© David Giesbrecht/Netflix
© David Giesbrecht/Netflix
Serien

Jessica Jones Staffel 3 bei Netflix: Alle Infos zur letzten MCU-Serie

Jessica Jones Staffel 3 wird die große Ehre zuteil, das Marvel-Serienuniversum auf Netflix zu beenden. Grund genug, schon mal einen Blick auf die letzte Staffel  zu werfen, die viele offene Fragen beantworten soll.

ANZEIGE

Achtung: Der folgende Text enthält Spoiler zu Staffel 1 und Staffel 2 von Jessica Jones!

Lange lag die Zukunft der Marvel-Serien bei Netflix im Dunkeln. Jetzt aber haben wir Gewissheit: Daredevil, Luke Cage, Iron Fist, The Punisher und The Defenders werden nicht zum Streamingdienst zurückkehren. Somit bleibt Fans nur noch Staffel 3 von Jessica Jones, die entsprechend sehnsüchtig erwartet wird.

ANZEIGE

Jessica Jones Staffel 3: Wann ist der Relase bei Netflix?

Ein genaues Startdatum ist noch nicht bekannt. Sicher ist aber, dass Jessica Jones Staffel 3 noch in diesem Jahr bei Netflix erscheinen wird. 13 Folgen stehen auf dem Programm, bevor die Serie beendet wird.

Wie steht es um Jessica Jones Staffel 4?

Eine 4. Staffel wird es aller Voraussicht nach nicht geben. Zumindest nicht bei Netflix, denn alle Serien aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) wurden vom Streamingdienst beendet. Zukünftig werden Marvel-Produktionen nur noch beim kommenden Streamingdienst Disney+ oder bei Hulu zu sehen sein. Im Raum steht zwar noch eine Weiterführung der MCU-Serien, allerdings ist davon auszugehen, dass Disney und Marvel eher in Richtung Neuauflage tendieren.

Du fragst dich, ob Daredevil, Luke Cage und Iron Fist eigentlich wirklich ins MCU gehören? Die zweite Staffel von Jessica Jones verrät es uns!

Kommt Kilgrave in Jessica Jones Staffel 3 zurück?

Jessica Jones-Fans freuten sich bereits in Staffel 2 über die Rückkehr von Doctor Who-Darsteller David Tennant als Bösewicht Kilgrave, der vom Rolling Stones Magazin in die Liste der 40 besten TV-Schurken gewählt wurde.

Krysten Ritter und David Tennant in Jessica Jones | © David Giesbrecht/Netflix
Sehen wir Kilgrave (Tennant) in Jessica Jones Staffel 3 wieder als Halluzination? | © David Giesbrecht/Netflix

Aber der Telepath, der Jessica lange unter seiner Kontrolle hatte und sie schreckliche Dinge tun ließ, war zuletzt nur noch in den Gedanken und Halluzinationen der Protagonistin existent. Das machte ihn allerdings nicht weniger unheimlich. Jessica hatte ihren Gegenspieler am Ende von Staffel 1 töten können.

Trotzdem ist es gut möglich, dass wir Tennant auch in Staffel 3 als Kilgrave sehen werden. Schließlich kämpft Jessica innerlich immer noch mit ihrer Vergangenheit und wird diesen Konflikt sicher auch mit in die neuesten Folgen nehmen.

Wie ist die weitere Besetzung von Jessica Jones Staffel 3?

In Staffel 3 von Jessica Jones werden wir einige der lieb gewonnenen Charaktere der ersten beiden Staffeln wiedersehen. Vier Schauspieler sind bereits offiziell bestätigt. Alle stehen  vor einem Scheideweg in ihren jeweiligen Leben und bieten deshalb noch viel Platz für Charakterentwicklung. Optimale Voraussetzungen für eine Serie wie Jessica Jones.

Krysten Ritter in Jessica Jones | © Netflix
Die toughe Super-Detektivin Jessica Jones (Krysten Ritter) kehrt mit Staffel 3 zurück | © Netflix

Jessica Jones: Welche Kräfte entfesselt Krysten Ritter in Staffel 3?

