Home Was ist neu?Amazon Prime Video The Boys Staffel 2: So geht’s weiter in der Amazon-Superhelden-Serie

The Boys Staffel 2: So geht’s weiter in der Amazon-Superhelden-Serie

von Tim Seiffert
Poster der Serie The Boys
Lesezeit: 8 Min.

Nach Netflix‘ The Umbrella Academy zieht jetzt auch Amazon nach und bringt mit The Boys eine eigene Superhelden-Serie auf den Markt. Die ist brutaler, verrückter und vor allem blutiger als alles, was davor kam, offenbart sich in ihren verrückten Eskapaden und vielen Anspielungen aber auch als beißende Gesellschaftssatire.

Doch wird es eine 2. Staffel von The Boys geben? Worum wird es gehen und welche Helden und Bösewichte aus den Comics stoßen noch dazu? Die Antworten auf all diese Fragen findet ihr im folgenden Artikel.

ACHTUNG: Der folgende Text enthält massive Spoiler zur Handlung und dem Ende der 1. Staffel The Boys.

In The Boys finden wir uns in einer Welt wieder, in der Superhelden kein Geheimnis, sondern lebende Legenden, Popstars und Idole sind. Sie stehen bei dem mächtigen Großkonzern Vought unter Vertrag, verdienen Milliarden an ihrem eigenen Franchise und haben eine ganze Medienmaschinerie hinter ihnen.

Antony Starr und Dominique McElligott in The Boys

Perfekt inszeniert: Superhelden wie Queen Maeve (Dominique McElligott) und der Homelander (Antony Star) sind absolute Mega-Stars | © Jan Thijs/ Amazon Prime Video

Doch der schöne Schein trügt. Denn bis hin zu den sagenumwobenen The Seven, angeführt vom gottgleichen Homelander (Antony Starr), ist die Superheldengesellschaft zutiefst korrumpiert.

Der Durchschnittsbevölkerung misst sie kaum einen Wert bei. Das bekommt auch der konfliktscheue Hughie (Jack Quaid) zu spüren, der sich dem knallharten Billy Butcher (Karl Urban) anschließt, um auch mal die Superhelden bluten zu lassen.

The Boys: Staffel 2 bereits offiziell angekündigt

Für alle Fans von The Boys gibt es gute Nachrichten, denn wie das Branchenmagazin Deadline berichtete, hat Amazon bereits vor der Veröffentlichung der 1. Staffel eine Fortsetzung in Auftrag gegeben. Eine so frühe Bekanntgabe der 2. Staffel verrät ein großes Vertrauen in die neue Superhelden-Serie.

Jack Quaid, Karl Urban, Laz Alonso, Tomer Capon

The Boys dürfen in einer 2. Staffel weitermachen | © Jan Thijs/ Amazon Prime Video

Und das zu Recht. Schließlich fielen die ersten Kritiken äußerst positiv aus, wobei vor allem die absurd-spaßige Gewaltdarstellung sowie die mutige Ansprache schwieriger aktueller Themen hervorgehoben wurden.

Schon in der 1. Staffel führt der Rachefeldzug der Boys zu der einen oder anderen moralischen Grenzsituation, schockierenden Ereignissen und überraschenden Wendungen. Bevor wir nun aber einen Blick darauf werfen, wie es nun in Staffel 2 weitergehen könnte, fassen wir erstmal zusammen, wie die Dinge am Ende der finalen Folge der ersten Staffel stehen.

Das Ende von The Boys Staffel 1: Stand der Dinge

Die Situation nach den Schlussminuten des Staffelfinales könnte nicht komplizierter sein: Hughie und Annie alias Starlight (Erin Moriarty) haben im Laufe der Zeit eine enge Beziehung zueinander aufgebaut, jedoch wusste nur einer der beiden, dass sie eigentlich verfeindeten Lagern angehören. Nun liegen alle Karten auf dem Tisch.

Zwar hat Annie Hughie und den Boys im Kampf gegen Vaught und A-Train (Jessie T-Usher) geholfen, doch ob das bei ihren hehren Idealen so bleiben wird, ist eine andere Frage. Schließlich sind die Methoden der Truppe um Billy Butcher alles andere als zimperlich.

Jack Quaid und Erin Moriarty in The Boys

Hat die Liebe von Starlight (Erin Moriarty) und Hughie (Jack Quaid) eine Chance? | © Jan Thijs/ Amazon Prime Video

Doch seit sie von den Umständen ihrer Wandlung zur Superheldin erfahren hat, dürfte Starlight ein noch größeres Vertrauensproblem mit Vought haben als ohnehin schon. Falls sie außerdem A-Train nun tatsächlich das Leben rettet, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bevor der Rest der Sieben und vor allem Homelander von ihrem Verrat erfahren.

