Home Filme & Serien Diese 11 Sommer-Blockbuster darfst du nicht verpassen

Diese 11 Sommer-Blockbuster darfst du nicht verpassen

von Tim Seiffert
Jessie Usher, Samuel L. Jackson und Richard Roundtree in Son of Shaft
Lesezeit: 8 Min.

Der Sommer steht kurz vor der Tür und langsam wird es Zeit, Sonnenhut, Flip Flops und Badehosen aus der Rumpelkammer zu holen. Doch während ihr fleißig an eurer Strandbräune arbeitet, solltet ihr das Kino- und Streaming-Programm nicht ganz aus den Augen verlieren. Denn der Sommer hat auch 2019 einige richtig starke Blockbuster zu bieten.

Zugegeben: Das Frühjahr hatte mit Captain Marvel, Shazam! und Avengers 4: Endgame vor allem im Superhelden-Genre schon einiges zu bieten und Netflix fuhr mit Triple Frontier und The Highwaymen seine eigene Hit-Parade auf. Nun erfüllt sich im Kino-Mai mit Meisterdetektiv Pikachu auch noch ein alter Kindheitstraum, während in John Wick: Kapitel 3 Keanu Reeves als unaufhaltbare Killermaschine auf die Leinwand zurückkehrt.

Einige der heißerwartetesten Filme 2019 stehen uns aber dann noch immer bevor. Dieser Sommer hat es in sich! Hier sind die 11 spannendsten Sommer-Blockbuster im Kino und bei Netflix, die euch selbst in der größten Hitze noch vor den Bildschirm und ins Kino locken werden.

Der Kino-Sommer 2019

X-Men: Dark Phoenix | ab 6. Juni

Den Anfang macht X-Men: Dark Phoenix, in dem die so mächtige wie gefährliche Phoenix Force nun schon zum zweiten Mal seit X-Men: The Last Stand eine zentrale Rolle spielen wird. Mit Mystique, Prof. X, Jean Grey, Magneto und vielen mehr werden auch diesmal eine Vielzahl der immerhin 73 Mutanten der Filmreihe mit von der Partie sein.

Sophie Turner in X-Men: Dark Phoenix | © 20th Century Fox

Jean Grey (Sophie Turner) erfüllt von der Phoenix Force | © 20th Century Fox

Ihr Sieg über den tyrannischen ersten Mutanten Apocalypse hat Charles Xavier (James McAvoy) und seinen X-Men nicht nur große Bekanntheit, sondern auch einen ordentlichen Popularitätsschub verschafft. Das hat nicht nur positive Seiten, denn mit dem Ruhm werden auch die Missionen der Truppe immer waghalsiger und riskanter.

Bei einem dieser Einsätze kommt Jean Grey (Game of Thrones-Star Sophie Turner) in Kontakt mit massiver Sonnenstrahlung, was eine uralte Macht in der jungen Mutantin weckt. Die geheimnisvolle Phoenix-Force setzt unglaubliche Kräfte in ihr frei, die aber in Windeseile außer Kontrolle zu geraten drohen.

X-Men, X-Men 2, X-Men: Der letzte Widerstand, X-Men: Erste Entscheidung, X-Men: Zukunft ist die Vergangenheit und X-Men: Apocalypse sind in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Men in Black: International | ab 13. Juni

Gerade erst schlugen sich „Valkyrie“ Tessa Thompson und „Thor“ Chris Hemsworth in Avengers: Endgame mit dem fiesen Alien-Völkermörder Thanos herum, nun dürfen sie ab Juni in Men in Black: International die Erde schon wieder vor intergallaktischen Bedrohungen beschützen.

Chris Hemsworth und Tessa Thompson in Men in Black: International

Das neue Men in Black Team: Chris Hemsworth und Tessa Thompson | © Sony Pictures

Im mittlerweile vierten Teil der Men in Black-Reihe stehen also nicht mehr Will Smiths Agent J und Tommy Lee Jones Agent K zur Planetenverteidigung bereit, sondern werden von den neuen Figuren Agent H (Chris Hemsworth) und Neuling Agent M (Tessa Thompson) abgelöst.

Diese sind Mitglieder der Londoner Men in Black-Abteilung und bekommen es gleich bei ihrem ersten Auftrag mit einer weltweiten Verschwörung zu tun. Denn in den Reihen der schweigsam Geheimorganisation gibt es einen Verräter und bald fliegen den beiden Agenten Lasergeschosse und Aliententakel nur so um die Ohren.

Men in Black, Men in Black 2 und Men in Black 3 sind in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Pets 2 | ab 27. Juni

Mit Pets konnten wir 2016 erstmals einen Blick in das geheime Leben unserer Haustiere werfen, nun gehen die aberwitzigen Abenteuer unserer befellten Lieblingsknalltüten in der Fortsetzung Pets 2 weiter.