Während der Ereignisse in Staffel 2 brachte Privatdetektivin Jessica Jones einige dunkle Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit ans Tageslicht. Nachdem sie ihren Erzfeind und langjährigen Peiniger Kilgrave am Ende von Staffel 1 getötet und anschließend mit den Defenders New York vor dem Untergang bewahrt hatte, boomte ihre Detektei Alias Investigations wie nie zuvor.

Doch Jessicas Spürnase brachte sie schließlich in Schwierigkeiten, als sie die dubiose Firma IGH näher unter die Lupe nahm. Denn die hatte nach dem schweren Verkehrsunfall, bei der Jessicas Familie ums Leben kam, ihre Krankenhausrechnung übernommen und Experimente an dem damals jungen Mädchen durchgeführt.

So kam Jessica zu ihren charakteristischen übermenschlichen Fähigkeiten, die sie im Marvel-Universum so einzigartig macht. Wäre die Serie ein Film, hätte es Jessica Jones sicher auf unsere Liste der außergewöhnlichsten Filmheldinnen geschafft.

Rachael Taylor und Krysten Ritter in Jessica Jones | © David Giesbrecht/Netflix
Finden Jessica und Trish in Staffel 3 wieder zusammen? | © David Giesbrecht/Netflix

Im Rahmen ihrer Ermittlungen lernte Jessica außerdem die mysteriöse Alisa (Janet McTeer) kennen, die sich später als ihre Mutter zu erkennen geben sollte. Auch sie hat übernatürliche Fähigkeiten und leidet an unkontrollierbaren Wutanfällen, die sie zur Killerin machen.

Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und den schrecklichen Taten ihrer Mutter musste Jessica im Verlauf von Staffel 2 einige schwierige Entscheidungen treffen, die sie und ihre Stiefschwester Trish (Rachael Taylor) immer weiter auseinandertrieben.

Auf der Flucht vor der Polizei half Jessica ihrer Mutter, die aber letztendlich von Trish getötet wurde. Zu allem Überfluss litt Jessica auch noch unter Halluzinationen von Kilgrave, der sie immer wieder zum Töten überreden wollte.

The Defenders ist bei Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

Trish: Wird Rachael Taylor endlich zu Hellcat?

Apropos Trish: Die Stiefschwester von Jessica geriet in Staffel 2 immer mehr auf die schiefe Bahn. Das einstige Vorzeige-Starlet mit eigener Radio-Talkshow hatte bereits in ihrer Jugend mit Drogenproblemen zu kämpfen und der Rückfall sollte nicht lange auf sich warten lassen.

Im Kampf gegen Will Simpson (Wil Traval) am Ende von Staffel 1 hatte Trish eine Pille geschluckt, die ihr temporär übermenschliche Kräfte verlieh, sie aber anschließend fast getötet hätte. Seitdem wurde sie immer ungeduldiger, drängte Jessica dazu, IGH zu untersuchen, und schlief schließlich sogar mit Malcolm (Eka Darville).

Rachael Taylor in Jessica Jones | © David Giesbrecht/Netflix
Das war einmal: In Staffel 2 von Jessica Jones schmiss Trish (Taylor) ihre Karriere als Talkshow-Host hin | © David Giesbrecht/Netflix

Als Ex-Junkie blieb dem aber nicht verborgen, dass Trish abhängig von den IGH-Pillen geworden war. Unter dem Einfluss der Drogen beendete Trish schließlich ihre Talkshow und verbündet sich wieder mit Malcolm, um Jessica bei ihren Ermittlungen zu helfen. Allerdings zeigte sie später ihr wahres Gesicht, schlug Malcolm nieder und zwang Dr. Malus (Callum Keith Rennie), einen IGH-Arzt, bei ihr die gleiche Prozedur wie bei Jessica durchzuführen.

