Ben Affleck und Rosamund Pike in Gone Girl.
© 20th Century Fox
Specials

Happy Single Day: Die besten Anti-Liebesfilme & Serien

Keine Lust auf Romantik und Kitsch am Valentinstag? Kein Problem, QUADRATAUGE erklärt den 14. Februar zum Happy-Single-Day! Hier kommen die besten Anti-Liebesfilme und -serien, die du lieben wirst!

ANZEIGE

Der 14. Februar naht und Romantik liegt in der Luft. Nicht bei dir, denn du bist Single? Dann feiere mit uns den Happy-Single-Day! Tue dir etwas Gutes, entspann dich auf der Couch, bestell dir deine Leibspeise und lass dich von unseren besten Anti-Liebesfilmen und -serien daran erinnern, dass Beziehungen oft alles andere als die reine Erfüllung sind.

ANZEIGE

Wenn du den Valentinstag nicht alleine, sondern mit deinen Freunden verbringen willst, stellen wir dir außerdem die besten Frauenfilme für deinen Mädelsabend vor. Die Single-Herren der Schöpfung kommen mit unseren besten American-Football-Filmen voll auf ihre Kosten.

Falls du nach wie vor ein Romantiker bist und es auch bleiben willst, solltest du dein Wissen in unserem großen Liebesfilm-Quiz testen.

Blue Valentine: Das unausweichliche Ende

Viel zu viele Romanzen beginnen mit dem Kennenlernen und enden mit einem Hollywood’schen Kitsch-Happy-End. Nicht so Derek Cianfrances Liebesdrama Blue Valentine.

Michelle Williams und Ryan Gosling in Blue Valentine
Erinnerungen an ein besseres gestern in Blue Valentine | © Senator Home Entertainment

Der Film zeigt das gemeinsame Leben eines unglücklich verheirateten Paares (Michelle Williams und Ryan Gosling) und lässt in mehreren Flashbacks Revue passieren, wie beide sich einst ineinander verliebten. Cianfrance stellt auf zynische Weise den Beginn und das Ende einer Beziehung gegenüber.

Dabei wird deutlich, dass es zutiefst menschlich ist, sich schlicht für den falschen Lebenspartner zu entscheiden. Tiefgründig und eindringlich mit hervorragenden Hauptdarstellern.

Blue Valentine ist bei Maxdome und Sky verfügbar (Links zu Anzeigen).

Der Himmel hängt auch bei dir nicht voller Geigen? Bei uns findest du die besten Filme, die Liebe realistisch zeigen.

Ein perfekter Mord: Verlangen, Gier und eine tödliche Intrige

Im Krimi-Thriller Ein perfekter Mord gerät Gwyneth Paltrow zwischen die Fronten einer explosiven Dreiecksbeziehung, die in einem Mahlstrom aus Verlangen, Gier und Besitzansprüchen versinkt. Mit dabei sind die Hollywood-Stars Michael Douglas und Viggo Mortensen, die hier wirklich genügend Beweise liefern, warum man als Single vielleicht doch besser dran ist als so manches Paar.

Gwyneth Paltrow und Viggo Mortensen in Ein perfekter Mord
Emily (Gwyneth Paltrow) verfällt dem verführerischen Künstler David (Viggo Mortensen) | © Warner Home Video

Steven Taylor (Michael Douglas) ist ein erfolgreicher Industriemagnat, dessen ganzer Stolz seine schöne und millionenschwere Frau Emily (Gwyneth Paltrow) ist. Doch als er dahinter kommt, dass ihn diese mit dem attraktiven Künstler David (Viggo Mortensen) betrügt, verwandelt sich Liebe in Hass.

So heckt der Gehörnte einen diabolischen Plan aus: Für 500.000 Dollar soll David seine Liebhaberin ermorden, sonst liefert Steven ihn wegen früherer Betrügereien an die Behörden aus…

Ein perfekter Mord ist bei Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

The End of the F***ing World: Mordlust auf den ersten Blick

Wie häufig in Filmen und Serien von Liebe auf den ersten Blick die Rede ist, kann kaum noch dokumentiert werden. Mordlust auf den ersten Blick kommt da schon häufig seltener im Filmuniversum vor.

Den psychopathischen Teenie James packt in der Serie The End of the F***ing World genau eine solche Mordlust, als er zum ersten Mal eine Auge auf die gleichaltrige Alyssa (Jessica Barden) wirft. Die befindet sich in einer ähnlichen psychischen Schieflage wie er selbst und sieht in ihm bald eine verwandte Seele.

Alex Lawther und Jessica Barden in The End of the Fucking World
Gefühlswirren der psychopathischen Art: The End of the Fucking World | © Netflix

Als Alyssa eines Tages beschließt, sich auf die Suche nach ihrem leiblichen Vater zu begeben, überredet sie James mitzukommen.