Der mächtigste aller Superhelden ist am Ende der letzten Folgen aber noch viel zu sehr mit seiner Privatfehde mit Billy Butcher beschäftigt. Beide erfahren nicht nur, dass der Homelander tatsächlich einen Sohn gezeugt hat, sondern dass die Mutter ausgerechnet Billys totgeglaubte Frau ist. Damit hat der Homelander nicht nur einen Erben, sondern auch gleich eine Gratis-Geisel in petto.

Für Madelyn Stillwell (Elisabeth Shue) ist das gefährliche Spiel mit dem Homelander vorbei | © Jan Thijs/ Amazon Prime Video

Der Kampf der Boys wird also trotz einiger Zwischensiege deutlich erschwert und es mangelt nicht an viel zu heißen Problemherden für die 2. Staffel. Wie die Widerständler damit umgehen werden und ob sich Starlight für ihre Liebe oder die Seite der Superhelden entscheidet, wird zum zentralen Konflikt in der zweiten Staffel werden.

Noch im Chernobyl-Fieber? Dann schau doch in die besten Serien-Highlights und neuen Staffeln 2019 bei Sky herein

Compound V: Bald auch die Boys mit Superkräften?

Einen weiteren wichtigen Handlungsstrang in der 2. Staffel The Boys wird auch die mysteriöse Substanz Compound V einnehmen, die bei Superhelden nicht nur wie ein Dopingmittel wirkt, sondern auch für die Schaffung der übermächtigen Wesen verantwortlich ist.

Während The Seven-Mitglied A-Train im Staffelfinale an den Folgen der Droge zu sterben droht und in den Laboren weitere Superbabys produziert werden, bietet Compound V auch ungeahnte Möglichkeiten für die Gegenseite: nämlich die Truppe um Billy Butcher und Hughie.

Jack Quaid, Karl Urban und Tomer Capon in The Boys

Sind Entführungen dank Compound V für die Boys bald Geschichte? | © Jan Thijs/ Amazon Prime Video

In den The Boys-Comics nutzen die Anti-Helden-Kämpfer nämlich von Anfang an Compound V, um ihre eigenen Körper konkurrenzfähig für eine Superheldenkonfrontation zu machen.

Es wäre also durchaus möglich, dass dies auch in der Amazon-Serie geschehen wird und Billy und seine Kameraden übermenschliche Stärke und Widerstandsfähigkeit entwickeln. Fähigkeiten wie beispielsweise Fliegen oder Laserschießen bleiben ihnen aber wohl weiterhin wie in den Comics verwehrt.

The Boys Staffel 2 – die Handlung: Superhelden im Militär und Superterroristen

Eines der wichtigsten Ziele der Vought-Helden-Managerin Madelyn Stillwell (Elisabeth Shue) war es in Staffel 1, den Weg für ihre Superhelden ins Militär zu ebnen.

Es wartet nicht nur eine Revolution der Kriegsführung, sondern vor allem ein Milliardengeschäft. Wie es ein Senator schon richtig anmerkte: Homelander und Co. kämpfen nicht für ein Land, sondern in erster Linie für sich selbst und ihren Arbeitgeber Vought.

Antony Starr und Dominique McElligott in The Boys

Eine neue Weltordnung? Superhelden im Militär | © Jan Thijs/ Amazon Prime Video

Nachdem nun aber der Homelander die Sache selbst in die Hände genommen und die Terrorgruppe The Shining Light Liberation Army mit Compund V versorgt hat, könnten die Politiker doch noch einlenken. Wer sonst außer den Superhelden sollte denn gegen einen solchen übermenschlichen Terroristen kämpfen, wie wir ihn in einer Szene schon gesehen haben?

Könnten Die Sieben auf diese Weise also noch mehr Macht erlangen? Diese übergeordnete Ebene könnte in der kommenden 2. Staffel auf jeden Fall spannend werden.

Stormfront offiziell in Staffel 2: The Boys bekommen es mit Nazi-Superheldin zu tun

Wie Deadline bereits berichtete, wurde die You’re the Worst-Darstellerin Aya Cash für die 2. Staffel in die Rolle des Fieslings Stormfront gecastet. In den Comics ist Stormfront zwar ein Mann, an den Charaktereigenschaften der Figur dürfte das aber nur wenig ändern.

