Serien

Serien wie Stranger Things: Die besten Alternativen

80er-Jahre-Nostalgie, Mystery, Vorstadt-Idylle und eine Geschichte rund um Freundschaft und Erwachsenwerden – das sind die Zutaten von Stranger Things. Teilt man diese Zutaten in vier einzelne Kategorien auf, kann man zu jeder einzelnen Kategorie passende Serien empfehlen – je nachdem was einen selbst an Stranger Things am meisten reizt.

Stranger Things kam aus dem Nichts und wurde sofort – man kann es nicht anders sagen – Kult. Die Serie trifft einen Nerv. Aber wie trifft sie diesen Nerv und welche Serien könnten diese Nerven genauso stimulieren? Gibt es Serien wie Stranger Things?

ANZEIGE

Übernatürliches

Stranger Things hieße nicht Stranger Things, wenn es nicht um das Seltsame ginge. Das Unerklärliche. Das Übernatürliche. Das kitzelt unsere natürliche Neugier und ängstigt uns zugleich. Hier in Form einer Paralleldimension – dem Upside Down.

ANZEIGE
ANZEIGE

Dark

Statt einer alternativen Welt erkundet Dark eine alternative Zeit. Zeitreisen sind das Thema. Dark ist, wie der Name schon sagt, sehr viel dunkler – sehr viel düsterer – angelegt. Und spielt für Netflix-Verhältnisse selbst schon in einer alternativen Welt: nämlich in Deutschland. Die erste deutsche Netflix-Serie und  ist auch für deutsches Fernsehen Neuland.

Dark ist bei Netflix verfügbar. (Link zur Anzeige)

The OA

Übernatürliche Vorgänge und Entführungen sind auch die Bedrohung in The OA. Nur geht es hier weniger um die Suche nach der entführten Person, als um ihr Geheimnis und ihre Mission, nachdem sie wieder aufgetaucht ist – ein Perspektivenwechsel.

The OA ist bei Netflix verfügbar. (Link zur Anzeige)

Twilight Zone

Statt einer Geschichte ist die Twilight Zone ein ganzer Haufen von Geschichten. In der deutschen Übersetzung sogar unglaubliche oder unwahrscheinliche Geschichten. Die Anthology-Serie erzählt viele kleine Kurzgeschichten und schrieb so amerikanische Fernsehgeschichte. Twilight Zone ist die Mutter aller Mystery-Serien.

Twilight Zone ist leider zur Zeit bei keinem Anbieter verfügbar.

Der Nebel

Eine andere Kurzgeschichte ist die Mutter von Der Nebel. Man könnte aber auch sagen, dass dann die 2007er-Filmadaption auch der Vater ist. Remakes sind immer so eine Sache, aber die Neuauflage sieht unbestreitbar gut aus. Nur leider wird sie nie zu Ende geführt werden. Die Serie ist bereits wieder eingestellt

© Spike / Viacom
Der Nebel hielt nicht lange an: Die Serie wurde bereits nach einer Staffel abgesetzt | © Spike / Viacom

Der Nebel ist bei Netflix verfügbar. (Link zur Anzeige)

Vorstadt

Mystery-Szenarien spielen in Amerika sehr oft in den ländlichen Vorstädten. Das Einreißen der freundlichen Fassade und die Offenlegung der grausamen Geheimnisse darunter, machen das eigene Zuhause von einem Rückzugsort zu einem Tatort.

Wayward Pines

Eine Kleinstadt, bei der irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugeht, ist Wayward Pines. Zumindest wenn sich deren Einwohner nicht an ihre Vergangenheit erinnern können und die Mauern der Stadt nicht verlassen. Aber wieso ist eine amerikanische Kleinstadt überhaupt umgeben von Mauern?

Wayward Pines ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige)

Under the Dome

Die Kleinstadt in Under the Dome ist komplett umgeben von einer unsichtbaren Kuppel. Eine verrückte Prämisse mit vielen kreativen Möglichkeiten, die auf einer Vorlage von Stephen King basiert und nicht auf den Simpsons.

Simpsons – der Film ist in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Twin Peaks

Die Vorstadt, die uns aber erst gelehrt hat scheinbar idyllische Vorstädte zu hinterfragen, ist natürlich Twin Peaks. Früher noch genauso wie heute.

Twin Peaks ist bei Sky verfügbar. (Link zur Anzeige)

Desperate Housewives

Und eine Serie, die ohne die Lehren aus Twin Peaks nicht vorstellbar wäre, ist Desperate Housewives. Auch wenn sie nach hinten heraus immer soapiger wurde, leben die ersten Staffeln noch den unverwechselbaren Mystery-Charakter des großen Vorbilds und packen mit Kyle McLachlan (Orson Hodge) auch noch David Lynchs Muse mit hinein.

Desperate Housewives ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige)

Beste Freunde

So schlimm die Lage in den Vorstädten auch sein mag: Wenigstens sind die Protagonisten nie allein. Serien leben von ihrem Cast. In Stranger Things ist es vor allem eine Gruppe Freunde, die sich gemeinsam den Absonderlichkeiten der Welt stellt – und daran wächst. Manche Serien atmen eben noch den Geist von Stephen Kings Stand by Me.