Bild aus Pets 2

Sind es Katzen? Hunde? Man weiß es nicht | © Universal Pictures

Wieder zeigen Hund‘, Katz‘, Hamster und Karnickel erst dann ihr wahres Gesicht, sobald die Türe hinter Herrchen oder Frauchen ins Schloss gefallen ist. Bahn frei für tierisches Chaos! Passend zum Sommer müssen sich Hund Alex und Konsorten diesmal mit einer neuen Herausforderung auseinandersetzen: Einem Familienurlaub auf dem Land.

Während die haarige Truppe also ihr Bestes tut, um die Herde an Menschensprösslingen zusammenzuhalten, hat die quirlige Spitz-Dame Gidget bald ein ganz anderes Problem: Sie verliert das Lieblingsspielzeug von Max an eine Gang gewöhnungsbedürftiger Katzen. Zum Glück kann Diva-Mietze Chloe aushelfen und bildet das aufgeregte Hundeweibchen zur perfekten Undercover-Katze aus

Pets ist in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Spider-Man: Far from Home | ab 4. Juli

Tom Hollands Spider-Man hat sich seit seinem ersten Auftritt in The First Avenger: Civil War rasend schnell einen Ehrenplatz unter den zahlreichen Superhelden des Marvel Cinematic Universe erarbeitet. Die Fans lieben seinen stets leicht tölpelhaften, aber zu großen Taten fähigen Peter Parker. Dieser bricht Anfang Juli zu seinem zweiten Soloabenteuer Spider-Man: Far From Home auf.

Zwar trieb sich Peter während des Infinity War schon auf anderen Planeten herum, doch für die freundliche Spinne aus der New Yorker Nachbarschaft ist auch Venedig schon ganz schön weit weg von Zuhause. Hierhin verschlägt es ihn während einer Europa-Reise, die er mit seinem besten Freund Ned (Jacob Batalon) und einigen Freunden unternimmt.

Tom Holland in Spider-Man: Far from Home

Venedig-Sightseeing auf Spider-Man-Art | © Sony Pictures

Doch das sorgenlose Leben hat schnell ein Ende, als Nick Fury (Samuel L. Jackson) Spider-Man auf eine Truppe riesiger Elementarwesen ansetzt, die gerade ausgerechnet in Venedig ihr Unwesen treiben. Das ist aber noch nicht alles: Denn mit dem geheimnisvollen Mysterio (Jake Gyllenhaal) tritt plötzlich einer neuer Held ins Licht der Öffentlichkeit.

Besonders spannend wird für Marvel-Fans sein, wann genau Spider-Man: Far From Home denn nun spielen wird. Denn bisher ist noch nicht klar, ob das kommende Spinnenabenteuer nun vor oder nach den schicksalsträchtigen Ereignissen von Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame stattfindet.

Spider-Man: Homecoming ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen). 

Der König der Löwen | ab 18. Juli

Der König der Löwen ist für viele Menschen einer der besten Animations-Klassiker aller Zeiten – eine Begeisterung, die bis heute ungebrochen ist. Bester Beweis dafür bleibt, wie begeistert oder auch misstrauisch die Reaktionen auf die Ankündigung ausfielen, dass Disney ein computeranimiertes Remake des Familien-Abenteuers plant. Der König der Löwen bewegt noch heute!

Das Bild zeigt Simba in Der König der Löwen.

Diesmal sind Simba und seine Freunde computeranimiert | © Disney

Nun steht die Neuauflage kurz vor der Veröffentlichung und die ersten Trailer wussten zumindest einen Teil der Disney-Fans zu beruhigen. Denn das neue König der Löwen weiß einige der ikonischsten Szenen aus dem Original nicht nur eindrucksvoll umzusetzen. Auch Löwenjunge Simba und seine Freunde sehen dank fotorealistischer Animationen einfach nur toll aus.

Hinzu kommt, dass Disney zumindest für die Originalfassung einige herausragende Star-Sprecher gewinnen konnte. So wird Simba selbst von Solo: A Star Wars Story-Star Donald Glower gesprochen, Mega-Star Beyoncé schenkt ihre Stimme dessen bester Freundin Nala. Hinzu kommen Seth Rogen als Pumba, Late-Night-Moderator und Comedian John Oliver als Papagai Zazu und Darth Vader James Earl Jones höchstselbst als Löwenkönig Mufasa.

