© Netflix
© Netflix
© Netflix
Serien

Iron Fist Staffel 2: Diese 6 Details verraten, wie es weitergeht

Iron Fist ist mit Staffel 2 bei Netflix zurück – und das besser und härter als je zuvor. Nach dem überraschenden Final-Twist stehen die Marvel-Serie und ihr Held vor einer riesigen Veränderung. Dabei könnten diese 6 Details eine große Rolle für die 3. Staffel spielen – vielleicht sogar für Daredevil und Luke Cage. Wir haben sie für euch zusammengetragen und verraten euch, was sie bedeuten.

ANZEIGE

ACHTUNG: Der folgende Text enthält massive Spoiler zur Handlung und dem Finale der 2. Staffel von Iron Fist und Luke Cage. Vor dem Lesen solltet ihr  sämtliche Folgen der Serien bei Netflix angeschaut haben.

Lange war Iron Fist das Sorgenkind unter den ansonsten massiv erfolgreichen Netflix-Marvel-Serien, doch Finn Jones‘ (Game of Thrones) Danny Rand hat sich mit Staffel 2 sprichwörtlich wieder zurückgekämpft. Die neuen Folgen sind spannender, die Charaktere vielschichtiger und die zahlreichen Kung-Fu-Straßenprügeleien lassen dank dem neuem Kampfkoordinator Clayton J. Barber, der schon Black Panther mit zu einem der besten Superheldenfilme des Jahres gemacht hat, endlich das Martial-Arts-Herz wieder höher schlagen.

Vor allem das packende Finale dürfte einige Fans ganz schön überrascht haben, denn nach der letzten Konfrontation mit seinem alten Bekannten und jetzigen Erzfeind Davos (Sacha Dhawan) ist nicht mehr Danny Rand, sondern seine Freundin Colleen Wing (Jessica Henwick) die neue Unsterbliche Iron Fist. Das hat es selbst in den Comics noch nicht gegeben.

© Linda Kallerus/Netflix
Zwischen den alten Freunden Davos (Sacha Dhawan) und Danny (Finn Jones) fliegen bald die Fäuste | © Linda Kallerus/Netflix

Nun sorgt Colleen also mit leuchtender Faust (und leuchtendem Katana) auf den Straßen New Yorks für Ordnung, während Danny seine Kräfte scheinbar verloren hat. Doch schon die letzte Szene der Staffel zeigt, wie er nur wenige Monate später in Asien nicht nur wieder beide Hände gelb aufleuchten lässt, sondern die Kraft mittlerweile sogar in zwei Pistolen bündeln und mit diesen auf ihn abgefeuerte Kugeln in der Luft abschießen kann.

Was hat das alles zu bedeuten und wie geht es weiter mit der Legende um den mythischen Krieger von K’un-Lun? Tatsächlich hat Serienschöpfer Scott Buck einige Hinweise darauf im Laufe der Staffel versteckt. Einige sind leichter zu erkennen, doch für die meisten braucht man, genau wie beim riesigen Superheldenaufgebot in Avengers: Infinity War, ein gewisses Hintergrundwissen aus den Comics, um sie zu erkennen und zu entschlüsseln. Hier sind 6 Details aus der zweiten Staffel Iron Fist, die für Staffel 3 wichtig werden könnten.

© Netflix
Iron Fist (Finn Jones) legt rauere Bandagen an | © Netflix

Black Panther ist in der Unitymedia-Videothek verfügbar. Avengers: Infinity War ist in der Unitymedia-Videothek verfügbar.

Orson Randall: Die erste Pistolero-Iron Fist

In der letzten Episode der Staffel springen wir einige Monate in die Zukunft und sehen Danny und seinen Sandkastenfreund Ward (Tom Pelphrey), wie sie in einer Bar in Hokkaido, Japan, den Spuren der Quelle folgen, die Davos die mumifizierte Leiche einer früheren Iron Fist verkauft hat. Konkret fragt Ward sein zwielichtiges Gegenüber nach einem gewissen Orson Randall.

