Poster von Avengers: Endgame
©Marvel/Disney
Filme

Diese 7 MCU-Filme musst du vor Avengers: Endgame gesehen haben

Avengers: Endgame steht vor der Tür und du überlegst noch, welche Filme aus dem Marvel Cinematic Universe du davor gesehen haben solltest? Egal, ob du ein Marvel-Neuling bist oder einfach nochmal die wichtigsten vorigen Ereignisse für das finale Spektakel des Infinity-War-Zyklus rekapitulieren willst, mit diesen 7 MCU-Highlights bist du bestens vorbereitet. 

Für Marvel-Fans dürfte die Sache klar sein: Wenn du Avengers: Endgame sehen willst, solltest du davor auch alle anderen MCU-Filme gesehen haben. Und das macht auch durchaus Sinn, schließlich ist das Marvel Cinematic Universe seit dem Startschuss Iron Man seit 2008 zum einem riesigen, komplexen Story-Giganten angewachsen, in dem einen nicht nur eine Vielzahl von Figuren und Bösewichten, sondern auch jede Menge überschneidende, aufeinanderbauende Handlungsstränge erwarten.

Robert Downey Jr. in Avengers: Endgame
Alle Handlungsfäden kommen in dem Marvel-Großereignis Avengers: Infinity War und Endgame zusammen | © Marvel Studios 2019

Doch was tun, wenn man noch komplett am Anfang steht oder einige wichtige Details mittlerweile vergessen hat? 21 Filme sind bis zum 24. April, dem Kinostart von Avengers: Endgame, eigentlich nur bei der Aufgabe sämtlicher anderer Lebensinhalte und sozialer Kontakte zu schaffen. Aus diesem Grund haben wir für euch die 7 wichtigsten Marvel-Blockbuster zusammengestellt, die für das Verständnis des großangelegten Finales der 3. Phase des MCUs unabdingbar sind.

ANZEIGE

Ziel dieser Liste ist nicht, die Ursprünge sämtlicher Figuren zu ergründen und ein über 20 Filme stattfindendes Worldbuilding zu ersetzen. Vielmehr sollen die zentralen Ereignisse des MCUs nachverfolgt werden, die zu den aktuellen Charakterkonstellationen und den derzeitigen Beziehungen und Konflikten zwischen den Figuren geführt haben.

Chris Pratt, Dave Bautista, Pom Klementieff, Robert Downey Jr. und Tom Holland in Avengers 3: Infinity War
Was solltest du vor Avengers: Endgame nochmal sehen? | © Marvel Studios 2018

In welcher Situation befinden sich Thor, Iron Man und Co.? Welche Schicksalsschläge und Erfahrungen treiben sie an? Aber natürlich muss für Avengers: Endgame auch geklärt werden, was es mit den Infinity-Steinen und dem Quantenreich auf sich hat.

Captain America 2: The Return Of The First Avenger

Um die Figur Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans) und seine Motivation zu verstehen, dient der zweite Teil, Return of The First Avenger, noch viel besser als Ausgangspunkt als der Vorgänger. Denn zwischen Vaterland, Freundschaft, Pflichtbewusstsein und Verrat zeichnet das Regieduo der Russo-Brüder in ihrem ersten MCU-Beitrag einige der Konfliktlinien vor, deren Nachbeben sich über Civil War bis hin zu Infinity War und Endgame auswirken.

Scarlett Johansson und Chris Evans in Captain America 2: Return of the
Auch in Zukunft ein Team: Captain America und Black Widow | © Marvel/ Disney

Im Film selbst muss sich der Veteran aus dem 2. Weltkrieg nach seinem jahrzehntelangen Kälteschlaf nicht nur mit der modernen Welt, sondern auch einer ausgewachsenen Verschwörung und einem totgeglaubten Freund auseinandersetzen. Dabei erhält er Unterstützung von der S.H.I.E.L.D.-Agentin Black Widow (Scarlett Johansson) und dem Soldaten Sam „Falcon“ Wilson (Anthony Mackie). Vor allem die Loyalitätsbeziehung mit ersterer dürfte für Avengers: Endgame eine entscheidende Rolle spielen.

Captain America 2: Return of The First Avenger ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Guardians of the Galaxy

Guardians of the Galaxy ist eines der spaßigsten und eigenständigsten Abenteuer im Marvel Cinematic Universe, auf dem Weg zu Avengers: Endgame aber eigentlich unumgänglich. Hier werden erstmal die kosmischen Weiten der Marvel-Galaxien ergründet, mit Star-Lord, Rocket Racoon, Nebula und Co. einige zentrale Spieler in Stellung gebracht und etwas mehr Licht auf den großen Endgame-Bösewicht Thanos geworfen.

