© ABC/Robert Ashcroft
Serien

Serien wie Modern Family: 5 Alternativen auf Netflix & Co.

Nach 10 Staffeln wird die Erfolgs-Sitcom Modern Family Ende des Jahres ihr Serienfinale erleben. Dann schauen Fans erstmal in die Röhre. Aber keine Panik, wir haben ähnliche Serien für euch, die an den Humor von Modern Family erinnern.

ANZEIGE

Modern Family hat viele Qualitäten, die die ABC-Produktion über 10 Staffeln getragen haben und den Machern jede Menge Auszeichnungen bescherten. Der Alltag der Großfamilie Pritchett wird im Mockumentary-Stil erzählt, der Humor ist perfekt getaktet und die Charaktere liebevoll gezeichnet. Und bei allen Problemen und Konflikten des Alltags ist am Ende Blut doch immer dicker als Wasser.

© ABC/Richard Cartwright
Trotz aller Probleme haben Claire und Phil am Ende meist etwas zu lachen. | © ABC/Richard Cartwright

An der Spitze der Famile Pritchett steht Großvater Jay (Ed O‘Neill) mit seiner Latina-Frau Gloria (Sofia Vergara). Gloria bringt ihren Sohn Manny Delgado (Rico Rodriguez) mit in die Familie ein. Jay’s Kinder Claire (Julie Bowen) und Mitchell (Jesse Tyler Ferguson) haben eigene Familien gegründet. Claire lebt mit ihrem Mann Phil Dunphy (Ty Burrell) und den drei Kindern Haley (Sarah Hyland), Alex (Ariel Winter) und Luke (Nolan Gould) unweit ihres Vaters. Auch Mitchell hat sich mit seinem Mann Cam Tucker (Eric Stonestreet) unweit seines Elternhauses niedergelassen. Das homosexuelle Paar hat das asiatische Mädchen Lily (Ella und Jaden Hiller) adoptiert.

ANZEIGE

Gastauftritte von Hollywoodstars wie Edward Norton (Fight Club), Danny Trejo (Machete), Judy Greer (Jurassic World), Matt Dillon (Verrückt nach Mary), Billy Dee Williams (Star Wars), Matthew Broderick (Ferris macht blau), James Marsden (X-Men) und Jesse Eisenberg (Batman v Superman: Dawn of Justice) sorgen für das Salz in der Suppe.

Wenn ihr nun aber angesichts des nahenden Serienendes von Modern Family nach Alternativen sucht, haben wir hier genau die passenden Empfehlungen für euch.

Arrested Development: Die Netflix-Alternative zu Modern Family

Wenn euch Modern Family gefällt, werdet ihr Arrested Development lieben!

Die Serie von Solo: A Star Wars Story-Regisseur Ron Howard erzählt die Geschichte von Familie Bluth, deren Vater Michael (Jason Bateman) nach der Inhaftierung seines Vaters George Sr. (Jeffrey Tambor) die familiengeführte Immobilienfirma vor dem Ruin bewahren will.

Seine Familie rund um Michaels Stiefschwester Lindsay Bluth Fünke (Portia de Rossi), die Brüder George Oscar, kurz G.O.B. (Will Arnett) und Buster (Tony Hale), Michaels Sohn George Michael (Michael Cera) und Michaels Mutter Lucille (Jessica Walter) macht das Vorhaben allerdings alles andere als leicht für das Familienoberhaupt.

© Saeed Adyani/Netflix
Michael Cera, Jason Bateman und ein Kaktus in Arrested Development. | © Saeed Adyani/Netflix

Die ersten drei Staffeln von Arrested Development wurden von 2003 bis 2006 ausgestrahlt. 2013 folgte eine vierte Staffel, deren 15 Folgen sich jeweils auf einen Charakter fokussieren.

2018 veröffentlichte Netflix eine Re-Cut-Version der vierten Staffel mit dem Titel Staffel 4 Remix: Verhängnisvolle Folgen, die die Geschichte in chronologischer Reihenfolge erzählt und 22 Folgen beinhaltet.

Die fünfte Staffel folgte Mitte 2018. Wir hatten euch im Vorfeld bereits auf das Wiedersehen mit Familie Bluth vorbereitet.

Insgesamt gewann Arrested Development 30 Auszeichnungen, darunter sechs Emmys und einen Golden Globe. Wie Modern Family ist auch diese Serie im Mockumentary-Stil gehalten und wurde von Kritikern häufig als eine der besten Serien aller Zeiten betitelt.

Arrested Development ist bei Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

The Middle: 9 Staffeln Familienleben mit dem Hausmeister von Scrubs

Die Comedy-Serie The Middle bietet genau das, was ihr Name verspricht: Durchschnitt.

Allerdings bezieht sich diese Einordnung nicht auf die Qualität der Produktion, sondern auf die dargestellte Familie Heck. Denn die ist der Prototyp des durchschnittlichen amerikanischen Mittelklasse-Haushaltes mit Eltern im mittleren Alter und ihren drei Kindern.

© ABC/Michael Ansell
Eine ganz normale Familie… | © ABC/Michael Ansell

Hauptcharaktere in The Middle sind Mutter Frankie (Patricia Heaton), Vater Mike (Neil Flynn), die Söhne Axl (Charlie McDermott) und Brick (Atticus Shaffer), und Tochter Sue (Eden Sher).

Die ABC-Produktion punktet mit der realistischen Darstellung der unteren amerikanischen Mittelkasse, hatte während ihrer Ausstrahlung aber immer wieder mit geringen Zuschauerzahlen zu kämpfen. Kritiker Bob Sassons vom Esquire beschrieb The Middle als „beste Serie, die sie nicht schauen“ und weiter als „amerikanischste aller Sitcoms“.

