Home Was ist neu?Sky American Horror Story: 1984 – Alle Infos zu Staffel 9 der Horrorserie

American Horror Story: 1984 – Alle Infos zu Staffel 9 der Horrorserie

von Sebastian Daniels
American Horror Story: 1984
Lesezeit: 4 Min.

Für ihre 9. Staffel folgt die Anthologieserie American Horror Story dem Retro-Trend und reist zurück in die Achtzigerjahre. Wir verraten dir, wann 1984 auf Sky und FOX Premiere feiert, worum es in den neuen Folgen überhaupt geht und welche Darsteller mit von der Partie sind.

Nachdem die Showrunner Ryan Murphy und Brad Falchuk in American Horror Story zuletzt die Welt in eine infernalische Apokalypse stürzten, backen sie für die neue Staffel mit dem Titel 1984 etwas kleinere Brötchen. Statt des Antichristen hat es diesmal „nur“ ein Serienkiller auf die Protagonisten abgesehen.

Der Clou von Staffel 9 ist aber ohnehin ein ganz anderer: Die neun Episoden widmen sich thematisch und stilistisch dem Achtzigerjahre-Slasher-Genre, das durch Werke wie Freitag der 13., Blutiger Valentinstag oder Blutiger Sommer – Das Camp des Grauens geprägt wurde. Ein Sujet, das wie gemacht für den kreativ-verrückten Kosmos von American Horror Story ist.

American Horror Story: 1984

In der 9. Staffel von American Horror Story kommen Slasher-Fans auf ihre Kosten | © FX Network

American Horror Story, Staffel 9: Die Handlung von 1984

Fünf junge Erwachsene nehmen 1984 einen Job als Betreuer im kalifornischen Ferienlager Camp Redwood an. Leicht verdientes Geld? Von wegen! Was Xavier, Montana, Brooke, Chet und Ray nicht wissen: Vor 14 Jahren richtete der Serienkiller Mr. Jingles genau hier ein Massaker an.

Und natürlich wäre American Horror Story: 1984 keine gelungene Slasherfilm-Hommage, wenn nicht ebenjener Mr. Jingles am Tag ihrer Ankunft im Camp aus der Irrenanstalt fliehen würde. So dauert es auch nicht lange, bis sich im Camp Redwood die Leichen häufen und Aufseher wie Gäste um ihr Leben bangen müssen.

Währenddessen treibt in Los Angeles, wo gerade die Olympischen Sommerspiele stattfinden, ebenso der „Night Stalker“ genannte Serienmörder Richard Ramirez sein Unwesen. Gibt es zwischen ihm und Mr. Jingles eventuell eine Verbindung?

Du willst wissen, welche Horror-Ikone in dir steckt? Dann teste dich in unserem Psycho(killer)-Quiz!

John Carroll Lynch in American Horror Story: 1984

Furchteinflößende Gestalt: Mr. Jingles (John Carroll Lynch) | © FX Network

Der Cast von American Horror Story: 1984

Bekannte Gesichter: Emma Roberts, Billie Lourd, Cody Fern und Leslie Grossman

Wie es längst Tradition bei American Horror Story ist, setzen die Macher Murphy und Falchuk abermals auf Darsteller aus vergangenen Staffeln.

Die in dieser Hinsicht erfahrenste Schauspielerin in 1984 ist Emma Roberts. Die Nichte von Hollywood-Star Julia Roberts war zuvor bereits in vier anderen Staffeln von AHS zu sehen. In 1984 mimt sie die College-Studentin Brooke Thompson, die Opfer eines brutalen Raubüberfalls wird und sich aus Angst den anderen als Betreuerin anschließt.

Erfahrung im Horrorgenre besitzt Emma Roberts mehr als genug, wirkte sie doch u. a. in Scream 4 und der Serie Scream Queens mit.

Emma Roberts in American Horror Story: 1984

Emma Roberts gehört zu den „Urgesteinen“ von American Horror Story | © FX Network

In letzterer Serie stand auch Billie Lourd vor der Kamera, die seit der 7. Staffel von American Horror Story zum Stammpersonal der Horror-Anthologie gehört. In 1984 verkörpert sie die sexuell offenherzige Aerobic-Lehrerin Montana Duke.

Abseits von AHS kennt man Billie Lourd hauptsächlich als Lieutenant Connix aus der aktuellen Stars Wars-Trilogie, in der sie ihrer 2016 verstorbenen Mutter Carrie Fisher alias Prinzessin Leia nacheifert.

Billie Lourd in American Horror Story: 1984

Billie Lourd in schrillem Outfit und mit Föhnfrisur: American Horror Story macht’s möglich | © FX Network

Genau wie Lourd ist auch Leslie Grossman seit Staffel 7 ein festes AHS-Mitglied. Die TV-erfahrene Schauspielerin (The Good Place, Grey’s Anatomy) übernimmt in 1984 die Rolle der streng religiösen Campleiterin Margaret Booth, die einst den Angriff von Mr. Jingles nur knapp überlebte. 14 Jahre später hat sie nun das Ferienlager selbst wiedereröffnet.