Auf dem gemeinsamen Chaostrip hat unser Titel-Psychopath jedenfalls genug Zeit, sich für eine würdige Mordvariante an seiner Reisegefährtin zu entscheiden. Mit dieser verrückten Anti-Liebesgeschichte wird es garantiert nicht zu romantisch, dafür umso unterhaltsamer.

The End of the F***ing World ist bei Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

Her: Liebe als Fehlprogrammierung?

Kann man Liebe empfinden, ohne sich körperlich nahe zu sein? Diesen Gedanken spielt das Science Fiction-Drama Her durch und erreicht damit ungeahnte philosophische Sphären.

Joaquin Phoenix spielt darin den professionellen Briefeschreiber Theodore Twombly, der sich ein hochintelligentes Betriebssystem zulegt, das sich selbst Samantha nennt und mit ihm kommunizieren kann.

Joaquin Phoenix in Her
Noch hat Theodore Twombly (Joaquin Phoenix) in Her gut lachen | © Warner Home Video

Fortan verbringt Theodore jede freie Minute mit der sexy Stimme und beginnt, sich in Samantha zu verlieben. Dem Zuschauer jedoch wird schnell klar, dass diese Liebe zum Scheitern verurteilt ist.

Am Schluss bleibt das bedrückende Gefühl von Leere und die Gewissheit, dass jede Partnerschaft einmal endet – selbst oder erst recht wenn einer von beiden nur eine Software ist?

Her ist bei Maxdome verfügbar (Link zur Anzeige).

Gone Girl: Wenn der schöne Schein trügt

Ist die einfachste Antwort nicht meistens auch die richtige?

An ihrem fünften Hochzeitstag verschwindet die attraktive Journalistin Amy Elliott Dunne plötzlich und völlig spurlos. Die Indizien häufen sich gegen Amys Ehemann Nick. Schon bald sind sich sowohl Ermittler als auch Presse einig: Nick hat seine Frau umgebracht.

Ben Affleck und Rosamund Pike in Gone Girl.
Noch flirten Nick (Ben Affleck) und Amy (Rosamund Pike) vor sich hin, doch der schöne Schein trügt … | © 20th Century Fox

Amys einstiger Traummann betrog sie schließlich nicht nur mit einer Studentin. Er scheint dem Verschwinden seiner Frau gleichgültig gegenüberzustehen. Seine Sorge vor den Kameras wirkt gespielt. Ein klarer Fall?

Die Romanadaption von Gillian Flynns gleichnamigen Roman zeigt eine zutiefst soziopathische Paarbeziehung, die David Fincher packend und nuanciert in Szene setzt. Ein brillanter Thriller mit überzeugender Star-Besetzung und düsteren Wendungen.

Gone Girl ist bei Netflix, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Gestörte Beziehungen, verrückte Frauen: Bei unseren packendsten Gillian Flynn-Verfilmungen versteckt sich der Valentinstag hinter deinem Fernseher!

You – Du wirst mich lieben: Die beste Anti-RomCom

Aus der packenden Stalker-Thriller-Serie You – Du wirst mich lieben kann so manche Single-Frau noch einiges lernen: Zum Beispiel, dass ein Mann, der seinen Keller verschlossen hält möglicherweise nicht die beste Wahl ist, dass frau nicht ihr Privatleben inklusive Adresse auf Instagram preisgeben sollte und dass „Menschen eine Enttäuschung sind“.

Das Bild zeigt Penn Badgley und Elizabeth Lail aus Netflix' You - Du wirst mich lieben.
Buchverkäufer Joe (Penn Badgley) ist besessen von Instagram-Addict „Beck“ (Elizabeth Lail) | © Netflix

Als Buchverkäufer Joe die schöne aber strauchelnde Literaturstudentin „Beck“ kennen lernt ist er sich sicher: Sie ist die große Liebe, auf die er gewartet hat. Doch seine Zuneigung nimmt schnell abnormale Züge an: Jedes Hindernis räumt der psychopatische und liebeskranke Joe kompromisslos aus dem Weg.

Der intelligente Mittzwanziger kommentiert seine Social Media-süchtige und selbstbezogene Generation sensibel und pervertiert zugleich. Das mitreißende Psychogramm zerreißt klebrige RomCom-Tropen, parodiert und verzerrt sie in absurde Gegenteile. Schrecklich gut.

You – Du wirst mich lieben ist bei Netflix verfügbar (Link zur Anzeige).

Wenn du nach Netflix‘ You dein Social Media-Verhalten in Frage stellst, suche unbedingt in unseren spannendsten Social Media-Thrillern nach deinem neuen Lieblingsfilm.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.