Das Bild zeigt Mia Goth in a Cure for Wellness.
© Twentieth Century Fox
Filme

A Cure for Wellness: Die Bedeutung des Mystery-Horrorfilms erklärt

Im atmosphärischen Horror-Thriller A Cure for Wellness soll ein Angestellter seinen Chef aus einem Schweizer Wellness-Hotel abholen. Doch niemand verlässt das sonderbare Sanatorium wieder! Was steckt hinter der Geschichte? Wir erklären euch den Film und insbesondere das verrückte Ende…

Etwas Merkwürdiges geht vor sich im luxuriösen Alpen-Sanatorium aus Gore Verbinskis grandiosem A Cure for Wellness.

Wie im Mystery-Genre üblich erfährt Protagonist Lockhart (Dane DeHaan), ein gereizter New Yorker Workaholic, der seinen Chef Pembroke (Harry Groener) nach Hause holen soll, im Laufe der Handlung Stück für Stück mehr über die dunkle Geschichte des Ortes und seiner Bewohner.

ANZEIGE

An dieser Stelle obligatorisch: Es wird SPOILER geben!

Das passierte vor 200 Jahren

Lockhart findet heraus: Im Schloss lebte vor 200 Jahren ein Baron, der seine eigene Schwester heiratete.

Das Ziel des Barons war es, mit seiner Verwandten ein Kind zu zeugen. Der lokale Priester wollte dies aber verhindern, woraufhin der Baron ihn hängen ließ. In der Hochzeitsnacht zogen die Bewohner der umliegenden Dörfer dann hinauf zum Schloss und verbrannten das unheilige Paar.

A Cure for Wellness
Vor malerischer Alpenkulisse erholen sich Superreiche von den Strapazen ihres Alltags | © Twentieth Century Fox

Doch das ist noch nicht die ganze Wahrheit: Der grausame, menschenverachtende Adlige führte zudem Experimente an seinen Untertanen durch. Eines Tages fanden die Bauern auf ihren Feldern ausgetrocknete Leichen, die aussahen wie altägyptische Mumien.

Warum aber führte der Schlossherr diese Experimente durch? Im Film flüchtet Lockhart ins Dorf am Fuße des Berges. Der örtliche Tierarzt (Magnus Krepper) berichtet ihm dort die Wahrheit: Die Schwester des Barons war unfruchtbar. Der Baron suchte nach einer Heilung, um seinen Traum von einer reinen Blutlinie doch noch zu verwirklichen. Dazu dienten die grausamen Versuche.

Die Bedeutung der Aale & der blauen Fläschchen

Um A Cure for Wellness zu verstehen, müssen die Zuschauer aber erst einmal die Bedeutung und Funktion der sonderbaren blauen Fläschchen erfassen, die so prominent im Film vorkommen:

Bösewicht Dr. Heinreich Volmer (Jason Isaacs), der Leiter des Kurhotels, seine Angestellten sowie die jugendliche Patientin Hannah (Mia Goth) nehmen alle in schönster Regelmäßigkeit Tropfen aus den kleinen blauen Ampullen ein, die ihnen um den Hals hängen.

Die New Yorker Konzernleitung schickt Lockhart in die Schweiz | © Twentieth Century Fox

In diesen Flaschen befindet sich eine Flüssigkeit, die den Clou an A Cure for Wellness darstellt:

Sobald die Figuren das darin enthaltene Destillat zu sich nehmen, verlangsamt sich die Alterung!

Das passiert mit den Patienten wirklich

Den Prozess, der die Langlebigkeit im Film ermöglicht, fassen wir im Schnelldurchgang zusammen:

Den Patienten werden heimlich Aale im Larvenstadium in ihr Trinkwasser gegeben. Auch Lockhart selbst entdeckt eben solche mikroskopisch kleinen Larven in seinem Wasserglas. Die ausgewachsenen Aale hingegen leben in einem Quellsee im Berg unter dem Schloss.

Mia Goth
Auch Hannah ist in Wahrheit viel älter, als sie aussieht | © Twentieth Century Fox

Die Aale werden bis zu 300 Jahre alt, wie Bösewicht Dr. Volmer erklärt, während gewöhnliche Exemplare derselben Tierart lediglich zwölf Jahre alt werden. Das Geheimnis liegt also im Wasser.

Doch Menschen können das Quellwasser nicht trinken, denn es ist giftig. Die Interpretation: Das Wasser muss zunächst durch die Aale und den menschlichen Körper gefiltert werden, um zum Quell ewigen Lebens zu werden.

