Jared Padalecki und Jensen Ackles auf einem Plakat von Supernatural
© Warner Home Video
Serien

Serien wie Supernatural und Grimm: 6 Horror- und Fantasy-Alternativen

Ihr liebt Serien wie Supernatural und Grimm und würdet euch am liebsten sofort in die nächste blutige Monsterjagd werfen? Dann schnappt euch am besten eine dieser 6 düsteren Fantasy-Horrorserien, in denen der Kampf zwischen Gut und Böse – Mensch und Kreatur – noch längst nicht entschieden ist.

Vampire, Dämonen, Hexen und andere gefährliche Wesen: In den Serien-Hits Supernatural und Grimm leben sie mitten unter uns. Während Sam und Dean Winchester mittlerweile schon in der 14. Staffel auf Monsterjagd gehen, tritt der Grimm Nick Burckhardt in Staffel 6 ein letztes Mal gegen das Böse an. Wer jetzt dringend Nachschub braucht, kann hier 6 ähnlich packende Horror-, Mystery- und Fantasy-Serien finden, in denen es wie in Supernatural und Grimm um das Übernatürliche und die Kreaturen der Nacht geht.

Jared Padalecki und Jensen Ackles in Supernatural
Welche Serien kommen an Supernatural heran? | © Warner Home Video

Grimm ist bei Netflix verfügbar, Supernatural ist bei Sky und Maxdome verfügbar (Links zu den Anzeigen).

ANZEIGE

Lucifer: Staffel 4 der Fantasy-Serie mit dem Teufel bald bei Netflix

Der Teufel, Mephistoteles oder auch Satan – Lucifer hat viele Namen. In Supernatural bekommen es die Gebrüder Winchester immer wieder mit dem gefallenen Engel zu tun, der sich bekanntermaßen zum Herrscher der Hölle aufgeschwungen hat. Gleichzeitig ist Lucifer auch der Name der Serie über den titelgebenden Fürst der Finsternis, nur dass er hier eben nicht der Bösewicht, sondern der Held ist.

Lucifer (Tom Ellis) ist gelangweilt. Der Boss der Hölle zu sein, ist eben doch nicht so aufregend, wie man sich das immer vorstellt. Deshalb entschließt er sich zum Ruhestand und welcher Ort könnte dafür passender sein als die Stadt der Engel: Los Angeles.

Tom Ellis in Lucifer
Der Teufel höchstselbst: Lucifer (Tom Ellis) | © FOX

Gemeinsam mit der Dämonin Maze (Lesley-Ann Brandt) eröffnet er einen Nachtclub und trifft so bald auf die Polizistin Chloe Decker (Lauren German). Diese kann den Diabol zwar nicht sonderlich leiden, doch seine Fähigkeit, die dunkelsten Seiten der Menschen nach außen zu kehren, ist nicht von der Hand zu weisen. So kommt es, dass Lucifer ihr immer wieder bei besonders kniffligen Fällen zur Seite steht – während die Hölle im Chaos versinkt.

Obwohl Lucifer nach der 3. Staffel abgesetzt werden sollte, hatte sich die Serie um den Charmebolzen Tom Ellis bis dahin eine treue Fangemeinde erarbeitet. Diese bewahrte durch massive Proteste in den sozialen Netzwerken den frühzeitigen Serientod und Netflix übernahm die Patenschaft für eine weitere 4. Staffel. Wer sich bis dahin nicht gedulden kann, sollte einen Blick in diese 10 teuflischen Alternativen zu Lucifer wagen.

Lucifer ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Vampire Diaries: 8 Staffeln feinst blutiges Vampir-Drama

Vampire Diaries hat den Ruf, eine der beliebtesten Mädchenserien aller Zeiten zu sein. Grund dafür sind teilweise natürlich eine ganze Menge schöner Menschen (beziehungsweise Blutsauger) und eine mitreißende Liebesgeschichte. Doch auch für Fans von Supernatural und Grimm hat die Serie dank interessanter Figuren, moralischer Abgründe und zahlreicher düsterer Geheimnisse einiges zu bieten.