© Netflix
Ist der mysteriöse Verkäufer der mumifizierten Leiche wirklich Ex-Iron Fist Orson Randall? | © Netflix

Jeder Comicfan dürfte bei diesem Namen hellhörig geworden sein, denn Orson Randall ist kein Unbekannter. Vielmehr handelt es sich bei ihm um Dannys direkten Vorgänger, der in den Comics nach seiner Ausbildung in der mythischen Stadt K’un-Lun im Ersten Weltkrieg kämpfte und sich wegen eines Kriegstraumas als Held zurückgezogen und in die Drogensucht geflüchtet hat. Sein Markenzeichen? Die Fokussierung seiner Iron Fist-Energie in ein paar Pistolen.

@ Panini
Iron Fist Danny Rand (links) und sein Vorgänger Orson Randall (hinten rechts) | © Panini (Heft Iron Fist Band 1, 2016, Coverart)

Die Nennung Orson Randalls sowie die Tatsache, dass Danny plötzlich zwei, für seinen Vorgänger typische Iron-Fist-geladene Pistolen schwingt, macht sein Auftreten in der 3. Staffel äußerst wahrscheinlich. Vorstellbar ist, dass Randall dann die Rolle des neuen Lehrmeisters für Danny übernehmen wird, da er nicht nur das Können und die Erfahrung mitbringt, sondern in den Comics auch die geschriebene Geschichte der Iron Fist in seinem Besitz hat.

Sämtliche Rechte an den Comic-Bildern liegen bei Panini Deutschland. Für mehr Marvel-Comics könnt ihr euch im Panini-Online-Shop umsehen.

Der erste, versteckte Hinweis: Ernst Erskine

Wer es nicht bemerkt hat: Es gab schon viel früher in der Staffel einen Hinweis auf Orson Randall. Als Joy (Jessica Stroup) und Davos die Schale für das Ritual auf der Antiquitätenauktion erstehen wollen, erwähnt die Händlerin, dass die Stücke von einem Sammler namens Ernst Erskine stammen.

© Netflix
Davos (Sacha Dhawan) und Joy stoßen auf die gesuchte Schale in der Sammlung von Ernst Erskine | © Netflix

Hinter dem Namen Ernst Erskine, auch als Lucky Pierre bekannt, verbirgt sich in den Comics der langjährige Gefährte, Chronist und Biograf von Orson Randall, der ihn auf zahlreichen seiner Abenteuer begleitete. Sein Leben wurde durch die heilende Kraft der Iron Fist drastisch verlängert.

Die Crane-Familie und andere mystische Städte

Das Ritual, um Danny seine Iron Fist-Kräfte zu stehlen, führt Davos mithilfe der Crane-Schwestern durch, einer Gruppe von Untergrund-Tattoowiererinnen. Tatsächlich könnten die drei jedoch viel mehr sein, denn in den Comics sind die Crane-Schwestern die Töchter der sogenannten Crane-Mutter.

Diese ist die Herrscherin über K’un-Zi, eine uralte Stadt voller dunkler Magie, die neben K’un-Lau eine von sieben mysthischen Städten ist – die auch noch alle ihre eigenen Champions, ihre „Immortal Weapons“ haben.

Diese treten in einem bestimmten Turnus im legendären Turnier der himmlischen Städte gegeneinander an. Vielleicht eine weitere Station auf Dannys Pfad, um der Iron Fist wieder würdig zu werden? Schließlich war Davos alias Steel Serpent in den Comics zeitweilig sogar der Champion der Crane-Mutter.

@ Panini
Die Immortal Weapon der Crane Mother: Davos a.k.a. The Steel Serpent | © Panini (Heft Iron Fist Band 1, 2016)

Mary Walker oder Typhoid Mary

Mary Walker (Alice Eve) ist die wohl spannendste und faszinierendste neue Figur in der neuen Iron Fist-Staffel. Denn die unter Schizophrenie leidende junge Frau hat zwei Persönlichkeiten. Auf der einen Seite ist da die liebe, nette, vielleicht etwas schüchterne Mary, auf der anderen die kühl-berechnende Auftragskillerin Walker.

Im Laufe der Staffel übernimmt Walker immer wieder die Kontrolle, wechselt mehrmals die Allianzen. Mal unterstützt, mal hintergeht sie das Heldenteam um Iron Fist und Co. Doch es deutet sich zunehmend an, dass Mary und Walker nicht die einzigen Persönlichkeiten sind, die in diesem Körper leben.

