Das Bild zeigt den Hauptdarsteller Julius Weckauf auf dem Kinoplakat für Der Junge muss an die frische Luft
© Warner Bros. Entertainment Inc
Kino

Der Junge muss an die frische Luft: Weisheiten für schwere Zeiten

Wie überlebt ein neunjähriger Junge den Freitod seiner geliebten Mutter? Der autobiografische Kinohit Der Junge muss an die frische Luft von Hape Kerkeling erzählt die wahre Geschichte dieses bewegten Abschnitts seines Lebens und gibt dir vier Lebensweisheiten an die Hand, mit denen auch du schwere Zeiten überstehst.

ANZEIGE

Zusammenhalt ist alles!

Der Selbstmord seiner Mutter war mit Sicherheit das einschneidendste Erlebnis im Leben von Hape Kerkeling. Der kleine Hans-Peter musste miterleben, wie seine Mama zunehmend ihren Lebenswillen verlor.

Das Drama begann mit einer chronischen Kieferhöhlenentzündung. Bei der Operation der Entzündung unterlief den Ärzten ein Kunstfehler und die junge Frau verlor ihren Geruchs- und Geschmackssinn. Dies und der Alltagsstress trieben sie zunehmend in die Depression, bis sie sich 1973 schließlich mit Tabletten das Leben nahm.

ANZEIGE

Hape Kerkeling zufolge erschütterte ihn allerdings die Geschichte einer anderen Verwandten emotional ebenso sehr, als er Der Junge muss an die frische Luft zum ersten Mal komplett sah – die seiner Oma Bertha.

Das Bild zeigt Hape Kerkeling als Kind mit Oma Betha und Opa Willy nach dem erfolgreichen Besuch der Dame vom Jugendamt
Oma Bertha fing ihren Enkel Hans-Peter auf, als er sie am meisten brauchte | © Warner Bros. Entertainment Inc

Ohne zu zögern schnürte die damals 72-Jährige nach dem Tod ihrer Schwiegertochter ihr Bündel, um seine Erziehung zu übernehmen. Selbst in dieser schweren Zeit bewahrte seine Großmutter ihre Zuversicht und konnte ihre unerschütterlich positive Sicht auf das Leben zum Glück an ihren trauernden Enkel weitergeben.

In diesem Sinn gilt in guten und insbesondere in schlechten Zeiten: Kinder, seid tapfer füreinander und haltet zusammen!

Genau wie Hape Kerkelings Mutter leiden viele Deutsche in Deutschland unter Depressionen. Wir empfehlen dir fünf Filme über die Tabu-Themen Depressionen, Borderline und Suizid.

Externer Inhalt
Dieser Inhalt refernziert auf www.facebook.com. Er wird aus einer
externen Quelle eingebunden. Hierbei könnten deine Daten
(unter anderem IP-Adresse, Cookies) weitergeleitet werden.

 

Du willst es? Dann mach es!

Neben seiner Oma Bertha übte auch Oma Änne einen starken Einfluss auf den kleinen, pummeligen Blondschopf aus. Änne lehrte den späteren Entertainer, stets seinen eigenen Weg zu gehen und sich nicht von den Blicken der Mitmenschen beirren zu lassen.

Wenn du weißt, was du willst, dann mach es einfach. Kümmer dich nicht darum, was die Leute sagen.

Das Bild zeigt den jungen Hape Kerkeling in Laden seiner Oma Änne mit dieser und seiner Mutter
Hape Kerkelings Kindheit wurde maßgeblich von starken Frauen geprägt | © Warner Bros. Entertainment Inc

Oma Änne, wunderbar verkörpert von Hedi Kriegeskotte, war dem Frauenbild ihrer Zeit weit voraus. Anstatt das brave Frauchen zu spielen, ging sie zum Fasching als Pirat, kaufte kurzerhand ein paar Pferde für ihre Enkel und ließ sich von niemandem die Butter vom hart erarbeiteten Brot nehmen.