Ian Somerhalder, Nina Dobrev und Paul Wesley in Vampire Diaries
Das Hauptdarsteller-Trio in Vampire Diaries | © Warner Home Video

Die 17-jährige High-School-Schülerin Elena Gilbert (Nina Dobrev) lebt in der Kleinstadt Mystic Falls und hat vor kurzem ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Als sie ihren mysteriösen neuen Mitschüler Stefan (Paul Wesley) kennenlernt, ist sie augenblicklich fasziniert von ihm. Doch dann findet sie heraus, dass er ein Vampir ist.

Kompliziert wird die Sache, als nur wenig später auch Stefans gefährlicher Bruder Damon (Ian Somerhalder) in die Stadt zurückkehrt. Auch er ist ein Vampir und nicht minder interessiert an Elena. Beide erinnert diese nämlich an eben die Frau, die sie einst zu dem machte, was sie heute sind: Blutsauger.

Vampire Diaries ist bei Maxdome und Netflix verfügbar (Links zu den Anzeigen).

The Originals: Vampire Diaries-Spin-Off um die Ur-Vampire

Als Spin-Off von Vampire Diaries ist The Originals tief im selben Universum verwurzelt. Trotz einiger Figuren und Elemente aus der Mutterserie kann der Ableger aber auch eigenständig angesehen werden. Die Geschichte dreht sich um die ersten Vampire auf der Erde, die sich einen blutigen Kampf um die Ostküstenstadt New Orleans liefern.

Rose Russell und Joseph Morgan in The Originals
Klaus (Joseph Morgan) ist einer der ältesten Vampire überhaupt | © Warner Home Video

Klaus Mikaelson (Joseph Morgan) ist ein Werwolf-Vampir-Hybrid und einer der ältesten Blutsauger überhaupt. Einst wurde er mit seinen Halb-Geschwistern Elijah (Daniel Gillies) und Rebekah (Claire Holt) aus New Orleans vertrieben, doch nun ist die Zeit seiner Rückkehr gekommen.

In der Zwischenzeit hat jedoch sein ehemaliger Schützling Marcel (Charles Michael Davis) die Macht in der Stadt übernommen. Werwölfe und Hexen haben unter seiner grausamen Herrschaft zu leiden. Die Ankunft von Klaus bringt das Kräfteverhältnis aber schnell ins Wanken…

The Originals ist bei Maxdome und Netflix verfügbar (Links zu den Anzeigen).

Sleepy Hollow: Die Mysterie-Serie mit dem kopflosen Reiter

Genau wie im Tim-Burton-Klassiker mit Johnny Depp wird in der gleichnamigen Fantasy-Crime-Serie Sleepy Hollow eine schläfrige Kleinstadt von einem mysteriösen kopflosen Reiter heimgesucht. Als letze Hoffnung offenbart sich ein vom Tod Zurückgekehrter, der sich nun nicht nur den Herausforderungen der modernen Zeit, sondern auch dem personifizierten Bösen stellen muss.

Während des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs wird Captain Ichabod Crane (Tom Mison) nahe der Kleinstadt Sleepy Hollow im Kampf getötet – doch das bleibt nicht das Ende. Über 200 Jahre später erwacht der einstige Kriegsheld nämlich aus heiterem Himmel und findet sich im Jahr 2013 wieder.

Tom Mison in Sleepy Hollow
Ichabod Crane (Tom Mison) findet sich in der heutigen Zeit wieder | © FOX TV

Doch auch in der Moderne wird er noch von seiner Vergangenheit heimgesucht. Denn ein alter Feind, den er einst eigenhändig enthauptete, versetzt nun als kopfloser Reiter Sleepy Hollow in Angst und Schrecken. Gemeinsam mit der mutigen Polizistin Abbie Mills (Nicole Beharie) will er dem mörderischen Treiben des Unholds nun für immer ein Ende bereiten.

Sleepy Hollow lebt vor allem von seinem sympathischen Protagonistenpaar, wobei Tom Miston (Bones – Die Knochenjägerin) Ichabod Crane eine so raue wie liebenswerte Aura verleiht. Genau wie Grimm und Supernatural verbindet die Serie seine mystischen Fantasy-Elemente mit humoristischen Untertönen, wobei auch der Horroraspekt nicht zu kurz kommt.