Aya Cash in You're the Worst

Aya Cash spielt die weibliche Version des Nazi-Helden Stormfront | © Byron Cohen / FX

Stormfront ist nämlich einer der mächtigsten Superhelden überhaupt und steht nur einige Leiterstufen unter dem Homelander. In der Öffentlichkeit verkauft ihn Vought zwar als die Reinkarnation eines Wikingers, in Wirklichkeit ist er jedoch das Ergebnis eines Captain-America-ähnlichen Nazi-Experiments.

Die menschenfeindlichen Ideolgien der NS-Zeit hat Stormfront aber nicht vergessen und er ist ein alles andere als angenehmer Zeitgenosse.

Als wäre ein übermächtiger Neo-Nazi-Superheld mit Arierfetisch nicht genug, hat Stormfront in den Comics wie der Homelander auch noch ein ganzes Team hinter sich, das sich Payback nennt. Die Boys werden also alle Hände voll zu tun bekommen.

Schon gespannt auf die neue Watchmen-Serie? Hier findest du alle Infos zur Superhelden-Fortsetzung.

The Boys Staffel 2: Weitere mögliche Comic-Bösewichte

Die Macher von The Boys halten sich bei ihrer Amazon-Serie nicht strikt an die Kontinuität der Comics, was bedeutet, dass viele Ereignisse vor- oder nach hinten geschoben, abgeändert oder in ihrer Bedeutung modifiziert wurden.

Auch viele Figuren erfuhren eine Anpassung für die Serie: Der von Simon Pegg gespielte Vater von Hughie kommt zum Beispiel in den Comics nur in einem kleinen Nebenstrang der Geschichte vor. Schließlich stammt Hughie hier ursprünglich aus Schottland, was auch seinen dort lebenden Vater weit weg von den Ereignissen der Haupthandlung setzt.

Vought-Managerin Madelyn Stillwell ist in den Comics außerdem ein Mann und auch Aquaman-Verschnitt The Deep (Chace Crawford) sieht gezeichnet völlig anders aus.

Chace Crawford in The Boys

In den Comics trägt The Deep (Chace Crawford) einen fetten Taucherhelm | © Jan Thijs/ Amazon Prime

Diese Freiheit gegenüber der Vorlage bedeutet, dass für die 2. Staffel eigentlich alles möglich ist. Und in dem Comic-Universum von The Boys wimmelt es nur so von gefährlichen Feinden, absurden Charakteren und zahlreichen (psychopathischen) Superhelden, die nun in der Fortsetzung auftauchen könnten. Hier stellen wir euch einige der Spannendsten vor.

Teenage Kix: Teenager-Superhelden ohne moralische Grenzen

Die Teenage Kix sind eine Gruppe jugendlicher Superhelden, die dank ihrem Ruhm und ihren unglaublichen Kräften längst jede Hemmung verloren haben.

Regelmäßig feiern die im Kopf noch immer kindlichen Verbrechensbekämpfer wilde Sexparties, bei denen nicht immer alle Beteiligten schadlos davonkommen. Die Superheldenanatomie ist nun einmal nicht gerade unbedenklich für normale Menschen …

Jack Quaid und Karl Urban in The Boys

Die Teenage Kix könnten Hughie mit neuen Abgründen konfrontieren | © Jan Thijs/ Amazon Prime

Da die Eskapaden der Teenage Kix selten ohne Kollateralschäden auskommen, werfen Billy Butcher und seine Leute ein Auge auf sie. Die Konfrontation der beiden Teams geschieht in den Comics schon relativ früh, weshalb es offen bleibt, wann, ob und wie die Teenage Kix in der nun schon vorangeschrittenen Handlung der Serie auftauchen könnten.

G-Men: Das kranke Spiegelbild der X-Men

Die G-Men sind in den The Boys-Comics die zahlenmäßig größte und nach den Sieben stärkste Superhelden-Gruppierung.

Angeführt werden sie von dem ominösen John Godwick, der Wert darauf legt, dass sämtliche Mitglieder Waisenkinder sind, die er dann in seinem Anwesen aufnimmt und trainiert. Die Gruppierung umgibt ein Ruf als Rebellen – ganz im Gegensatz zum Saubermann-Image von Homelander und Co..

Jessie T. Usher in The Boys

Die Sieben sind nicht das einzige große Superhelden-Team | © Jan Thijs/ Amazon Prime

Die G-Men sind nicht nur aufgrund ihres Namens ein klarer Seitenhieb auf Marvels X-Men: Einige der älteren Mitglieder ähneln Wolverine und Co., das große Anwesen und die Aufnahme vieler junger Helden sind ein Verweis auf Professor X und seine Schule für begabte Jugendliche. Wie die X-Men haben die G-Men sogar einige Jugendteams und eine sogenannte G-Force. Deadpool lässt grüßen.

