.

Wann & Wo: 20.15 Uhr, Pro Sieben

Sonntag, 03.06.: Stirb langsam – Jetzt erst recht

John McClane (Bruce Willis) wird von einem Terroristen zu einer makabren Schnitzeljagd durch New York gezwungen. Begeht der Polizist auch nur einen Fehler, ist seine Rettungsmission gescheitert und der Irre Simon (Jeremy Irons) jagt eine Schule in die Luft.

Johns erste Aufgabe: In einem Ghetto von Harlem mit einem Schild mit rassistisch provozierender Aufschrift herumlaufen. Als die Anwohner ihre Empörung darüber ungemütlich ausdrücken, hilft ihm der Ladenbesitzer Zeus (Samuel L. Jackson). Von nun an steht er dem Polizisten unfreiwillig helfend zur Seite.

Obwohl der erste Stirb Langsam eher ein Weihnachtsfilm ist (wirklich), sehen wir uns Bruce Willis in seiner Achzigerjahre-Kultrolle gerne auch im Sommer an. Allen, denen es doch zu warm und sonnig dafür ist, können mit dem Schauspieler durch die Zeit reisen – Samuel L. Jackson kommt immerhin auch mit!

Wann & Wo: 20.15 Uhr, Sat. 1

© 20th Century Fox
Bruce Willis und Samuel L. Jackson in Stirb langsam – Jetzt erst recht © 20th Century Fox
TEILEN
Regina Singer
Autor(in): Regina Singer
Regina weiß welche Filme und Serien zu welcher Jahreszeit und welchem Gemütszustand passen. Sie ist stets auf der Suche nach der perfekten Filmmusik, die sie in ihr Leben aufnehmen kann und schaut sich ihre Lieblingsklassiker auch noch zum 25. Mal an.
Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.