© Pixabay/CC0, CreativeCommons
Specials

QUADRATAUGE präsentiert: Die QUoskars 2019

Wir rollen den Roten Teppich aus für das Award-Event des Jahres: Die QUoskars 2019 werfen ihre Schatten voraus und lassen so manchen Filmschaffenden des Nachts kaum noch schlafen. Denn QUADRATAUGE verteilt im Zuge der Filmpreis-Saison in 10 gefragten Kategorien den QUoskar für die denkwürdigsten Filmmomente des letzten Jahres.

Der größte Gänsehaut-Moment

Und der QUoskar geht an… Bohemian Rhapsody!

Nach dieser epischen Szene wünscht man sich, früher geboren geworden zu sein, damit man Queen noch live auf der Bühne hätte erleben können: Das große Finale des Biopics Bohemian Rhapsody zeigt den Auftritt der Band beim Live Aid-Konzert (fast) in seiner gesamten Länge, wobei jeder einzelne Augenblick der 22 grandiosen Minuten für euphorische Gänsehaut sorgt!

ANZEIGE
Das Bild zeigt die Band Queen beim LiveAid-Konzert im Film Bohemian Rhapsody
Wird Rami Malek für seine Darstellung von Freddie Mercury den Oscar gewinnen? | © 2019 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Hauptdarsteller Rami Malek imitierte die kraftstrotzenden Bewegungen von Freddie Mercury mit einer solch bestechenden Präzision, dass er sich seine Oscar-Nominierung mehr als verdient hat. Wie er der Online-Plattform news.com.au verriet, sah er sich zur Vorbereitung auf die Szene das Originalvideo des Auftritts circa 1500 Mal auf YouTube an.

In unserem Video erfahrt ihr, welche Fähigkeit der Ikone Mercury der Kinohit Bohemian Rhapsody sogar noch besser darstellt, als sie in Wirklichkeit war.

Bohemian Rhapsody läuft derzeit noch in ausgewählten Kinos.

Die lustigsten Tode

Und der QUoskar geht an… Deadpool 2!

Die Trophäe für das absurdeste filmische Ableben geht dieses Jahr wohlverdient an Deadpool 2 und die glorreiche X-Force. Denn nachdem die Superduper-Heldentruppe nach aufwändigem Casting zusammengestellt ist und die Vorfreude auf die neuen Figuren und ihre Superkräfte den Höhepunkt erreicht, wird diese Erwartungshaltung auf so brutale wie aberwitzige Weise demontiert.

So vereint sieht man die X-Force nur für ein paar Minuten – bevor das Massensterben losgeht | © Twentieth Century Fox/ Screenshot Trailer

So ist das Eliteteam kaum eine Minute im Einsatz, als ein episch in Szene gesetzter Fallschirmsprung auch schon das Ende von 90 Prozent der Mitglieder besiegelt.

Anfahrende Busse, Helikopterrotoren, gefährliche Stromkabel und eine Häckselmaschine machen kurzen Prozess mit Bedlam, Shatterstar und Co. – und bescheren uns gleichzeitig einen überraschenden Cameo von Superstar Brad Pitt als zutiefst „geschockter“ Vanisher.

Du bist Deadpool-Fan der ersten Stunde? In unserem Deadpool 2-Themen-Special verraten wir dir ob seine Selbstheilungskräfte bald Wirklichkeit werden oder stellen Fan-Theorien auf den Prüfstand.

Deadpool 2 ist in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Die lächerlichste Actionszene

Und der QUoskar geht an… Skyscraper!

Du kennst sicher das Problem: Da ist man gerade gute 500 Meter einen Kran hochgeklettert, um in einen brennenden Wolkenkratzer zu gelangen, doch die Kluft zum „rettenden“ Ufer erscheint unüberbrückbar. Zum Glück hast du aber deine Beinprothese, die das Superhelden-Känguru in dir weckt und dich mal eben die Grenzen der Physik und des gesunden Wahnsinns sprengen lässt. Ein kleiner Hüpfer und schon bist du im Gebäude!

Externer Inhalt
Dieser Inhalt refernziert auf twitter.com. Er wird aus einer
externen Quelle eingebunden. Hierbei könnten deine Daten
(unter anderem IP-Adresse, Cookies) weitergeleitet werden.

 

Dwayne Johnson zeigte uns 2018 in der Stirb langsam-Kopie Skyscraper, dass wirklich nichts unmöglich ist. Außer eben manche Einfälle von Hollywood-Drehbuchautoren. Wir dürfen dankbar sein, dass wir Zeugen dieses cineastischen Wunders wurden, das wohl sonst nur mit der Mondlandung vergleichbar ist: Ein kleiner Sprung für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung in der Schüssel von Regisseur Rawson Marshall Thurber.

Skyscraper ist in der Unitymedia-Videothek sowie bei Maxdome und Sky verfügbar (Links zu Anzeigen).