Sleepy Hollow ist bei Maxdome und Netflix verfügbar (Links zu den Anzeigen).

Being Human: Ein Vampir, ein Werwolf und ein Geist gründen eine WG

Was klingt wie der Anfang eines schlechten Witzes, ist tatsächlich die Grundprämisse für die Fantasy-Drama-Serie Being Human. Hier leben ein Vampir, ein Werwolf und ein Geist zusammen unter einem Dach. Gemeinsam müssen sie sich den Herausforderungen des Lebens in der Moderne stellen, nur so können sie überleben.

Im Gegensatz zu anderen Genrevertretern stehen in dieser Serie vor allem der Alltag und psychische Aspekte im Vordergrund. Wie gehen die Figuren mit den Bürden ihrer Natur um? Wie bewahren sie sich ihre Menschlichkeit? Und hat man als übernatürliches Wesen in der menschlichen Gesellschaft überhaupt eine Chance?

Aidan Turner als Vampir John Mitchell in Being Human
Aidan Turner als Vampir John Mitchell im britischen Original | © 2entertain

Dabei hat das Trio natürlich nicht nur mit Blutsucht, den eigenen Instinkten und den Schwierigkeiten eines Liebeslebens als Geist zu kämpfen. Auch einige richtig fiese Bösewichte sorgen für Probleme. Ein langes Leben kann einen schließlich auch mit ganz schön garstigen Feindschaften versorgen.

In den 5 Staffeln des britischen Originals von Being Human werden die drei Protagonisten von Aidan Turner (Der Hobbit), Russell Tovey (Quantico) und Lenora Crichlow (Suspects) gespielt. Für das US-Remake, das ab 2011 lief, übernahmen Sam Witwer (Supergirl), Sam Huntington (Sully) und Meaghan Rath (New Girl) für 4 Staffeln die Hauptrollen. Welche Version euch besser gefällt, muss jeder selbst entscheiden.

Sam Witwer, Meaghan Rath und Sam Huntington in Being Human
Die Hausbewohner in der US-Version von Being Human | © Concorde Video

Being Human (US) ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Once Upon a Time: Realität trifft Fantasy und Märchen in 7 Staffeln

Ähnlich wie in Grimm sind in Once Upon a Time – Es war einmal die Märchen aus unserer Kindheit knallharte Realität. Jedoch betrifft das in den 7 Staffeln dieser packenden Fantasy-Serie nicht nur die übernatürlichen Wesen, sondern auch die Figuren. Die böse Königin und Rumpelstielzchen sind hier quicklebendig.

Emma Swan (Jennifer Morrison) führt ein ganz gewöhnliches Leben in Boston, bis eines Tages ihr Sohn Henry (Jared Gilmore) vor der Tür steht. Diesen hatte sie vor zehn Jahren zur Adoption freigegeben. Der Junge eröffnet ihr nicht nur, dass sie aus der Märchenwelt stammt, sondern sogar die Tochter von Schneewittchen und Prince Charming höchstpersönlich ist.

Colin O'Donoghue und Jennifer Morrison in Once Upon a Time
In Storybrooke trifft Emma unter anderem auf Captain Hook (Colin O’Donoghue) | © Touchstone

Ihre Eltern und die restlichen Märchenfiguren leben noch immer in dem kleinen, beschaulichen Ort Storybrooke. Blöd nur, dass sich Schneewittchen, Captain Hook und Co. nicht mehr an ihre früheren Leben erinnern können, seit die böse Königin (Lana Parrilla) einen geheimnisvollen Fluch auf sie gelegt hat.

Das besondere an Once Upon a Time ist, dass die Serie in jeder Folge mit zwei Zeitebenen spielt. So erleben wir auf der einen Seite die Vergangenheit der Märchenfiguren mit, während zusätzlich die Haupthandlung in Storybrooke vorangetrieben wird. Hinzu kommt ein hervorragender Cast um Dr. House-Star Jennifer Morrison, zu dem neben T2 – Trainspotting-Chaot Robert Carlyle auch Fifty Shades of Gray–Veführer Jamie Dronan gehört.