Hierfür werden die anwesenden, superreichen Patienten missbraucht. Sie werden in goldenen Behältern gehalten (die aussehen wie Eiserne Lungen), wo sie dann das „Aal-Wasser“ in gereinigter, destillierter Form wieder ausschwitzen. Ob sich tatsächlich kleine oder auch ausgewachsene Aale in den Körpern Lockharts und denen anderer Patienten befinden, ist unsicher, da der Protagonist auch wiederholt von Sinnestäuschungen und Halluzinationen heimgesucht wird.

Dane DeHaan
Nach und nach enthüllt Lockhart die Geheimnisse des Schlosses | © Twentieth Century Fox

Heraus kommt die Essenz des Quellwassers: ein lebensverlängerndes Elixier. Dieses ist für Menschen nicht mehr giftig und befindet sich dann in den blauen Flaschen.

Die schwerreichen Gäste ahnen nichts von diesem perfiden Reinigungsprozess und erhalten auch nicht das durch sie produzierte Unsterblichkeitsserum. Obendrein trocknen sie durch die Filterung allmählich aus. Sie sind dehydriert, wie der Tierarzt im Ort nach Durchsicht einer Patientenakte feststellt.

Dane DeHaan
Im Wassertank halluziniert Lockhart und sieht Aale um sich herumschwimmen | © Twentieth Century Fox

Sind die Patienten erst tot, werden sie dann noch als Fischfutter an die ausgewachsenen Aale im Quellsee verfüttert. Da die Heilsuchenden eigentlich nur diesem einen Zweck dienen, weisen das Personal und Dr. Volmer alle Patienten permanent dazu an, viel Wasser zu trinken. Die Folgen des Austrocknens sind ihnen egal…

A Cure for Wellness bietet eine komplexe Mystery-Geschichte – nicht unähnlich den von uns bereits erklärten Rätsel-Filmen mother! und Auslöschung.

Die Erklärung für das Ende

Die Ereignisse des Filmendes kommen so richtig ins Rollen, als die von Mia Goth gespielte Teenagerin Hannah ihre erste Periode bekommt. Der wesentlich ältere Dr. Volmer gibt ihr daraufhin ein Hochzeitskleid und heiratet sie unter Anwesenheit seines Personals.

Volmer führt die kindliche Hannah anschließend zu einem Bett, fesselt und vergewaltigt sie.

Jason Isaacs
Der sinistre Dr. Volmer | © Twentieth Century Fox

Protagonist Lockhart setzt indes die letzten Puzzle-Stücke des Rätsels zusammen. Von Patientin Mrs. Watkins (Celia Imrie) erfährt er:

[Die Baronin] war schwanger an ihrem Hochzeitstag. Bevor sie sie verbrannten, schnitten die Bewohner des Dorfs den Fötus heraus und warfen ihn in die Quelle [in der die Aale leben]. Das Kind hat überlebt. Sie weiß es nicht.

Parallel zur Vergewaltigung Hannahs durch Volmer entdeckt Lockhart dann ein etwa 100 Jahre altes Foto. Als er den Bildrahmen entfernt, erkennt er darauf eine – im Vergleich zur gegenwärtigen Zeitebene des Films – etwa halb so alte Hannah neben einem Mann mit verbundenem Gesicht.

Die mysteriöse Hannah ist Dr. Volmers Schwester-Tochter

Filmliebhaber werden sich an Roman Polanskis zeitlosen Klassiker Chinatown mit Jack Nicholson erinnert fühlen: Vor 200 Jahren zeugte der Baron mit seiner Schwester ein Kind, dass zugleich seine Tochter und auch seine Schwester ist.

Als die Dorfbewohner das Herrscherpaar verbrannten, überlebten sowohl das Kind sowie – schwer entstellt – der Baron.

Mia Goth, Jason Isaacs
Bösewicht Volmer missbraucht seine eigene Tochter | © Twentieth Century Fox

Zusammengefasst: Die vollständige Erklärung von A Cure for Wellness

  • Bei dem Kind handelt es sich um Hannah, die in 200 Jahren durch das Lebenselixier lediglich soweit alterte, dass sie in der Gegenwart des Films geschlechtsreif wird.
  • Der Baron ist der sonderbare, finstere Arzt Dr. Volmer. Auch er nimmt das Elixier ein und altert langsamer. Über seinem verbrannten, entstellten Gesicht trägt er eine täuschend echt wirkende Maske aus Haut.
Dane DeHaan, Mia Goth
Lockhart und Hannah finden gemeinsam einen Ausweg | © Twentieth Century Fox

Der Baron/ Dr. Volmer betreibt sein Sanatorium, um das lebensverlängernde Elixier herzustellen. Die reichen Gäste sind willige Opfer für den Filter-Prozess.

Seit 200 Jahren wartet der Baron darauf, dass Hannah zeugungsfähig wird. Er will mit ihr ein Kind in die Welt setzen, damit seine „reine Blutlinie“ fortgesetzt wird.