Chris Pratt, Dave Bautista und Zoe Saldana in Guardians of the Galaxy
Die Guardians of the Galaxy Star-Lord (Chris Pratt), Gamora (Zoe Saldana), Drax (Dave Bautista), Rocket Racoon und Groot | © Marvel/ Disney

Dieser hat ein Auge auf die sogenannten Infinity-Steine geworfen, die zwar schon seit Avengers und Thor: The Dark Kingdom bekannt sind, deren Ursprünge, Macht und Bedeutung aber erst in Guardians of the Galaxy hinreichend erklärt werden.

Guardians of the Galaxy ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Avengers 2: Age of Ultron

Zwar mag Avengers 2: Age of Ultron einer der schwächsten MCU-Filme sein, er enthält aber auch einige zentrale Handlungspunkte, die ihn fast unverzichtbar für die kommenden Ereignisse machen. So führt Tony „Iron Man“ Starks (Robert Downey Jr.) Beschützerinstinkt und Hybris zu der Erschaffung der bald außer Kontrolle geratenden, künstlichen Intelligenz Ultron – und zu ersten Rissen innerhalb des bis dahin geschlossen stehenden Superhelden-Teams.

Chris Evans und Chris Hemsworth in Avengers: Age of Ultron
Gegen Ultron haben die Avengers alle Hände voll zu tun | © Marvel/ Disney

Die Konsequenzen aus Age of Ultron führen zu weiteren Lagerbildungen, die teilweise noch bis Avengers: Endgame bestehen und die persönlichen Beziehungen der Protagonisten prägen. Dass sowohl Thor (Chris Hemsworth) als auch Hulk (Mark Ruffalo) am Ende die Erde aus unterschiedlichen Gründen sogar ganz verlassen, ist in vielerlei Hinsicht für den Fortgang der Geschichte wichtig.

Hinzu kommt, dass die Infinity-Steine als solche zunehmend an Bedeutung gewinnen und sowohl in der Haupthandlung als auch in den Nebensträngen mehr Raum einnehmen. In der Abspannszene sieht man dann auch noch Thanos, der endlich genug vom Warten hat und mit einer grimmigen Ankündigung die Ereignisse von Infinity War anstößt.

Avengers: Age of Ultron ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

The First Avenger: Civil War

In The First Avenger: Civil War finden die persönlichen Charakterentwicklungen von Tony Stark und Steve Rogers, sowie die durch Captain America 2: Return of The First Avenger, Age of Ultron und auch Iron Man 3 aufgebauten Spannungen einen explosiven Höhepunkt. Ein Bürgerkrieg bricht in der Superheldengemeinschaft aus und reißt einen tiefen Graben zwischen die beiden Freunde.

Chris Evans und Robert Downey Jr. in The First Avenger: Civil War
Aus Freunden werden Feinde: Steve Rogers und Tony Stark | ©Marvel/Disney

Es geht um Ideale, Verlust, Loyalität und Verantwortung und es wird das letzte Mal sein, dass wir Captain America und Iron Man zusammen sehen sollen. Das ist auch der Stand von Avengers: Endgame, weshalb dem ersten Zusammentreffen der beiden zentralen Führungspersönlichkeiten der Heldentruppe mit Spannung entgegengefiebert wird. Konfliktpotential gibt es auf jeden Fall genügend.

The First Avenger: Civil War ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Thor 3: Tag der Entscheidung

Mit Thor 3: Tag der Entscheidung kommt ein weiterer Film auf die Prioritätenliste, der vor allem durch seine verhältnismäßig starke Eigenständigkeit zum restlichen Filmuniversum heraussticht. Dennoch sollte man ihn in Hinsicht auf Avengers: Endgame nicht vernachlässigen, da er essentiell zum Verständnis von Thors Charakter und seiner persönlichen Situation vor und während des Infinity Wars beiträgt.

Chris Hemsworth in Thor 3
Wie ist der Stand bei Thor vor Avengers: Infinity War und Endgame? | © Marvel/ Disney

Denn Tag der Entscheidung steht ganz im Zeichen der Familie. So erfährt Thor, dass er eine lang vergessene Schwester Hela (Cate Blanchett) hat, während er schon kurz darauf mit seinem Bruder Loki (Tom Hiddleston) Weltraumabenteuer in einer intergalaktischen Gladiatorenarena erlebt.

Das mag zunächst ganz schön unbeschwert klingen, doch im Laufe der Handlung wird Thor gleich mehrfach gebrochen, seines Standessymbols und seiner Heimat beraubt und verliert mehr, als in allen beiden Vorgängern zusammen. Diese Kette von Tiefschlägen muss man im Hinterkopf behalten, da sie Thors Handlungen, seine Motivation und emotionale Fallhöhe im Kampf gegen Thanos erst vor Augen führt.