Jessica stoppte den Eingriff, Trish entwickelte letztendlich aber dennoch übernatürlich schnelle Reflexe und übermenschliche Kräfte. Diese entdeckte sie aber erst, nachdem sie Jessicas Mutter Alisa erschossen hatte.

Rachael Taylor und Callum Keith Rennie in Jessica Jones | © David Giesbrecht/Netflix
Im Drogenrausch ließ sich Trish (Taylor) von Dr. Malus (Rennie) modifizieren | © David Giesbrecht/Netflix

Comicfans warten schon seit dem Serienstart darauf, dass Trish endlich zur Superheldin Hellcat wird. Ihre katzenartigen Reflexe am Ende von Staffel 2 teaserten diese Entwicklung sehr eindeutig an. Ob es in Staffel 3 tatsächlich zur Helden-Metamorphose kommen wird, ist nicht bekannt. Die Chancen stehen aber nicht schlecht.

Eine andere Katze aus dem MCU hat bereits jetzt Kultstatus erreicht. Wer die Flerken aus Captain Marvel sind, erklären wir dir in unserem Video.

Malcolm Ducasse: Eka Darville als Ex-Junkie auf Abwegen

Malcolm gehört sicher zu den größten Pechvögeln im MCU. Der Ex-Nachbar und Mitarbeiter von Jessica wurde von Kilgrave drogenabhängig gemacht, hinterging Jessica, arbeitete dann mit ihr zusammen, begann dann eine Affäre mit Trish. Von Letzterer wurde er schließlich verprügelt, eingesperrt und fast getötet.

Eka Darville in Jessica Jones | © David Giesbrecht/Netflix
Malcolm (Darville) entwickelte sich in Staffel 2 von Jessica Jones zu einem gefragten Privatdetektiv | © David Giesbrecht/Netflix

Kein Wunder, dass Malcolm am Ende von Staffel 2 hinschmiss und sich von Jessica und Trish abwandte. Stattdessen schloss er sich einer anderen Detektei an, die wiederum für Über-Anwältin Jeri Hogarth (Carrie-Anne Moss) arbeitet.

Auch sein weiterer Weg wird spannend werden. Als gute Seele liegt eine Rückkehr zu Jessica im Bereich des Möglichen. Dafür wird zwar viel Überzeugungsarbeit nötig sein, aber wir setzen darauf, dass Malcolm letztendlich wieder für Alias Investigations arbeiten wird.

Jeri Hogarth: Carrie-Anne Moss spielt die knallharte Anwältin

Auch Jeri hatte in Staffel 2 Schicksalsschläge zu verkraften. Die starke Anwältin bekam die Diagnose ALS, die sie komplett aus der Bahn warf. Zu allem Überfluss versuchten ihre Kanzleipartner auch noch, sie wegen ihrer Krankheit aus dem Geschäft zu drängen. Doch Jeri heuerte Jessica und Malcolm an und schaffte es durch pikante Enthüllungen, eine saftige Abfindung zu kassieren.

Carrie-Anne Moss und Krysten Ritter in Jessica Jones | © David Giesbrecht/Netflix
Jeri Hogarth (Moss) wirkt nicht nur von Außen knallhart | © David Giesbrecht/Netflix

Mit dem gewonnenen Geld eröffnete Jeri am Ende von Staffel 2 schließlich eine eigene Kanzlei, in der auch Daredevil-Sidekick Foggy Nelson (Elden Henson) arbeiten sollte. Als Hauptermittler wurden Malcolm und sein neuer Chef Pryce Cheng (Terry Chen) eingestellt.

TEILEN
Avatar
Autor(in): Sven Schüer
Jahrgang 1986, geboren und aufgewachsen in Osnabrück. Interessiert an allem, was mit Comics, Science-Fiction und Fantasy zu tun hat. Außerdem sportverrückt, egal ob Fußball, American Football, Rugby, Basketball oder Tennis. Facial Hair-Buddy von Tony Stark und Steven Strange!
Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.