In Once Upon a Time treffen immer wieder Welten aufeinander | © Touchstone

Once Upon a Time ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

True Blood: Blutiges Vampir-Coming-Out mit Wolfsnächte-Star

In der Vampir-Horror-Serie True Blood hat die Erfindung eines synthetischen Blutersatzes dazu geführt, dass die Blutsauger an die Öffentlichkeit gehen. Doch nach Jahrhunderten des Versteckens und der wenig menschenfreundlichen Ernährungsweise ist das Misstrauen auf beiden Seiten groß.

In diesem gesellschaftlichen Spannungsfeld verliebt sich die Kellnerin Sookie Stackhouse (Anna Paquin) in den Vampir Bill Compton (Stephen Moyer). Die junge Frau hat bald nicht nur gegen die Vorurteile einiger Bewohner ihres Heimatortes zu kämpfen, sondern muss sich auch an die inneren Hierarchien der Vampirwelt gewöhnen. Immer wieder gerät sie dabei in lebensgefährliche Situationen.

Alexander Skarsgård in True Blood
Mit Vampir Eric (Alexander Skarsgård) ist nicht gut Kirschen essen | © Warner Home Video

True Blood bettet seine Liebesgeschichte in eine lebendige, von gesellschaftlichen Konflikten und Gewalt zerrüttete Welt ein. Im Laufe der 7 Staffeln werden Themen wie Rassismus, gesellschaftliche Ausgrenzung, Stigmatisierung , Drogensucht und Religion immer wieder aufgeworfen. Insbesondere Staffel 2 bietet mit der Einführung des Anti-Vampir-Kults Gemeinschaft der Sonne eine der entlarvendsten Allegorien auf fremdenfeindliche Politik und die Verführungskraft des Fanatismus.

Aber natürlich fehlt es auch in True Blood nicht an mächtigen Vampiren, rauen Werwölfen, Gestaltswandlern und anderen übernatürlichen Wesen, die von einer Reihe bekannter Schauspieler verkörpert werden.

So ist nicht nur Daredevil-Star Deborah Ann Woll mit von der Partie, sondern auch Alexander Skarsgård, dessen letztem düsteren Netflix-Film Wolfsnächte wir eine ausführliche Erklärung gewidmet haben. Er ist in der Rolle des undurchschaubaren Vampirs Eric zu sehen.

True Blood ist bei Sky und Maxdome verfügbar (Links zu den Anzeigen).

Du interessierst dich für Serien und willst wissen, was dich dieses Jahr erwartet? Dann schau in unsere Übersichtsartikel, wo du die besten Serien 2019 bei Netflix sowie alle neuen Serien und Staffeln bei Sky 2019 finden kannst.

TEILEN
Tim Seiffert
Autor(in): Tim Seiffert
Redakteur bei QUADRATAUGE – Festangestellt bei der Webedia-Group, zu der auch weitere Filmexperten wie moviepilot.de und filmstarts.de gehören. | Berufserfahrung: Vor QUADRATAUGE absolvierte Tim ein Volontariat bei den Filmportalen moviepilot und filmstarts. | Ausbildung: Er studierte Germanistik und Politikwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. | Spezialgebiete: Ist unser Spezialist für Netflix-Serien aller Genre. Experte für Fantasy, Comics, Marvel- und DC-Filme. Kennt sich bestens mit Actionfilmen, Thrillern und jeglichen Formen von Sci-Fi und Dystopien aus. Musikwurzeln in der Punk-, Hardcore- und Metal-Schiene. | Lieblingsfilme und –serien: Oldboy, Lady Snowblood, Reservoir Dogs, Peaky Blinders, Game of Thrones, Daredevil | Wie das Team ihn sieht: Schreiberling mit Faible für Düster- oder Abgedrehtes, Comics und das südkoreanische Kino. Hat für die meisten französischen Komödien nicht viel übrig und ist weiterhin zutiefst verunsichert, ob Dwayne Johnson bald in jedem Franchise mitspielt.
Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.