Solltet ihr Fans der TV-Serie Scrubs sein, dürfte euch Neil Flynn sicherlich etwas sagen. Denn der Schauspieler war als verrückter, aber liebenswerter Hausmeister der heimliche Star der Arztserie.

Wenn ihr zusätzlich noch Lust auf das Leben einer typischen amerikanischen Familie habt, ist The Middle genau das richtige für euch. Freut euch auf 215 Folgen Durchschnitt.

The Middle ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Black-ish: Ein etwas andere Sitcom mit toller Besetzung

Black-ish schildert das Leben der afro-amerikanischen Familie Johnson in der oberen Mittelklasse und ihre kleinen Problemchen bei der Bewältigung des Alltags.

Die als Sitcom angelegte Serie verlässt sich auf ihren guten Humor und eine Portion Starpower mit Anthony Anderson (Transformers) als Andre „Dre“ Johnson Sr. und Tracee Ellis Ross (Girlfriends), Tochter von Sängerin Diana Ross, als Dr. Rainbow Johnson. Ein weiterer bekannter Name ist Laurence Fishburne (Matrix), der eine widerkehrende Rolle als Dres Vater Earl „Pops“ Johnson spielt.

© ABC / Bob D'Amico
Black-ish | © ABC / Bob D’Amico

Black-ish erntete positive Kritiken, auch wegen ihrer gemischten Besetzung und der Thematisierung brisanter Themen wie Rassismus, Polizeigewalt, LGBT-Empowerment und die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten.

4 Staffeln von Black-ish sind bereits beendet worden, die 5. Staffel läuft aktuell in den USA. Ein deutscher TV-Sender zu Ausstrahlung fand sich bisher noch nicht. Aber keine Sorge, Black-ish könnt ihr natürlich in deutscher Sprache streamen.

Black-ish ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Parks and Recreation: Preisgekrönte Serie mit Chris Pratt im Stream bei Maxdome & Sky

Eine politische Satire im Sitcom- und Mockumentary-Stil mit großen Namen? Dafür steht keine andere Produktion so perfekt wie Parks and Recreation. Hier geht es zwar nicht um eine Familie, aber der Mockumentary-Stil sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert und Ähnlichkeit zu Modern Family.

© Jordin Althaus/NBC
Amy Poehler und Chris Pratt in Parks and Recreation. | © Jordin Althaus/NBC

Parks and Recreation dreht sich um den Alltag eines Grünflächenamtes in der fiktiven Stadt Pawnee. Stellvertretende Leiterin der Einrichtung ist Leslie Knope (Amy Poehler).

Für viele aktuelle Hollywood-Stars war die Mockumentary-Serie ein Karriere-Sprungbrett, andere große Namen waren in Gastrollen zu sehen. Chris Pratt (Guardians of the Galaxy), der einen der 38 Superhelden in Infinity-War verkörpert, gehörte zur Stammbesetzung von Parks and Recreation, genauso wie Rob Lowe (The West Wing – Im Zentrum der Macht) und Rashida Jones (The Social Network), die auch in Black-ish und Das Büro zu sehen ist.

Einige bekannte Persönlichkeiten hatten darüber hinaus Auftritte in Parks and Recreation. US-Senator und Ex-Präsidentschaftskandidat John McCain war sogar in zwei Episoden zu sehen. Ex-US-Vizepräsident Joe Biden, Ex-Außenministerin Madeleine Albright, Michelle Obama und WWE-Wrestler John Cena hatten ebenfalls Cameo-Auftritte.

Parks and Recreation ist bei Maxdome und Sky verfügbar (Links zu Anzeigen).

New Girl: 7 Staffeln mir großartiger Besetzung

Sie sind zwar nicht verwandt, aber trotzdem sind Jess (Zooey Deschanel), Nick (Jake Johnson), Schmidt (Max Greenfield), Winston (Lamorne Morris) und Cece (Hannah Simone) so etwas wie eine kleine Familie. Und Familien halten zusammen, egal was passiert.

Wenn dann auch noch Bettgeschichten, berufliche Nackenschläge und Gefühle untereinander aufkommen, sind alle Zutaten zusammen für eine gelungene Sitcom.

© FOX
Jess und Nick voller Erwartungen. | © FOX

Vor allem Deschanel sticht auf dem Cast hervor, denn die liebenswerte Schauspielerin trägt viel zur Komik von New Girl bei. Deschanel war bereits in (500) Days of Summer, einem absolut realistischen Liebesfilm, zu sehen. Aber auch Greenfield, Johnson, Morris und Simone sorgen mit ihren Darstellungen für Charaktere, die im Gedächtnis bleiben.

Für die besondere Note in New Girl sorgen auch spektakuläre Gastauftritte von Lizzy Caplan (Masters of Sex), Jamie Lee Curtis (Halloween), Olivia Munn (X-Men: Apocalypse) und Megan Fox (Transformers). Aktuell läuft die siebte Staffel, die die Serie abschließen wird.

New Girl ist bei Netflix und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

TEILEN
Jahrgang 1986, geboren und aufgewachsen in Osnabrück. Interessiert an allem, was mit Comics, Science-Fiction und Fantasy zu tun hat. Außerdem sportverrückt, egal ob Fußball, American Football, Rugby, Basketball oder Tennis. Facial Hair-Buddy von Tony Stark und Steven Strange!
Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.