Jason Isaacs
Eine Maske verdeckt Volmers entstelltes Gesicht | © Twentieth Century Fox

Protagonist Lockhart kann die Vergewaltigung im letzten Moment stoppen. Dr. Volmer zieht sich selbst die Gesichtsmaske ab und demonstriert so Lockhart endgültig, dass er der Baron ist…

In einem finalen Endkampf besiegen Hannah und Lockhart gemeinsam den Baron und das Sanatorium geht in Flammen auf.

Das bedeutet das Grinsen am Ende

Damit dürften die Hintergründe und die Bedeutung des Endes von A Cure for Wellness hinreichend erklärt sein. Einige Zuschauer rätseln auch über den Grund von Protagonist Lockharts Grinsen in der allerletzten Einstellung des Films:

Dane DeHaan, Mia Goth
Mit einem sonderbaren Lachen auf dem Gesicht fährt Lockhart in die Freiheit | © Twentieth Century Fox

Lockharts Lachen liegt hier wohl in der simplen Tatsache begründet, dass er aus der Geschichte und dem lebensgefährlichen Sanatorium wieder heil herausgekommen ist. Zudem sitzt die weibliche Protagonistin der Geschichte hinter ihm auf seinem Fahrrad – ein weiterer Grund, zu lachen…

Desweiteren ist der Protagonist im Laufe der Handlung auch zu einem neuen Menschen geworden: Zu Filmbeginn war Lockhart ein gereizter, gestresster Wall-Street-Broker, der ohnehin einem Burnout nahe schien.

Den jungen Karrieristen hätte wohl früher oder später das Schicksal seines Vorgesetzten Morris (Craig Wroe) ereilt: Der bricht ganz am Anfang von A Cure for Wellness in einer Nachtschicht völlig überarbeitet tot am Schreibtisch zusammen…

Craig Wroe
Workaholics wie Morris missachten in A Cure for Wellness konsequent körperliche Warnsignale | © Twentieth Century Fox

Lockhart könnte zudem einige Thesen des verrückten Dr. Volmer verinnerlicht haben:

Der über 200 Jahre alte ehemalige Baron manipuliert die Patienten mit Sätzen wie: „Die Menschen beten den leeren Altar ihres eigenen Ehrgeizes an.“ Außerdem spricht er vom schrecklichen Preis, den seine Gäste für ihre enorm erfolgreichen Geschäftsleben und Karrieren gezahlt hätten: Einsamkeit sowie körperliche und seelische Krankheiten.

Mia Goth
Durchaus kritisch: A Cure for Wellness | © Twentieth Century Fox

So erklärt dann auch Lockhart ganz am Ende von A Cure for Wellness, als er in einer surreal wirkenden Sequenz am Tor des Sanatoriums überraschend dem Vorstand seines New Yorker Konzerns gegenüber steht: „Ehrlich gesagt: Ich fühle mich viel besser.“ 

Und da Lockhart in diesem Moment eine direkte Anweisung seiner Chefs ignoriert, kommt sein Verhalten auch einer Kündigung gleich. Mit neu gewonner Freiheit und Hannah auf dem Gepäckträger fährt er also seinem zukünftigen Leben entgegen… Wahrlich ein Grund zum Grinsen!

Lust auf mehr Erklärungen mysteriöser Filme? Wir schlüsseln alle schockierenden Twists des Netflix-Thrillers Wolfsnächte für dich auf. Und auch Denis Villeneuves modernen Sci-Fi-Klassiker Arrival schauen wir uns für dich ganz genau an!

TEILEN
Robert Laubenthal
Redakteur für QUADRATAUGE – Festangestellt bei der Webedia-Group, zu der auch die Filmportale moviepilot.de und filmstarts.de gehören. | Berufserfahrung: War vor QUADRATAUGE als Redakteur bei den Filmportalen moviepilot.de und filmstarts.de tätig, sowie bei Sleaze. | Ausbildung: Freie Universität Berlin | Was er über seine Leidenschaft sagt: In meiner Jugend kamen Fight Club, Big Lebowski und Matrix raus. Da hatte ich keine Wahl. Ich musste einfach was mit Film machen.

Inhalte mit Freunden teilen

Wenn Du diese Funktion akzeptierst, werden Deine Daten (z. B. die IP-Adresse, die URL der besuchten Webseite, das Datum und die Uhrzeit Deines Seitenbesuches) an Facebook, Google oder Twitter in ein Land außerhalb Deutschlands (z. B. USA) übermittelt und auch dort gespeichert. Diese Sozialen Netzwerke können somit diesen Webseitenbesuch Deinem bestehenden Account zuordnen, Dein Surfverhalten beobachten und dazu Profile erstellen und nutzen.