Die krasseste Ekelszene

Und der QUoskar geht an… Suspiria!

Als Generation Saw sind wir in Sachen explizite Gewaltdarstellung ja einiges gewohnt. Diese Szene im Horror-Remake Suspiria dürfte trotzdem nicht wenigen einen flauen Magen verursacht haben. Gemeint ist der Todestanz der Ballerina Olga.

Dakota Johnson und Mia Goth in Suspiria
Suspiria: Tanzen bis zum Umfallen | ©Capelight Pictures

Hier sind es nicht etwa Fontänen von Blut, die einem eine Gänsehaut nach der anderen über den Körper jagen, sondern fies eingesetzte Sound-Effekte, die diese Verwandlung zum gebrochen-verrenkten Menschenbündel schwer erträglich akustisch untermalen.

Wer nach dieser Szene beim Knacken eines Fingerknochens nicht zusammenzuckt, hat echt Nerven aus Stahl.

Suspiria läuft derzeit noch in ausgewählten Kinos.

Die schönste filmische Verschmelzung von Musik & Tanz

Und der QUoskar geht an… BlacKkKlansman!

Star-Regisseur Spike Lee hat es wieder einmal geschafft, einen Film über Rassismus mit viel Humor, Style und Sex-Appeal zu verbinden. BlacKkKlansman riss uns besonders mit der sexy Discoszene von Laura Harrier und John David Washington in seinen Bann.

Wie im Traum verschmilzt die butterweiche Soul-Musik mit den Bildern, während die großen, stolzen Afros der jungen Besucher lässig durch die Nacht tanzen. Der ganze Raum wirkt wie in Orange getaucht und für zwei Minuten lässt Spike Lee seine Zuschauer die volle Schönheit von afroamerikanischer Kultur miterleben.

Das Bild zeigt John David Washington als Ron Stallworth und Laura Harrier als Patrice in Spike Lees Film BlacKkKlansman
Mit BlacKkKlansman zeigt Spike Lee junge Afroamerikaner, die stolz auf ihre Hautfarbe sind | © 2018 FOCUS FEATURES

Mit BlacKkKlansman könnte Spike Lee 2019 seinen ersten Oscar gewinnen. Mehr zu seiner außergewöhnlichen Biografie erfährst du in unserem großen Hintergrundartikel zu Spike Lees Lebenswerk.

BlacKkKlansman ist bei Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Der schlimmste Drehbucheinfall

Und der QUoskar geht an… Predator – Upgrade!

Shane Blacks Predator – Upgrade könnte schon als ein einziger schlechter Drehbucheinfall gelten. Das Reboot des Action-Sci-Fi-Franchises, das 1987 mit Arnold Schwarzenegger begann, strotzt nur so vor platten Dialogen, einer zusammenhangslosen Handlung und einem Ende zum Fremdschämen.

Quinn McKennan (Boyd Holbrook, r.) in den Fängen des Predators | © 21st Century Fox

Der bescheidenste Skript-Einfall: Die Predators haben sich über die Jahrzehnte mit fremder DNA weiterentwickelt. Um ihre Mutation zu perfektionieren, sind sie hinter dem Blut des autistischen Sohnes von Protagonist Quinn McKenna (Boyd Holbrook) her.

Nicht nur, dass Black und Co-Autor Fred Dekker offensichtlich nicht wissen, was Autismus ausmacht – sie erklären die Entwicklungsstörung, die für Betroffene äußerst belastend sein kann, zur “nächsten Evolutionsstufe” der Menschheit. Schlimmer geht’s nimmer…

Wie es mit Aliens und Predators im nächsten Film weitergehen könnte und ob der Zweikampf mit dem Alien weitergehen wird, erfährst ebenfalls bei uns.

Predator, Predator 2, Predator – Upgrade und Alien Vs. Predator sind in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Der witzigste Filmkampf

Und der QUoskar geht an… Die Unglaublichen 2!

Die ohnehin überraschend gute Fortsetzung von Die Unglaublichen – The Incredibles (2004) bewies, dass dem Animationsstudio Pixar anscheinend doch nicht die Ideen ausgehen. Die turbulente Actionkomödie strotzte nämlich nur so vor verrückt-witzigen Momenten. Als Höhepunkt stach aber zweifellos der Kampf zwischen Familienbaby Jack-Jack und einem wildgewordenen Waschbären heraus.

Die Unglaublichen 2
Papa Parr blickt stolz auf seinen Superhelden-Spross | © Walt Disney Studios Motion Pictures

Technisch brillant und hervorragend getimt, stellt die handfeste Auseinandersetzung die perfekte Symbiose aus Komik, Action und Spannung dar. Die Szene aus Die Unglaublichen 2 zeigt aber auch: Nur in der Welt von Pixar sorgt ein brennendes Baby für Lacher.