Bild aus Thor 3
Auch Hulk ist wieder mit von der Partie | © Marvel Studios 2017

Außerdem tritt in Tag der Entscheidung auch Bruce Banner alias der Hulk wieder zurück auf die Marvel-Bühne, was seinen Aufenthaltsort zu Beginn von Avengers: Infinity War erklärt.

Thor: Tag der Entscheidung ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Ant-Man and the Wasp

Den einen oder anderen mag diese Wahl überraschen, doch ein Aspekt des ansonsten recht unabhängigen Ant-Man and the Wasp könnte sich von großer Bedeutung für das große Finale Avengers 4: Endgame herausstellen. Das Quantenreich.

Evangeline Lilly und Paul Rudd in Ant-Man and the Wasp
Ant-Man (Paul Rudd) und The Wasp (Evangeline Lilly) | © Marvel / Disney

Denn obwohl das heitere Familienabenteuer abseits der weltenbewegenden Kampfplätze des Infinity War spielt, führt er eine ganze, mikroskopische Dimension auf Teilcheneben in das MCU ein. Ohne die entsprechende Einführung in Ant-Man and The Wasp dürfte diese für einige Fragezeichen im nun folgenden finalen Spektakel sorgen.

Darüber hinaus klärt die Abspannszene nicht nur über die Situation von Ant-Man zu Beginn von Avengers: Endgame auf, sondern eröffnet noch ganz andere abgefahrene Möglichkeiten wie Zeitreisen für das, was nun folgt.

Ant-Man and the Wasp ist bei Amazon Prime, Sky und Maxdome verfügbar (Links zu Anzeigen).

Avengers 3: Infinity War

Dass der direkte Vorgänger Avengers: Infinity War für Endgame vorausgesetzt wird, ist selbstverständlich. Schließlich wurde ein Großteil der beiden Filme schon regelrecht Rücken an Rücken, also zeitgleich, gedreht.

Der verrückte Titan Thanos trifft nach langen Vorankündigungen endlich auf der Erde ein und will sich für seinen verhängnisvollen Masterplan die letzten verbleibenden Infinity-Steine beschaffen. Damit wird er nicht nur zur Bedrohung für die Avengers um Iron Man, Spider Man und Doctor Strange, sondern auch für das ganze Universum. Nur gemeinsam können sich die Helden dem drohenden Unheil entgegenstellen, doch wird selbst das genügen?

Josh Brolin in Avengers: Infinity War
Die Avengers bekommen es mit Thanos zu tun | © Marvel Studios

Was das Ende des Infinity Wars uns über Avengers 4 verrät, haben wir schon ausführlich für euch aufgearbeitet. Noch in einer der letzten Szenen wird durch Nick Furys Anruf die Ankunft der Heldin angedeutet, die das Ruder im Kampf gegen Thanos herumreißen könnte.

Eben diese Captain Marvel tobt zwar derzeit noch durch die Kinos, doch wenn ihr euch mit diesen 7 Filme vorbereitet, seid ihr eigentlich schon bestens gerüstet, um euch ab dem 24. April in die alles entscheidende Schlacht Avengers: Endgame zu stürzen. Können Captain America und Iron Man über ihre Differenzen hinwegsehen? Werden die Avengers Thanos besiegen können? Und können die schrecklichen Konsequenzen seines Handelns rückgängig gemacht werden? Wir sind gespannt!

Lass dir von uns Im Video erklären, was es mit Captain Marvels Katze Goose auf sich hat und sieh dir Filmfiguren an, die besser kämpfen als Captain Marvel.

TEILEN
Tim Seiffert
Autor(in): Tim Seiffert
Redakteur bei QUADRATAUGE – Festangestellt bei der Webedia-Group, zu der auch weitere Filmexperten wie moviepilot.de und filmstarts.de gehören. | Berufserfahrung: Vor QUADRATAUGE absolvierte Tim ein Volontariat bei den Filmportalen moviepilot und filmstarts. | Ausbildung: Er studierte Germanistik und Politikwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. | Spezialgebiete: Ist unser Spezialist für Netflix-Serien aller Genre. Experte für Fantasy, Comics, Marvel- und DC-Filme. Kennt sich bestens mit Actionfilmen, Thrillern und jeglichen Formen von Sci-Fi und Dystopien aus. Musikwurzeln in der Punk-, Hardcore- und Metal-Schiene. | Lieblingsfilme und –serien: Oldboy, Lady Snowblood, Reservoir Dogs, Peaky Blinders, Game of Thrones, Daredevil | Wie das Team ihn sieht: Schreiberling mit Faible für Düster- oder Abgedrehtes, Comics und das südkoreanische Kino. Hat für die meisten französischen Komödien nicht viel übrig und ist weiterhin zutiefst verunsichert, ob Dwayne Johnson bald in jedem Franchise mitspielt.

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.