© Netflix
Lange ist Danny (Finn Jones) nicht klar, dass er es mit mehr als einer Mary (Alice Eve) zu tun hat | © Netflix

Wie sonst ist die Flucht aus dem Foltergefängnis in Sukovia (Handlungsort des Finales von Avengers 2) zu erklären, die ein regelrechtes Blutbad hinter sich gelassen hat und an die sich weder Mary noch Walker selbst erinnern können? Selbst Walker fürchtet sich vor dieser düsteren und gefährlichen Seite, die in ihrem Unterbewusstsein zu lauern scheint – und hat damit vielleicht gar nicht so Unrecht.

In den Comics kennt man Mary Walker nämlich unter dem Namen Typhoid Mary. Auch hier ist ihre Persönlichkeit gespalten, nämlich in die unschuldige Mary, die lüsterne und gewalttätige Typhoid Mary, die nüchtern-kontrollierte Walker sowie Bloody Mary.

© Marvel/ Alex Maleev
Mit Typhoid Mary ist in den Comics nicht zu spaßen | © Marvel/ Alex Maleev (Heft Daredevil Nummer 46)

Letztere zeichnet sich durch Sadismus, Brutalität und einen ausgeprägten Hass gegen Männer aus. Und diese Bloody Mary ist es nun auch wohl in der Serie, die früher oder später die Kontrolle übernehmen wird.

Typhoid Mary in Staffel 3 von Daredevil?

Ursprünglich handelt es sich bei Typhoid Mary um eine Schurkin von Daredevil, gegen den sie in den Comics auch ihren ersten Auftritt hatte. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie bald auch Charlie Cox‘ Matt Murdock das Leben schwer macht.

Schließlich kündigte sie in der letzten Folge an, dass sie mithilfe von Joy in der Gesellschaft von New York aufsteigen will. Wenn sie dabei in Kontakt mit Daredevils Erzfeind Wilson Fisk kommt, könnte das ein Zusammentreffen der Profikillerin mit dem roten Teufel von Hells Kitchen drastisch beschleunigen.

© Netflix
Wird Mary Walker (Alice Eve) in der 3. Staffel von Daredevil zu sehen sein? | © Netflix

Daredevil ist bei Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

Bekommt es Luke Cage mit den Daughters of the Dragon zu tun?

Die Freundschaft von Colleen Wing mit Misty Knight (Simone Missick) hat seit ihren Anfängen in der zweiten Staffel von Luke Cage ein neues Level in Iron Fist erreicht. Die beiden sind das neue Dreamteam, trinken gemeinsam in der Bar, erzählen sich ihre Sorgen und kämpfen bei mehr als einer Gelegenheit Seite an Seite.

© Netflix
Misty Knight (Simone Missick) und Colleen Wing (Jessica Henwick) sind ein schlagkräftiges Team – auch gegen die Crane-Schwestern | © Netflix

Ob hier etwa die ersten Steine für Daughters of the Dragon gelegt werden? So episch wird das Duo nämlich in den Comics genannt. Gemeinsam führen die beiden dort eine Detektivkanzelei unter dem Deckmantel Knightwing Restorations. Dieser Name taucht auch tatsächlich in der letzten Episode auf, als die beiden zusammen im Auto sitzen.

Bekommt Jessica Jones im Netflix-Bereich des MCU also bald Konkurrenz? So weit wird es vielleicht nicht gehen, doch werden die Verantwortlichen die Chemie der beiden Figuren sicher für weitere Team-ups in den nächsten Staffeln zu nutzen wissen.

© Netflix
Bekommt Luke Cage es etwa mit Colleens (Jessica Henwick) Iron Fist-Katana zu tun? | © Netflix

Luke Cage könnte dabei der erste Leidtragende der Daughters of the Dragon werden. Denn Misty zeigt sich besorgt über seinen Werdegang zum Gangsterboss und Herrscher über Harlem. Gegen Ende der Staffel merkt sie halbernst an, dass sie im Fall von Luke vielleicht Colleens Hilfe und ihre neuen Kräfte als Geheimwaffe brauchen könnte.

Na da kann er sich dann wirklich mal warm anziehen…

 

TEILEN
Tim Seiffert
Autor(in): Tim Seiffert
Schreiberling mit Faible für Düster- oder Abgedrehtes, Comics und das südkoreanische Kino. Hat für die meisten französischen Komödien nicht viel übrig und ist weiterhin zutiefst verunsichert, ob Dwayne Johnson bald in jedem Franchise mitspielt.

Unitymedia

Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.