Die extrovertierte Powerfrau mit eigenem Lebensmittelladen sah als Erste das große Potenzial in Kerkeling. Kurz vor ihrem Tod prophezeite sie ihm eine große Zukunft: Hans-Peter werde eines Tages berühmt werden wie die Leute im Fernsehen, so Oma Änne.

Das Bild zeigt wie sich der junge Hape Kerkeling und seine Oma Änne auch kurz vor ihrem Tod noch sehr nahe sind
Seine Oma wusste schon als Hape Kerkeling ein kleiner Junge war, dass er homosexuell ist und erkannte sein Star-Potenzial | © Warner Bros. Entertainment Inc

Humor ist eine Lebensphilosophie

Der kleine Hans-Peter besaß vom Kindesalter an das Talent zum Entertainer. Mit Parodien von Kunden, Schlagersängern oder TV-Figuren unterhielt er die Onkel und Tanten und verbuchte so bereits erste große Lacherfolge.

Mit seiner Oma Änne im Rücken bestand Hans-Peter darauf, sich beim Karneval als Prinzessin zu verkleiden, wofür ihm Tante Gertrud eigens ein Kostüm schneidern musste, weil sich für seine Figur kein passendes finden ließ. Seine Devise:

Nutze peinliche Auftritte gezielt, um Aufmerksamkeit zu erregen.

Das Bild zeigt den jungen Hape Kerkeling bei dem Versuch seine Mutter aufzuheitern
Lachen ist die beste Medizin | © Warner Bros. Entertainment Inc

Mit den voranschreitenden Depressionen seiner Mutter bekam sein angeborenes Talent eine weitere Dimension: Der Kleine Hans-Peter begriff, dass es seiner Mutter an Lebensfreude mangelte und versuchte schon bald so verzweifelt wie talentiert, sie mit viel Humor aus ihrer Depression zu retten.

Als Kind ging es für ihn dabei um existenzielle Lebensumstände. Sein Potenzial und sein Wunsch, anderen Menschen glückliche Momente zu schenken, bekam für ihn auf einmal eine noch viel größere Bedeutung.

Uns erinnern die verqueren und dabei extrem liebenswerten Charaktere aus Der Junge muss an die frische Luft an Modern Family. Sie dir 5 genauso lustige Alternativen zu der Erfolgs-Sitcom auf Netflix & Co an.

Das Bild zeigt Hauptdarsteller Julius Weckauf in Der Junge muss an die frische Luft
Über andere lachen ist einfach, sich selbst nicht so ernst nehmen macht glücklich | © Warner Bros. Entertainment Inc.

Es geht immer weiter – irgendwie!

Es ist eine der lustigsten Szenen in Der Junge muss an die frische Luft: Wenige Monate nach dem Tod der Mutter versucht Hapes Tante seinen Vater mit ihrer Freundin Frau Kolossa zu verkuppeln. Den Raum betritt eine aufgetakelte Dame mit vollem blondem Haar und einem sehr üppigen Dekolleté. Papa Kerkeling beeindrucken ihre Reize ganz offensichtlich.

Frau Kolossa lacht viel, gönnt sich ein Eierlikörchen nach dem anderen und antwortet kokett auf die Spitzen der Großmutter zum Trauerjahr: „Das Leben muss ja irgendwie weitergehen.“ Allein diese Weisheit macht Der Junge muss an die frische Luft zu einem würdigen Vertreter der besten Filme für Familien über Familien.

TEILEN
Laura Krimmer
Autor(in): Laura Krimmer
Ich arbeite als Journalistin Bereich Film und Musik. Popkultur ist meine Leidenschaft, seit ich ein kleines Kind bin. Besonders spannend finde ich die Verknüpfungen von Musik, Film, Politik und Medien mit unserem Alltag.
Deine Meinung ist uns wichtig!

Deine Meinung ist uns wichtig!

 

Sag uns, was dir an Quadratauge gefällt und was wir noch verbessern können. Danke!

 

 

Zur Umfrage

 

 

You have Successfully Subscribed!

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.