Video

Der Goldene Handschuh: Die wahren Begebenheiten zwischen Film und Roman

Bei der Premiere von Der Goldene Handschuh über die Gräueltaten des Serienmörders Fritz Honka wurde dem Publikum schlecht.

Trotzdem oder gerade deswegen wurde eine Zusatzvorstellung angesetzt, weil der Andrang so groß war. Regisseur Fatih Akin hat die Zuschauer auf jeden Fall beeindruckt – positiv wie auch negativ. Die Vorlage des Films ist der gleichnamige Bestseller-Roman von Heinz Strunk. Und natürlich die Biografie des echten Frauenmörders Fritz Honka.

Über Fritz Honka zerbrach sich schon so mancher Kriminalpsychologe den Kopf. In The Alienist mit Daniel Brühl erfährst du alles über die Anfänge der Kriminalpsychologie.

ANZEIGE

Du liebst Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen? Bei diesen Filmtipps wirst du nicht glauben, dass das der Fall ist! 

TEILEN
Sofia Peters
Autor(in): Sofia Peters
Ist selbst in der Filmbranche tätig und seziert leidenschaftlich gerne alles, was ihr auf den Bildschirm kommt.
Fabian Behrends
Autor(in): Fabian Behrends
Video Host für QUADRATAUGE – Festangestellt bei der Webedia-Group, zu der auch die Filmportale moviepilot.de und filmstarts.de gehören. | Berufserfahrung: War vor QUADRATAUGE als Videoredakteur und CvD für den Privatsender a.tv tätig. | Ausbildung: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt | Spezialgebiete: Kennt (fast) jeden Horror-Film. | Lieblingsfilme und -serien: Star Wars, Alien und Breaking Bad | Wie das Team ihn sieht: Allzweckwaffe vor und hinter der Kamera. Arbeitet sich in Rekordzeit in jede Serie ein. Hat trotz harter Schale eine Schwäche für sentimentale Filme wie Forrest Gump oder Brot & Tulpen.