Als Belohnung für diese putzige Prügelei gab es ein Einspielergebnis von über 1,2 Milliarden US-Dollar. Natürlich nichts im Vergleich zu einem QUoskar…

Die Unglaublichen 2 ist bei Maxdome und Sky verfügbar (Links zu Anzeigen).

Die größte Geschmacksverirrung

Und der QUoskar geht an… Das Zeiträtsel!

Disneys Prestige-Projekt Das Zeiträtsel sollte vor allem durch seinen gemischten Cast mit großem Staraufgebot, einer weiblichen Regisseurin und dem Stoff eines Jugendbuchklassikers zum Hit werden. Stattdessen häuften sich die enttäuschten Disney-Fans weltweit mit jedem Kinotag.

Kritiker waren von dem bonbonbunten und billig wirkenden Kitschwerk bestenfalls noch amüsiert und verwirrt zugleich. So manchem von ihnen dürfte Ava DuVernays Streifen nachhaltig das Hirn mit Glitzer vernebelt haben.

Reese Witherspoon ist Mrs. Soundso in Disney’s Das Zeiträtsel | © 2017 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Über das völlig konfuse Drehbuch mit den rekordverdächtig unspektakulären Schauplätzen für einen Fantasyfilm konnten auch Hollywood-Größen wie Reese Witherspoon oder Oprah Winfrey leider nicht hinwegtäuschen.

Die schleppten sich in Karnevalskostümen und mit plakativen Glitzer-Visagen von einem sackgassigen Dialog zum nächsten. Die Kulissen des 100-Millionen-US-Dollar-Filmes glichen stellenweise denen eines Low Budget-Streifens aus dem Nachmittagsprogramm eines mittelklassigen Kindersenders. Nein, mit dem Zeiträtsel hat sich wahrlich niemand mit Ruhm bekleckert. Herzlichen Glückwunsch!

Das Zeiträtsel ist bei Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Das grandioseste Overacting

Und der QUoskar geht an… Nicolas Cage in Mandy!

Nicolas Kim Coppola, besser bekannt als Nicolas Cage, hätte einen QUoskar für ein ganzes Lebenswerk von Overacting verdient. Und auch 2018 bewies der exzentrische Schauspieler mal wieder, dass Subtilität nicht seine Art zu schauspielern ist.

Besonders in dem psychodelischen Horrorfilm Mandy, bei dem der Independent-Regisseur Panos Cosmatos Regie führte, zeigte sich Cage von seiner irrsten Seite

Red Miller (Nicolas Cage) sieht buchstäblich rot! | © Koch Media

In der Rolle des Holzfällers Red Miller schreit Cage wutentbrannt sein Badezimmer auseinander, nachdem seine titelgebende Freundin Mandy von Sektenmitgliedern umgebracht wurde. Und das zwei Minuten lang – und ohne Schnitt.

Aber auch sonst passt Nic Cage, mit seinen wahnsinnigen Grimassen und seiner expressiven Art zu schauspielern, einfach in Cosmatos‘ neonfarbenen Horrortrip und zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Mr. Cage, für diesen Wahnsinn verdienen Sie den QUoskar! 

Mandy ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).           

Der unvergesslichste Fremdscham-Moment

Und der QUoskar geht an… Fifty Shades of Grey 3 – Befreite Lust!

„Es gab einige schmerzvolle Momente. Ich wurde einmal ausgepeitscht und aufs Bett geworfen. Das tat verdammt weh“, berichtete Schauspielerin Dakota Johnson laut Gala über die Dreharbeiten zu diesem QUoskar-Filmmoment. Schmerzvolle Momente durchlebt auch der Zuschauer bei zahlreichen Szenen aus dem dritten Teil der Erfolgstrilogie Fifty Shades of Grey.

Christian und Ana in Fifty Shades of Grey 3 – Befreite Lust | © Universal Pictures

Zahlreiche zweifelhafte „Romantik-Szenen“ in Hubschraubern, Yachten oder Sportwagen reißen sich in Fifty Shades of Grey 3 – Befreite Lust mit anderen bemerkenswerten Szenen um den QUoskar dieser populären Kategorie.

Man denke nur an die zärtlich aus behaarten Schambereichen herausgeschleckte Vanille-Eiscreme. Oder an den stillosesten filmischen Spontan-Heiratsantrag in einem Club, untermalt von bester Elektro-Mucke. Oder an Anas melodramatische Sonnenbrillen-Verkleidung bei einem 30-sekündigen Gerichtstermin … Ja, den QUoskar für den unvergesslichsten Fremdscham-Moment hat sich Fifty Shades of Grey 3 – Befreite Lust in jedem Fall redlich verdient.

Du willst wissen, wieviel Wahrheit wirklich in der Fifty Shades-Reihe steckt? Wir haben mit einem BDSMler gesprochen.

Fifty Shades of Grey 3 – Befreite Lust ist bei Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Die Award-Saison ist in vollen Gange. Gerne würdest du wissen welchen Oscar du verdient hättest? Mach unser Quiz und finde es heraus!

Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.