© Patrick Ecclesine / NBC
© Patrick Ecclesine / NBC
Drama

Blacklist

Raymond „Red“ Reddington ist ein ehemaliger Offizier des amerikanischen Marinegeheimdienstes und einer der meistgesuchten Verbrecher der USA. Eines Tages stellt er sich in der FBI-Hauptzentrale in Washington, D.C. und bietet dem FBI an, bei der Suche nach Verbrechern und Terroristen zu helfen. Allerdings verlangt er, einzig mit der FBI-Agentin Elizabeth Keen zu verhandeln, die vor Kurzem erst aus Quantico zugezogen ist. Die Informationen, die er weitergibt, stammen von einer von ihm über Jahre angelegten Liste, der sogenannten Blacklist.

Reddington verfolgt mit seinen Enthüllungen erkennbar auch eigene, meist hochgradig illegale Absichten, aber sein vorrangiger Antrieb ist es, Kontakt zu Elizabeth aufzubauen und diese um jeden Preis zu schützen. Elisabeth Keen ist offiziell eine Vollwaise, die von Sam Keen, einem alten Freund von Reddington, großgezogen wurde. Als dieser wegen einer Krebserkrankung im Krankenhaus behandelt wird, erstickt Reddington ihn, damit er ein nicht näher benanntes Geheimnis nicht an seine Tochter verraten kann. Reddington versucht auch, Elizabeth davon zu überzeugen, dass ihr Ehemann Tom Keen ein auf sie angesetzter Undercover-Spion ist; dies gelingt ihm aber nicht, da Tom selbst ein intensives Verhör durch Meera Malik, der CIA-Agentin aus Elizabeths Team, besteht.

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.