Der König der Löwen (1994) ist in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Hobbs and Shaw | ab 1. August

Schneller, lauter und explosiver: Das Bleifuß-Franchise Fast & Furious hat die exponentielle Steigerung ihrer Zutaten von Teil zu Teil zum Formprinzip erklärt. Das nun bald in den Kinos startende Spin-off Hobbs and Shaw dürfte dabei wohl mal wieder einen neuen Höhepunkt erreichen – mit Dwayne Johnson und Jason Statham als Testo-Titelhelden mittendrin in diesem durchgeknallten Action-Feuerball.

Dwayne Johnson und Jason Statham in Hobbs and Shaw | © Universal Pictures International

Keine Gefangenen: Hobbs (Dwayne Johnson) und Shaw (Jason Statham) | © Universal Pictures International

Nach ihren vorherigen Konfrontationen würden sich Bundesagent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und der britische Ex-Soldat Deckard Shaw (Jason Statham) am liebsten gegenseitig an die Gurgel, doch plötzlich müssen die beiden Streithähne zusammenarbeiten. Denn der genetisch hochgerüstete Terrorist Brixton (Idris Elba) droht die ganze Welt in Chaos zu stürzen und nur Hobbs und Shaw haben die Fähigkeiten und Muskeln, um ihn aufzuhalten.

Wenn ihr die Feindschaft zwischen Hobbs und Shaw wirklich verstehen wollt, solltet ihr euch vor ihrem ersten gemeinsamen Einsatz vielleicht nochmal Fast & Furious 7 und 8 zu Gemüte führen. Und dann gilt eigentlich nur noch: Hirn aus und rein ins Vergnügen!

Fast & Furious 7 ist in der Unitymedia Videothek verfügbar. Fast & Furious 8 ist in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Once Upon a Time in Hollywood | ab 15. August

Ganze vier Jahre nach seinem letzten Film The Hateful Eight startet nun 2019 mit Once Upon a Time in Hollywood endlich das nächste Meisterwerk von Kult-Regisseur Quentin Tarantino. Und Hollywood ist diesmal auch ein gutes Stichwort, denn allein die Cast-Liste dürfte jeden Filmliebhaber in einen euphorischen Freudentaumel versetzen.

Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Al Pacino in Once Upon a Time in Hollywood

Drei Weltstars in einer Szene: Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und Al Pacino | © Sony Pictures

Das fängt schon bei den beiden Hauptdarstellern an: Brad Pitt schrieb schon mit Inglourious Basterds gemeinsam mit Tarantino alternative Geschichte, Leonardo DiCaprio wiederum war bereits in seinem Sklaverei-Drama Django Unchained zu sehen. In Once Upon a Time in Hollywood spielen die beiden nun einen TV-Darsteller und sein Stunt-Double, die in der Stadt der Engel der Sechzigerjahre zwischen Sharon Tate und Charles Manson ihr Glück suchen.

Doch auch die restliche Besetzung liest sich wie ein Who’s who der Kino-Giganten. Denn neben I, Tonya-Star Margot Robbie und Schauspiel-Legende Al Pacino konnte Tarantino auch Kurt Russell (The Hateful Eight), Michael Madsen (Kill Bill 2), Tim Roth (Reservoir Dogs), Timothy Olyphant (Santa Clarita Diet) und Dakota Fanning (The Alienist) für seinen neuen Film gewinnen. Und das sind noch längst nicht alle…

Django Unchained und Inglourious Basterds sind in der Unitymedia Videothek verfügbar. The Hateful Eight ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen). 

Die Film-Highlights bei Netflix im Sommer

Son of Shaft | Ende Juni

Shaft gehört zu den großen Klassikern des Blaxploitation-Genres und war schon 1971 in seiner ersten Inkarnation, damals noch gespielt von Richard Roundtree, ein verdammt cooler Hund. Eine Beschreibung, die ohne Zweifel auch auf Samuel L. Jackson zutrifft, der rund 30 Jahre später als Neffe des Kult-Ermittlers in den Straßen von Harlem für handfeste Gerechtigkeit sorgte.

Jessie Usher, Samuel L. Jackson und Richard Roundtree in Son of Shaft

Drei Generationen Shaft | © New Line Cinema

Im kommenden Son of Shaft übernimmt nun Rap-Star Usher als Sohn des Vorgängers den Mantel. Das bedeutet jedoch keineswegs einen Generationswechsel, denn neben dem neuen Jung-Shaft sind auch die beiden älteren (und wesentlich raueren Modelle) mit von der Partie. Abkühlung gegen die Sommerhitze dürfte diese Shaft-Party trotz des hohen Coolness-Faktors wohl kaum bringen.