© Sony Pictures Home Entertainment
Freundschaft in einem Bild: Stand by me – Das Geheimnis eines Sommers | © Sony Pictures Home Entertainment

Stand by Me ist bei Sky und Maxdome verfügbar. (Links zu Anzeigen)

Nowhere Boys

Das Waldabenteuer der Nowhere Boys endet aber nicht ganz so glücklich wie in Kings Klassiker. Sie landen in einer Parallelwelt, in der sie nie geboren worden sind.

Nowhere Boys ist bei Netflix verfügbar. (Link zur Anzeige)

Buffy – Im Bann der Dämonen

Filme und Serien, die sich auf Freunde konzentrieren funktionieren nur, wenn sie eines beherrschen: Gruppendynamik. Und niemand beherrscht Gruppendynamik so gut wie Joss Whedon. Seine Werke zeichnet zwar die immer gleiche Personen-Konstellation aus, aber sie funktioniert: der Mentor, der verwegene Held, der Schläger, die Taffe, das Nesthäckchen, der Spaßmacher und der Antagonist, mit dem man verbandelt ist.

Whedons wiederholt sich zwar immer wieder, aber dafür liebt man seine Figuren. Neben Buffy – Im Bann der Dämonen sind auch die Filme Marvel’s The Avengers und Serenity, sowie die Serie Firefly Beispiele für Whedons Erfolgsgarantie.

Buffy – Im Bann der Dämonen und Serenity sind bei Maxdome verfügbar. Marvel’s The Avengers ist in der Unitymedia Videothek, Netflix, Sky und Maxdome verfügbar. Firefly ist bei Netflix verfügbar. (Links zu Anzeigen)

Riverdale

Buffy wurde nach ihrem Ende als Comic fortgeführt. Riverdale basiert auf einem Comic und auch wenn es nicht um Horden von Vampiren geht, sondern „nur“ um einen Mord, hält dieser die Truppe genauso auf Trapp.

Du magst Teenies, Krimi und Skandale? Dann sieh‘ dir unsere Alternativen zu Riverdale an.

© Netflix
Vom Comic auf den Bildschirm: Riverdale | © Netflix

Riverdale ist bei Netflix verfügbar. (Link zur Anzeige)

Pretty Little Liars

Grusliger als so manches Monster sind die Intrigen eingeschnappter Teenagerinnen. Genauer: Die Intrigen eingeschnappter toter Teenagerinnen. In Pretty Little Liars versuchen vier Mädchen mit dem Tod einer Freundin klarzukommen. Was gar nicht so einfach ist, wenn man bedenkt, dass diese sich regelmäßig aus dem Jenseits meldet, um das Leben ihrer ehemaligen besten Freundinnen zu zerstören. Alleine schon der Begriff “ehemalige beste Freundin” lässt schon sämtliche Alarmglocken läuten.

Pretty Little Liars ist bei Netflix verfügbar. (Link zur Anzeige)

Gute alte Zeit

Einen großen, großen Anteil am unverwechselbaren Charme von Stranger Things hat unsere Nostalgie. Dungeons & Dragons, Walkie Talkies, Videospiele: Die Serie hat die Manie für Produkte, Mode und Songs aus den Achtzigern neu entfacht. Als Dustins Dinopulli im Onlineshop des Science Museum Minnesota erhältlich war, wurde der Ansturm so groß, dass das Museum innerhalb weniger Tage 3 Millionen Dollar umgesetzt hat – mit einem Pulli, den sie zuletzt in den 80ern im Museumsshop hatten. Wir lieben nunmal die gute alte Zeit.

Glow

Nostalgie lebt davon, dass wir die Vergangenheit nostalgisch verklärt betrachten. Die 80er waren nie so cool, wie wir sie heute nachstellen. Die große Kunst ist es, trotz all dem Chic, das Alberne der Mode auch herauszuarbeiten – so wie Glow.

© Erica Parise / Netflix
Nostalgie über die man lachen kann: Glow | © Erica Parise / Netflix

Glow ist bei Netflix verfügbar. (Link zur Anzeige)

The Deuce

Irgendwie noch alberner aber auch gutes Stück stilsicherer waren die wilden 70er. The Deuce zeigt den gesellschaftlichen Umbruch, als die Pornografie legalisiert wurde.

The Deuce ist bei Sky verfügbar. (Link zur Anzeige)

Life on Mars, gefangen in den 70ern

Unfreiwillig in den 70ern landet ein Polizist in Life on Mars und strickt daraus eine stilsichere Mystery-Serie. Im britischen Original auch mit einem durch und durch britischen Soundtrack.

Die US-Version von Life on Mars ist bei Maxdome verfügbar. (Link zur Anzeige)

Fargo

Fargo versucht schon seit dem ersten Kinofilm uns zu verkaufen, dass die Geschichte durch und durch wahr sei. Das ist natürlich durch und durch falsch, aber Fargo ist damit immer ein zeitgenössisches Abbild einer leicht hinterwäldlerischen, einer naiven Gesellschaft.

Fargo ist bei Netflix und Maxdome verfügbar. (Link zur Anzeige)

Noch mehr Serien versuchen wir in unserem Serienguide abzubilden. Denn egal was es genau ist, sie treffen in uns einen nostalgisch verklärten und herzlich naiven Nerv.