Auch mit den G-Men treffen die Boys zusammen, über die näheren Hintergründe und Ereignisse wollen wir aber aus Spoiler-Gründen nicht weiter eingehen. So viel sei aber gesagt: Nicht alles ist Gold, was glänzt – wie so vieles im The Boys-Universum.

Little Nina alias Nina Namenko: Kleine aber gefährliche Russin

Bei einem Einsatz in Russland stoßen Hughie, Billy, Frenchman und The Female auf Nina Namenko, auch in Bezug auf ihre Körpergröße Little Nina genannt. Doch die kleine Gangsterpatin sollte man keineswegs unterschätzen, denn sie hat zwar keine Superkräfte, dafür aber ein gewaltiges Vermögen, große Ambitionen, einen riesigen Dildo und eine kleine Armee an Superhelden in der Hinterhand.

Wie das alles zusammenpasst, könnt ihr vielleicht schon in der nächsten, oder hoffentlich einer der kommenden Staffeln von The Boys erfahren.

Herogasm: Kommt die Superhelden-Orgie schon in Staffel 2?

Eines der verrücktesten, abgedrehtesten und wirklich schockierendsten Ereignisse in den The Boys-Comics ist wohl mit Sicherheit der Herogasm. Dort treffen sich alle Superhelden auf einer einsamen Insel und tun das, was der Name der Veranstaltung schon andeutet. Perversion, Hedonismus und brutale Gewalt inklusive.

Bild aus dem Comic The Boys 5: Herogasm

Der Herogasm wird eingeläutet | © Panini/ Dynamite (Band: The Boys 5: Herogasm)

Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden, doch es ist kaum vorstellbar, dass sich die Serienmacher dieses Kapitel der The Boys-Geschichte entgehen lassen werden. Doch ist es schon in Staffel 2 soweit? Wir sind gespannt

Billys Hund Terror kommt endlich in Staffel 2

Viele Fans dürften enttäuscht gewesen sein, dass Billy Butchers Hund Terror bislang in der Serie nur in einem einzigen kurzen Flashback zu sehen war. In den Comics folgt die Bulldogge seinem Herrchen schließlich auf Schritt und Tritt und ist immer dazu bereit, seinen einzigartig perversen Spezialtrick auszuführen: Er vergewaltigt nämlich auf Befehl alles, was ihm vor die Schnauze kommt.

Bild aus dem Comic The Boys: Herogasm

Billys Hund Terror in seiner vollen Pracht | | © Panini/ Dynamite (Band: The Boys 5: Herogasm)

„Der Grund, warum Terror keine größere Rolle in der Staffel gespielt hat, ist so langweilig wie praktikabel: Es ist verdammt schwer, mit Tieren zu arbeiten.“, erklärte Showrunner Eric Kripke in einem Interview mit Entertainment Weekly die fehlende Präsenz des Hundes. Da der Aufwand der Serie auch so schon gewaltig gewesen sei, habe man sich dazu entschieden, ihn vorerst aus The Boys herauszustreichen.

Doch es gibt gute Nachrichten: Im selben Interview kündigte Kripke auch an, dass Terror in der 2. Staffel einen größeren Auftritt haben wird. Es sei zwar anstrengend, doch seien die Serienmacher und Schreiber zu der Erkenntnis gekommen, dass die Fans Terror einfach brauchen.

Deshalb soll Billy Butchers Hund für mindestens eine große Episode an der Seite seines Herrchens mit von der Partie sein.

Rechte an den Bildern aus dem Comic The Boys 5: Herogasm liegen bei Panini. Siehe auch https://www.paninishop.de.

The Boys: Wann startet die 2. Staffel?

Die Dreharbeiten für die 2. Staffel haben bereits begonnen, wie ein Tweet der offiziellen Twitterseite von The Boys bekanntgegeben hat.

Externer Inhalt
Dieser Inhalt refernziert auf twitter.com. Er wird aus einer
externen Quelle eingebunden. Hierbei könnten deine Daten
(unter anderem IP-Adresse, Cookies) weitergeleitet werden.

Über einen konkreten Starttermin ist von Seiten Amazons noch nichts verlautbart worden, aber wir können mit Sicherheit nicht mit einer Veröffentlichung vor 2020 rechnen. Bis dahin könnt ihr euch die Zeit wenigstens mit den besten Serien 2019 bei Netflix vertreiben.

Das könnte dir auch gefallen

WO STREAMT'S? - FILME & SERIEN

Ein Klick mehr zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.