Ebenfalls zur Stammbesetzung gehört Cody Fern, der erstmals in der vorherigen Staffel Apocalypse als Antichrist Michael Langdon eine erinnerungswürdige Darbietung ablieferte. Diesmal spielt er den extrovertierten Aerobic-Trainer und Jungschauspieler Xavier Plympton, der die Arbeit als Campbetreuer vor allem als Ablenkung vom hektischen Los Angeles wahrnimmt.

Leslie Grossman in American Horror Story: 1984

1984 ist für Leslie Grossman die dritte Staffel bei American Horror Story | © FX Network

Außerdem muss hier auch John Carroll Lynch erwähnt werden, der u. a. als Clown Twisty in Staffel 4 für Gänsehaut sorgte und nun erstmals als Hauptdarsteller innerhalb der Serie in Erscheinung tritt. Er schlüpft für 1984 in die Rolle des irren Mörders Mr. Jingles. Zuschauer kennen Lynch aber ebenso aus zahlreichen Filmen, wie z. B. Zodiac und Shutter Island.

Die Neuzugänge: Angelica Ross, Gus Kenworthy, Matthew Morrison und Zach Villa

Für die 9. Staffel von American Horror Story haben sich die Showrunner aber auch „frisches Blut“ in den Cast geholt. Angefangen bei der transsexuellen Schauspielerin Angelica Ross, die Ryan Murphy bereits in seiner Transgender-Serie Pose besetzte. In AHS: 1984 spielt sie die geheimnisvolle Schwester Rita.

Angelica Ross in American Horror Story: 1984

Welches Geheimnis hat Schwester Rita (Angelica Ross)? | © FX Network

Ebenfalls neu dabei ist der Freestyle-Skisportler Gus Kenworthy, für den die Rolle des Muskelmannes und gescheiterten Olympioniken Chet Clancy sein erstes großes Schauspielengagement darstellt.

Deutlich mehr Film- und Serienerfahrung hat da Matthew Morrison, der in Staffel 9 den protzigen Camp-Animateur Trevor Kirchner gibt. Große Aufmerksamkeit erlangte Morrison vor allem mit seiner Rolle des Will Schuester in Glee (ebenfalls von Ryan Murphy), für die er sogar für zwei Golden Globes und einen Emmy nominiert wurde.

Matthew Morrison in American Horror Story: 1984

Ein Schnauzer so groß wie sein Ego: Trevor (Matthew Morrison) in AHS: 1984 | © FX Network

Komplettiert wird der Cast vom 33-jährigen Zach Villa. Der aus dem Nicole Kidman-Film Destroyer bekannte Mime ist in 1984 als Serienmörder Richard Ramirez zu sehen. Somit ist er der einzige Darsteller im Ensemble, der in dieser Staffel eine reale Person verkörpert.

Noch mehr Grusel gefällig? Dann schau dir diese 10 Horror-Serien an, die sogar noch härter als American Horror Story sind.

Keine Veteranen: 1984 muss ohne Sarah Paulson und Evan Peters auskommen

Seit American Horror Story im Jahr 2011 Premiere feierte, waren Sarah Paulson (Glass) und Evan Peters (X-Men: Zukunft ist Vergangenheit) in jeder Staffel in mehr oder weniger großen Rollen dabei und sind deshalb eigentlich auch nicht mehr aus dem AHS-Universum wegzudenken.

Legendär sind mittlerweile Paulsons Darstellung der siamesischen Zwillinge Bette und Dot Tattler in der 4. Staffel Freak Show oder Evan Peters‘ beängstigend gute Performance als Sektenanführer Kai Anderson in Cult, der 7. Staffel.

Evan Peters in American Horror Story: Cult

Evan Peters in American Horror Story: Cult | © FX Network

In 1984 müssen Fans leider erstmals auf die beiden AHS-Veteranen verzichten. Beide wollten eine Pause von der Serie einlegen, dürften aber in zukünftigen Staffeln sicher wieder mit an Bord sein.

Wann startet American Horror Story: 1984 bei Sky, FOX und Netflix?

Während die 9. Staffel von American Horror Story in den USA bereits am 13. November zu Ende geht, feiert 1984 hierzulande am 28. November auf FOX Premiere. Sky stellt die Episoden jeden Donnerstag im Wochenrhythmus als Stream zur Verfügung.

Netflix-Fans durften sich bisher immer ungefähr ein Jahr nach Veröffentlichung einer Staffel darauf freuen, eben diese Staffel auf der Streaming-Plattform sehen zu können. Die Chancen stehen gut, dass das auch im kommenden Jahr 2020 mit Staffel 9 der Fall sein wird.

Das könnte dir auch gefallen

WO STREAMT'S? - FILME & SERIEN

Ein Klick mehr zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.