Der junge John Shaft Jr. (Usher) arbeitet als Cyber-Experte beim FBI, was ihm bei seinem hartgesottenen Vater (Jackson) nicht unbedingt Pluspunkte eingebracht hat. Doch plötzlich wird Johns bester Freund ermordet und sein alter Herr damit zum Einzigen, der ihm bei seinen Ermittlungen in der Harlemer Unterwelt helfen kann.

Während Son of Shaft in den Vereinigten Staaten bereits am 14. Juni in die Kinos kommt, hat sich Netflix die Rechte am internationalen Vertrieb der Drei-Generationen-Action geschnappt. In Deutschland soll der Film bereits zwei Wochen nach US-Start bei dem Streamingdienst verfügbar sein.

In the Shadow of the Moon | ab 9. August

Anfang August kommt mit In the Shadow of the Moon ein Sci-Fi-Thriller zu Netflix, der uns schon jetzt ziemlich an True Detective erinnert. Denn genau wie in dem Krimi-Serienhit folgen wir auch hier einem Polizisten, für den ein ungelöster Fall zu einer lebenslangen Obsession wird. Doch kann er dem mysteriösen Killer, der stets nach den Mondzyklen tötet, wirklich auf die Spur kommen?

Michael C. Hall in Dexter

Michael C. Hall spielt in dem kommenden Netflix-Film mit | © Paramount

Allzu viele Informationen sind zu In the Shadow of the Moon noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass Dexter-Star Michael C. Hall, Boyd Holbrook (Logan – The Wolverine) und Bokeem Woodbine (Spider-Man: Homecoming) eine Rolle in der Netflix-Produktion spielen.

In the Shadows of the Moon soll am 9. August 2019 auf der Streaming-Plattform veröffentlicht werden.

Auf der Suche nach neuem Binge-Material? Die besten Serien bei Netflix 2019 findest du ebenfalls bei uns.

Die Film-Highlights bei Sky im Sommer

Venom | 16. Juni

Venom offenbarte sich 2018 als ein absoluter Superhelden-Überraschungshit und mauserte sich innerhalb von ein paar Wochen zum waschechten Publikumsliebling. Zwar teilten die meisten Kritiker diese Liebe nicht, doch eines stand auch für sie fest: Für einen Löwenanteil dieses Erfolgs ist vor allem einer verantwortlich und das ist der Star des Films, Tom Hardy.

Bild aus Venom

Mit Venom ist nicht zu spaßen | © Sony

Während Comic-Fans noch voller Mühe nach dem echten Venom oder einem Auftritt von Spider-Man suchten, spielte Dunkirk-Star Hardy mit seiner rau-sympathischen Präsenz mühelos über die zahlreichen Drehbuchlücken und andere Schwachstellen hinweg. Herausgekommen ist ein Film, der zwar bei weitem nicht perfekt, aber zumindest ziemlich unterhaltsam geworden ist.

Im Zentrum steht der investigative Journalist Eddie Brock (Tom Hardy), der sich bei einer Reportage über den illustren Forscher Dr. Carlton Drake (Riz Ahmed) etwas zu weit aus dem Fenster lehnt. Er verliert sowohl Job als auch Freundin. Doch Eddie kann nicht locker lassen und stößt bei seinen Nachforschungen auf einen mysteriösen, außerirdischen Organismus.

Als er mit diesem in Berührung kommt, verschmilzt er mit dem mächtigen Alien-Symbionten namens Venom. Dieser leiht ihm nicht nur seine unglaublichen Kräfte, sondern auch seinen Hunger auf menschliche Köpfe

Venom ist in der Unitymedia Videothek verfügbar.

Mile 22 | 10. Juni

Regisseur Peter Berg hat sich seinen Ruf als zweiter Michael Bay hart erkämpft: Zwar gibt es bei ihm keine überdimensionalen Roboter, dafür rummst, kracht und schießt es bei ihm aus mindestens genauso vielen Ecken, wie bei dem berühmt-berüchtigten Krawall-Experten.

Mark Wahlberg in Mile 22

Mark Wahlberg steht in Mile 22 vor einem sprichwörtlichen Höllenritt | © Universum Film

So auch in Mile 22, wo Action-Star Mark Wahlberg – nun schon zum vierten Mal unter Bergs Regie – in den Kampf gegen fiese Terroristen in einem fernen südostasiatischen Land zieht. Dafür soll er mit seinem Elite-Team einen Spion (Iko Uwai) außer Landes bringen. Doch zwischen ihnen und dem rettenden Flugfeld liegen 22 Meilen und bald schießt ihnen in der tropischen Hitze nicht nur der Schweiß in den Nacken.

Mile 22 ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Das könnte dir auch gefallen

WO STREAMT'S? - FILME & SERIEN

Ein Klick mehr zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.